New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG

  • WKN: 676550
  • ISIN: DE0006765506
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.07.2011 | 12:37

New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG: Flavus Beteiligungen AG, WKN A0Z25J, beteiligt sich an der Voigtländer GmbH.


New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG / Schlagwort(e):
Firmenübernahme/Joint Venture

18.07.2011 / 12:37

---------------------------------------------------------------------

Die 95%ige Tochter der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG,
Lüneburg (NYH AG), erwirbt damit eine strategisch bedeutsame Beteiligung.
Gemeinsam mit der Voigtländer GmbH wird der neue Geschäftsbereich
'Wasseraufbereitung' ausgebaut. Wie anlässlich der HV angekündigt setzt die
NYH AG die Strategie im Bereich zukunftsorientierter, nachhaltiger
Technologien konsequent fort.

Die Anlagen der Voigtländer GmbH ermöglichen Desinfektion von Wasser auf
einem bisher nicht erreichten technischen Niveau. Die neue
Desinfektionstechnologie findet Einsatz in den Bereichen:
- Trinkwasser, Brauchwasser
- Wasseraufbereitung im Schwimmbadbereich
- Sterilisation im Medizinalbereich
- Nahrungsmittelindustrie
- Tierzucht und Tierhaltung

und hat mit z.B. der Fraport AG bereits bedeutende Referenzkunden gewonnen.
Die Flavus Beteiligungen AG, die mit der kommenden Hauptversammlung in NYH
Environment AG umbenannt werden soll, strebt mittelfristig die bereits
vereinbarte Mehrheitsbeteiligung an der Voigtländer GmbH an und wird die
Technologie international, auch in Kombination mit anderen Technologien
vermarkten.

Das Management der NYH AG bzw. der Flavus Beteiligungen AG erwartet mit
dieser strategischen Akquisition erhebliches Umsatzpotential für die
nächsten Jahre und sieht hierin einen wichtigen Baustein für das neue
Segment Umwelttechnik innerhalb des Konzerns. Insbesondere ergeben sich
auch erhebliche Synergien zu weiteren, geplanten Beteiligungen und
Kooperationen oder Joint Ventures der Flavus Beteiligungen AG.

Lüneburg 18.Juli.2011
Der Vorstand


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

18.07.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                 
Unternehmen:    New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie AG            
                Otto-Brenner-Str. 17                                    
                21337 Lüneburg                                          
                Deutschland                                             
Telefon:        +49(04131) 2244-104                                     
Fax:            +49(04131) 2244-105                                     
E-Mail:         info@nyhag.de                                           
Internet:       http://www.nyh.de                                       
ISIN:           DE0006765506                                            
WKN:            676550                                                  
Börsen:         Regulierter Markt in Hamburg; Open Market in Frankfurt  
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
132336 18.07.2011                                                      

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG): Kaufen

20. Januar 2017