BHB Brauholding Bayern-Mitte AG

  • WKN: A1CRQD
  • ISIN: DE000A1CRQD6

Nachricht vom 21.03.2012 | 09:06

BHB Brauholding Bayern-Mitte AG steigert 2011 Umsatz um 6,4 % und Betriebsergebnis (EBIT) um 11,4 % - Dividende von 0,06 EUR je Aktie geplant


BHB Brauholding Bayern-Mitte AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

21.03.2012 / 09:06


BHB Brauholding Bayern-Mitte AG steigert 2011 Umsatz um 6,4 % und Betriebsergebnis (EBIT) um 11,4 % - Dividende von 0,06 EUR je Aktie geplant

 

Ingolstadt, 21. März 2012 - Die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG, eine Getränke-Holding mit Schwerpunkt auf den süddeutschen Raum, konnte die Umsatzerlöse 2011 auf 16,1 Mio. EUR (2010: 15,1 Mio. EUR) steigern. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Zuwachs von 6,4 %. Noch erfreulicher ist die Steigerung beim EBIT um 11,4 % von 420 TEUR auf 468 TEUR im Jahr 2011. Der Konzernjahresüberschuss liegt bei 297 TEUR (Vorjahr: 15 TEUR).

Auf Grund der erfreulichen Unternehmensentwicklung wird die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG bereits im ersten kompletten Geschäftsjahr seit der Börsennotierung für 2011 eine Dividende zahlen. Vorstand und Aufsichtsrat werden der am 6. Juli stattfindenden Hauptversammlung eine Ausschüttung von 0,06 EUR je Aktie vorschlagen.

'Nicht ohne Stolz können wir sagen, dass die Zahlen 2011 gute Werte in der Geschichte der Brauerei markieren', kommentieren die beiden BHB-Brauholding-Vorstände Gerhard Bonschab und Franz Katzenbogen den erfolgreichen Geschäftsverlauf. 'Der gesteigerte Umsatz der BHB Brauholding AG resultiert aus den stark gestiegenen Getränke-Absatzzahlen', so Katzenbogen weiter.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte die BHB Brauholding AG ihren Gesamt-Getränke-Absatz im Geschäftsjahr 2011 um beachtliche 5,5 % auf 214 thl steigern (2010: 204 thl). Darin enthalten sind sowohl die Eigenproduktion als auch der Absatz innerhalb des Handelsgeschäfts. Der Absatz der eigenproduzierten Biere stieg um erfreuliche 6,6 %, die eigenproduzierten alkoholfreien Getränke (Bernadett Brunnen AfG) um 2,8 %, insgesamt also um 5,3 %. Die Handelswaren entwickelten sich mit einem Plus von 7,4 % ebenfalls sehr positiv.

Im Bereich Handel konnte der Absatz der eigenproduzierten Getränke (Herrnbräu und Bernadett Brunnen) aufgrund sehr positiver Markteinflüsse, u. a. durch das im August 2010 neu gewonnene Absatzgebiet Schwabach, um stolze 8,6 % zulegen. Bei den Handelswaren, Bier und alkoholfreie Getränke, stieg der Absatz ebenfalls um bemerkenswerte 7,8% an.

 

Unternehmensprofil

Die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG ist seit Juli 2010 im Segment m:access der Münchener Börse notiert. Die Brauerei Herrnbräu GmbH & Co. KG ist eine 100%ige Tochter der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG. Die Wurzeln der Brauerei Herrnbräu reichen bis in das Jahr 1882 zurück. Entstanden aus der Fusion der Actienbrauerei und dem Bürgerlichen Brauhaus Ingolstadt hat sich die Schanzer Brauerei als traditioneller bayerischer Bierspezialist mit besonderem Schwerpunkt auf Weißbierspezialitäten etabliert. Das heutige Sortiment umfasst acht Weißbier- und acht untergärige Bierspezialitäten. Mit Bernadett Brunnen bietet Herrnbräu auch eine große Vielfalt an Mineralwasser und alkoholfreien Erfrischungsgetränken an. 19 verschiedene Sorten stehen als Durstlöscher bereit. Allen Produkten gemein sind die Reinheit sowie die mehrfach prämierte Qualität.

 

Kontakt

BHB Brauholding Bayern-Mitte AG
Manchinger Str. 95
85053 Ingolstadt
Tel: +49 (0)841 631 205
Fax: +49 (0)841 631 211
E-Mail: franz.katzenbogen@herrnbraeu.de
www.bhb-ag.de

Better Orange IR & HV AG
Dr. Stephan Fickel
Haidelweg 48
81421 München
Tel: +49 (0)89 889 69 06 13
Fax: +49 (0)89 889 69 06 66
E-Mail: stephan.fickel@better-orange.de  
www.better-orange.de



Ende der Corporate News


21.03.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


161512  21.03.2012

GBC-Research im Fokus

amp biosimilars AG: Am Anfang einer steilen Wachstumskurve

Mit dem Fokus auf der Entwicklung von Biosimilars adressiert die amp biosimilars AG einen der am stärksten wachsenden Teilbereiche der Pharmabranche. Haupttreiber sind hier die zahlreichen Patentausläufe sowie die hohe Nachfrage nach kostengünstigen Arzneien. Die amp biosimilars AG ist mit ihrem Plattform-Ansatz in der Lage, Biosimilars günstiger, effizienter und schneller zu entwickeln, als es bisher möglich war. Mit der frühzeitigen Auslizenzierung der ersten beiden Projekte wurde bereits der Proof of Concepts erbracht. Wir erwarten den Ausbau der Projektpipeline und haben einen fairen Wert je Aktie von 40,30 € („KAUFEN“) ermittelt.

Aktueller Webcast

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Q2 2015 Conference Call

30. Juli 2015

Aktuelle Research-Studie

Nemetschek AG

Original-Research: Nemetschek AG (von Montega AG): Halten

31. Juli 2015