PETROTEC AG

  • WKN: PET111
  • ISIN: DE000PET1111
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.03.2012 | 10:52

PETROTEC AG: Korrektur der Veröffentlichung vom 27. März 2012 um 12:37 gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


PETROTEC AG 

28.03.2012 10:52

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------


PETROTEC AG: Korrektur der Veröffentlichung vom 27. März 2012 um 12:37
gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
Herr Roger Böing, Deutschland hat uns gem. § 21 Abs. 1 WpHG am 26.03.2012
mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der PETROTEC AG, Borken-Burlo,
Deutschland am 08.12.2011 die Schwelle von 3% der Stimmrechte
unterschritten hat und an diesem Tag 2,00% (das entspricht 491760
Stimmrechten) betragen hat. 1,11% der Stimmrechte (das entspricht 271482
Stimmrechten) sind Herrn Böing gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG
zuzurechnen.



28.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  PETROTEC AG
              Fürst-zu- Salm-Salm-Str. 18
              46325 Borken-Burlo
              Deutschland
Internet:     www.petrotec.de
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Anleihe im Fokus

Das APASSIONATA-Wertpapier – Investition in Leidenschaft


Zinssatz: 8,125% p.a., rückwirkende jährliche Zahlung
Zeichnungsfrist: 26. und 27. März 2015
Stückelung: 1.000 EUR
Emission: bis zu 30.000.000 €, festverzinsliche Teilschuldverschreibung
WKN: A14J88
ISIN: DE000A14J884

GBC-Research im Fokus

CytoTools AG: Verzögerungen in Indien, aber positiver Verlauf in Europa

Die CytoTools AG gab am 4. März 2015 bekannt, dass es bei der Zulassung des Wundheilpräparates DermaPro in Indien zu Verzögerungen kommt. Die für den europäischen Markt bestimmten Indikationen DFU und VLU liefen aber weiterhin planmäßig. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem CytoTools-Vorstand Dr. Freyberg über die Entwicklung in Indien, aber auch über den positiven Verlauf der europäischen Zulassung für DermaPro gesprochen.

Aktueller Webcast

BayWa AG

Annual Financial Statements 2014

27. März 2015

Aktuelle Research-Studie

USU Software AG

Original-Research: USU Software AG (von GBC AG):

27. März 2015