INJEX Pharma AG

  • WKN: A0STYL
  • ISIN: DE000A0STYL7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.09.2011 | 09:18

Paketeria AG - Das Berliner Unternehmen Paketeria AG wird die INJEX Pharma GmbH zu 100 % und Verträge der MMB zum Injex, der Spritze ohne Nadel, in Millionenhöhe übernehmen


Paketeria AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

20.09.2011 / 09:18


Paketeria AG - Das Berliner Unternehmen Paketeria AG wird die INJEX Pharma GmbH zu 100 % und Verträge der MMB zum Injex, der Spritze ohne Nadel, in Millionenhöhe übernehmen.

Paketeria AG / ISIN:DE000A0STYL7

Berlin, 20. September 2011

Das im Freiverkehr gelistete Unternehmen Paketeria AG hat sich nach der Übernahme eines 20% Anteils an der Injex Pharma GmbH mit der MMB Medical Marketing Berlin GmbH zur Übernahme der verbleibenden 80 % geeinigt. Die Genehmigung des Aufsichtsrates der Paketeria AG liegt vor. Mit der vollständigen Übernahme der Injex Pharma GmbH soll auch das auf den Vertrieb der nadellosen Spritze fokussierte Geschäft der MMB GmbH, insbesondere die INJEX Vertriebsrechte auf die Paketeria AG übergehen.

Die Übernahme der Beteiligung und die Einbringung der Geschäftsinhalte der MMB erfolgt durch Sachkapitalerhöhung. Die Bewertung erfolgt kurzfristig durch einen bestellten Wirtschaftsprüfer. Die MMB wird nach der Durchführung des Geschäfts als reine Beteiligungsholding agieren.

Der MMB GmbH und Paketeria AG, letztere unter Einbeziehung des Aufsichtsrats haben vereinbart, Aktien der Paketeria AG im Rahmen der Einbringung der Geschäftsanteile der Injex Pharma AG zu einem Ausgabebetrag in Höhe von EUR3.20 und damit deutlich oberhalb des aktuellen Börsenkurses auszugeben. Die Aktien aus der Sachkapitalerhöhung werden zudem einem Lock Up unterliegen.

Die Mitarbeiter der MMB werden schnellstmöglich in die Injex Pharma GmbH bzw. Paketeria AG übergeleitet. Die Injex Pharma GmbH wird in Zukunft als Hersteller und F&E-Division fungieren, der Vertrieb und Marketing der innovativen nadelfreien Injektionstechnologie wird von der Paketeria AG fortgeführt.

Die Sachkapitalerhöhung bedarf einiger gerichtlicher Entscheidungen. Das Wertgutachten des Wirtschaftsprüfers muss vom Gericht anerkannt werden. Die Hauptversammlung der Paketeria AG soll deshalb am 9. Dezember in Berlin stattfinden und zu diesem Zeitpunkt sollten die gerichtlichen Entscheidungen vorliegen. Die Einladungen werden pünktlich 6 Wochen zuvor versendet.

Der Vorstand hat den Aufsichtsrat informiert, dass der Wirtschaftsprüfer die Bestätigung zum Eigenkapitalnachweis von mindestens 500.000 EUR Eigenkapital diese Woche übergibt und die Deutsche Börse umgehend informiert wird. Damit ist das Listing im Freiverkehr gesichert.

 

Kontakt:

Andy Rösch
Vorstand
Paketeria AG
Buckower Damm 114
12349 Berlin
Tel.: 030/53096768
andy.roesch@medical-marketing-berlin.com

Dr. Ulrich Franz
Aufsichtsratsmitglied
Ulrich.franz@gmx.net



Ende der Corporate News


20.09.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


139760  20.09.2011

Event im Fokus

62. m:access Analystenkonferenz

Datum: 13.10.2016
Zeit: 09:30 - 17:00 Uhr
Ort: Börse München
Karolinenplatz 6
80333 München

GBC im Fokus

Ergomed: Stabile Cashflows im Servicegeschäft, hohes Upside im Biotech-Portfolio

Die 1997 gegründete Ergomed plc (GB00BN7ZCY67) bietet für die pharmazeutische Industrie Dienstleistungen im Bereich der Entwicklung von pharmazeutischen Wirkstoffen an. Ergomed führt dabei klinische Entwicklungsprogramme für über 100 Kunden durch. Zusätzlich baut Ergomed ein Portfolio an Co-Entwicklungs-Partnerschaften mit Pharma- und Biotech-Unternehmen auf. Im Erfolgsfall ergibt sich hieraus ein hohes Gewinnpotenzial. Die Bewertung der Ergomed wurde auf Basis einer Sum-of-the-parts Analyse über das Servicegeschäft und Produktportfolio erstellt. Dabei haben wir einen fairen Wert für die Ergomed von 3,22 € pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Commerzbank: Vorstand legt dem Aufsichtsrat Strategie und finanzielle Ziele bis 2020 vor

29. September 2016, 10:33

Aktuelle Research-Studie

OpenLimit Holding AG

Original-Research: OpenLimit Holding AG (von Montega AG): n.a.

29. September 2016