IMPREGLON SE

  • WKN: A0BLCV
  • ISIN: DE000A0BLCV5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.04.2012 | 09:21

Impreglon gründet eigene BioTec-Sparte - Neue biologische Abluftreinigung bewährt sich in den eigenen Werken


IMPREGLON SE / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

02.04.2012 / 09:21


Impreglon gründet eigene BioTec-Sparte
Neue biologische Abluftreinigung bewährt sich in den eigenen Werken

02.04.2012: Mit dem starken Wachstum des Oberflächenspezialisten auf inzwischen 21 Werke in 10 Ländern stellte sich auch die Frage nach einem geeigneten Abluftreinigungsverfahren für die Gruppe. Gesucht wurde nach einem Anlagenkonzept, das modular aufgebaut den unterschiedlichen Werksgrößen angepasst werden konnte und auf einem wirtschaftlichen biologischen Prozess beruhen sollte.

Bei der Suche stieß Impreglon auf ein neues zum Patent angemeldetes biologisches Reinigungsverfahren, das genau den Anforderungen entsprach und bisher lediglich als Prototyp existierte. Impreglon entschloss sich zum Sprung ins Wasser und erwarb die Exklusiv-Lizenz für das Verfahren. Inzwischen sind die ersten 2 Serienanlagen in Deutschland und Frankreich installiert und mit glänzenden Messergebnissen von den zuständigen Umweltbehörden abgenommen.

Gegenüber herkömmlichen Abluftreinigungsanlagen unterscheidet sich das neue Verfahren durch eine preiswerte kompakte Bauweise, geringen Wartungsaufwand und äußerst niedrige Betriebskosten. Die Anlagen lassen sich weltweit in der Industrie, der Landwirtschaft und für Kläranlagen jeder Größe einsetzen. Für den Bau der Anlagen plant Impreglon ein neues Werk in Zwickau mit einer Jahreskapazität von 30 Anlagen.

IMPREGLON SE
Lünertorstraße 17
21335 Lüneburg
Tel. 04131 / 2260091
Fax 04131 / 2260069
investorrelations@impreglon.de
www.impreglon.de



Ende der Corporate News


02.04.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



163493  02.04.2012

Interview im Fokus

AURELIUS startet Aktienrückkauf

Die Münchner Mittelstandsholding will bis zu 2,9 Mio. eigene Aktien zurückkaufen. Zu Lasten des operativen Geschäfts soll dies jedoch nicht gehen, wie CEO Dr. Dirk Markus im Interview mit financial.de verrät. Im Gegenteil: Mit einem deutlich stärkeren internationalen Fokus soll AURELIUS bis 2020 zu einem der führenden Beteiligungskonzerne in Europa aufsteigen. Mit einem Cashpolster von 250 Mio. Euro im Rücken will Dr. Markus „das Transaktionstempo weiterhin hoch halten“.

GBC-Research im Fokus

KPS AG hält an den Prognosen fest

Trotz des etwas schwächeren Wachstums und eines EBIT unter Vorjahresniveau in den ersten 6 Monaten des GJ 2014/15 hält die KPS AG an den Prognosen für das Gesamtjahr fest. Verzögerungen bei Projektstarts sollen bis Geschäftsjahresende wieder aufgeholt werden können. Vor diesem Hintergrund ist die Aktie mit einem 2016er KGV von rund 10 günstig bewertet und bietet nach wie vor ein interessanten Aufwärtspotenzial bis 8,35 €.

News im Fokus

Continental schließt Übernahme von Elektrobit Automotive ab

01. Juli 2015, 13:53

Aktueller Webcast

Ströer Media SE

Ergebnisse Q2/2015

19. August 2015

Aktuelle Research-Studie

Manz AG

Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

01. Juli 2015