Economic & Statistical Research

  • ISIN: SE0000110165
  • Land: .

Nachricht vom 03.04.2012 | 17:55

No adjustment of mini future issued by Svenska Handelsbanken (47/12)


NASDAQ OMX Stockholm AB 

03.04.2012 17:55
---------------------------------------------------------------------------

No adjustment of the instrument MINILONG EKT H2 (Order Book ID 79727) will be
made as no adjustments are to be made for the standardized derivatives with
Elekta AB as underlying. Trading will be resumed tomorrow, April 4, 2012. 

For further information concerning this exchange notice please contact Eva
Norling or Jonas Aldén, telephone +46 8 405 60 00, or iss@nasdaqomx.com
News Source: NASDAQ OMX



03.04.2012 Dissemination of a Corporate News, transmitted by DGAP - 
a company of EquityStory AG.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.

DGAP's Distribution Services include Regulatory Announcements,
Financial/Corporate News and Press Releases.
Media archive at www.dgap-medientreff.de and www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Language:     English
Company:      NASDAQ OMX Stockholm AB
              
               
              Sweden
Phone:        
Fax:          
E-mail:       
Internet:     
ISIN:         SE0000110165
WKN:          
 
End of Announcement                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Interview im Fokus

AURELIUS startet Aktienrückkauf

Die Münchner Mittelstandsholding will bis zu 2,9 Mio. eigene Aktien zurückkaufen. Zu Lasten des operativen Geschäfts soll dies jedoch nicht gehen, wie CEO Dr. Dirk Markus im Interview mit financial.de verrät. Im Gegenteil: Mit einem deutlich stärkeren internationalen Fokus soll AURELIUS bis 2020 zu einem der führenden Beteiligungskonzerne in Europa aufsteigen. Mit einem Cashpolster von 250 Mio. Euro im Rücken will Dr. Markus „das Transaktionstempo weiterhin hoch halten“.

Event im Fokus

53. m:access Analystenkonferenz

Datum: 01.07.2015
Zeit: 09:30 - 17:00 Uhr
Ort: Le Méridien Parkhotel Frankfurt
Wiesenhüttenplatz 28-38
60329 Frankfurt am Main

GBC-Research im Fokus

KPS AG hält an den Prognosen fest

Trotz des etwas schwächeren Wachstums und eines EBIT unter Vorjahresniveau in den ersten 6 Monaten des GJ 2014/15 hält die KPS AG an den Prognosen für das Gesamtjahr fest. Verzögerungen bei Projektstarts sollen bis Geschäftsjahresende wieder aufgeholt werden können. Vor diesem Hintergrund ist die Aktie mit einem 2016er KGV von rund 10 günstig bewertet und bietet nach wie vor ein interessanten Aufwärtspotenzial bis 8,35 €.

News im Fokus

Continental schließt Übernahme von Elektrobit Automotive ab

01. Juli 2015, 13:53

Aktueller Webcast

Ströer Media SE

Ergebnisse Q2/2015

19. August 2015

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

01. Juli 2015