XING AG

  • WKN: XNG888
  • ISIN: DE000XNG8888
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.07.2010 | 14:28

XING AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


XING AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

08.07.2010 14:28

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die Ennismore European Smaller Companies Fund, Dublin, Ireland  hat uns
gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 08.07.2010  mitgeteilt, dass ihr
Stimmrechtsanteil an der XING AG, Hamburg, Deutschland, ISIN: DE000XNG8888,
WKN: XNG888 am 02.07.2010  die Schwelle von 3% der Stimmrechte
überschritten hat und an diesem Tag 3,18% (das entspricht 167639
Stimmrechten) betragen hat.



08.07.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  XING AG
              Gänsemarkt 43
              20354 Hamburg
              Deutschland
Internet:     www.xing.com
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

GBC-Research im Fokus

m:access mit deutlicher Überrendite

Das Mittelstandssegment m:access hat sich im schwierigen Marktumfeld einmal mehr hervorragend behaupten können. Mit einer Gesamtrendite von 8,1 % lag die Wertentwicklung klar über der des DAX. Als eines der Erfolgsrezepte sind dabei unseres Erachtens abermals die Dividenden entscheidend, die einen ordentlichen Renditebeitrag leisten. Der m:access bietet eine ganze Reihe von Unternehmen, welche bereits seit vielen Jahren eine aktionärsfreundliche und transparente Dividendenpolitik verfolgen.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Restrukturierung und Outsourcing des Bereichs IT-Infrastruktur an IBM vor Abschluss

22. Oktober 2014, 08:01

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von GBC AG): Kaufen

22. Oktober 2014