Amadeus FiRe AG

  • WKN: 509310
  • ISIN: DE0005093108
  • Land: Germany

Nachricht vom 28.06.2010 | 14:53

Amadeus FiRe AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


Amadeus FiRe AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1
WpHG (Aktie)

28.06.2010 14:53

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die MainFirst SICAV, Senningerberg, Luxemburg  hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 28.06.2010  mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Amadeus
FiRe AG, Frankfurt, Deutschland, ISIN: DE0005093108, WKN: 509310 am
21.06.2010  die Schwelle von 5% der Stimmrechte überschritten hat und an
diesem Tag 5,76% (das entspricht 299332 Stimmrechten) betragen hat.



28.06.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Amadeus FiRe AG
              Darmstädter Landstr. 116
              60598 Frankfurt
              Deutschland
Internet:     www.amadeus-fire.de
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Interview im Fokus

Cloud Computing: „Lucky Deal“ für AURELIUS

Nach der Übernahme des Schweizer Werbevermarkters Publicitas ist der Mittelstandsholding AURELIUS mit dem Kauf der T-Systems-Tochter IDS der nächste Coup gelungen. Margenstarke Services im Bereich Cloud-Lösungen und virtuelle Arbeitsplätze sollen das IDS-Ergebnis beflügeln. Im financial.de-Interview spricht AURELIUS-CEO Dr. Dirk Markus über die strategische Kooperation mit T-Systems, die steigende Nachfrage im IT-Sektor und die ersten Ziele mit den neuen Beteiligungen.

GBC-Fokusbox

LensWista AG: Großes Ertragspotenzial

Der LensWista AG ist es als erstem Unternehmen weltweit gelungen, eine Kontaktlinse aus reinem Silikon herzustellen. Die Patente sind bereits eingetragen und geben dem Unternehmen über Jahre hinweg ein Alleinstellungsmerkmal. Für das Unternehmen eröffnet sich dadurch in den kommenden Jahren ein großes Marktpotenzial. Dementsprechend groß ist auch das Umsatz- und Ertragspotenzial.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA and Joslin Diabetes Center Partner to Improve Health of Patients with Diabetic Kidney Disease

15. April 2014, 08:28

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Ergebnisse des Geschäftsjahres 2013

11. April 2014

Aktuelle Research-Studie

MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG

Original-Research: Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (von Montega AG): n.a.

16. April 2014