HPI AG

  • WKN: A0JCY3
  • ISIN: DE000A0JCY37
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.12.2011 | 17:00

HPI AG: HPI AG begibt Unternehmensanleihe von bis zu 6 Millionen EUR


HPI AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

30.12.2011 / 17:00


HPI AG begibt Unternehmensanleihe von bis zu 6 Millionen EUR

- Laufzeit 01.12.2011 bis 30.11.2016

- Zinssatz 9% p.a.

- Unternehmensanleihe dient dem weiteren organischen Wachstum

München, 30. Dezember 2011: Die HPI AG Hoechst Procurement Intl. begibt eine Unternehmensanleihe bis zu EUR 6 Mio. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 5 Jahren und wird jährlich mit 9% verzinst. Laufzeitbeginn ist der 1. Dezember 2011, Laufzeitende ist der 31. November 2016.

Die Mittel aus der Unternehmensanleihe von bis zu EUR 6 Mio. dienen zur Unterstützung der Finanzierung der weiteren Unternehmensexpansion. So plant die Gesellschaft aus dem Emissionserlös die Aufstockung bestehender Beteiligungen und die Akquisition weiterer Unternehmen sowie den dynamischen Ausbau des organischen Wachstums.

Diese Unternehmensanleihe soll voraussichtlich im Börsenfreiverkehr gelistet werden. Da sich die Unternehmensanleihe nur an qualifizierte Anleger gemäß §2 Abs. 6 WpPG richtet, ist kein Prospekt vorgesehen. Die Emission wird von der Süddeutschen Aktienbank AG (SAB) als Lead-Manager begleitet.

In diesem Zusammenhang bekräftigt der Vorstandsvorsitzende Michael Negel: 'Mit dem Emissionserlös aus dieser Unternehmensanleihe werden wir das weitere organische und anorganische Wachstum der HPI Gruppe in 2012 beschleunigen.'

Unternehmensprofil HPI AG

Die HPI AG (Hoechst Procurement International) ist der in Europa führende börsennotierte Industriedienstleister im Bereich Einkauf und Logistik mit hoch spezialisierten Branchen Know-how. Der Erfolg der HPI AG basiert auf einer langjährigen Expertise als Einkaufsdienstleister in den Bereichen Elektronik, Automotive-, Aerospace/ Defense-, Chemie/Pharmaindustrie sowie Maschinen-und Anlagenbau. Mit einem betreuten Einkaufsvolumen von über 4 Milliarden Euro, rund 800 Kunden, 4.000 verhandelten Verträgen und über 170 Mitarbeitern ist HPI Europas größter unabhängiger Industriedienstleister für strategisches Beschaffungsmanagement.
Das Unternehmen ist in der Lage, seinen Kunden alles aus einer Hand anzubieten - vom kurzfristigen Bestandsmanagement (Brokerage) bis hin zur kompletten Übernahme des gesamten Einkaufsprozesses (Business Processing) sowie der Lagerhaltung.
Die HPI-Gruppe wickelt über 2 Millionen Warenbewegungen und über 600.000 Bestellungen pro Jahr ab. Zudem betreut die HPI Gruppe Einkaufsvolumina in Höhe von über 4 Milliarden Euro pro Jahr inklusive 200 Millionen Euro Transport- und Logistikaufträge.
Die globale Präsenz der HPI-Gruppe an 21 Standorten - davon 16 in Europa, 2 in Nordamerika und 3 in Asien - bietet den Kunden nachhaltige Einsparungs-, Qualitäts- und Kostenpotentiale. In enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden stärkt HPI die Rolle des Einkaufs als Wertschöpfungstreiber im Unternehmen. Damit schafft die HPI AG einen Mehrwert für seine Kunden und Aktionäre.
Die HPI-Gruppe ist mit folgenden Marken im Markt aktiv: 'ce', 'VCE', 'Azego Components', '3KV', 'HPI', 'MRL Mannesmannröhren Logistics'.
Die Aktien des Unternehmens sind unter dem Börsenkürzel CEW3 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt, außerdem im Qualitätssegment m:access im Freiverkehr der Börse München.

Kontakt:

HPI AG
Michael Negel
(Vorstand)

Joseph-Wild-Str. 20
D-81829 München (Munich)
Tel.: +49 (89) 9971 - 1500
Fax: +49 (89) 9543 993 10
michael.negel@HPI-AG.com
www.HPI-AG.com

HPI AG
Investor Relations
Manuela Stelzl
Joseph-Wild-Str. 20
D-81829 München (Munich)
Tel. : +49 (89) 9971 - 1508
Fax : +49 (89) 9543 98863
Manuela.stelzl@HPI-AG.com
www.HPI-AG.com

Investor Relations

Crossalliance communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 (0) 89-898272-27
E-Mail: sh@crossalliance.com
Freihamerstr. 2
82166 München




Kontakt:
Susan Hoffmeister
CROSSALLIANCE communication GmbH
Tel: 089 898 272-27
sh@crossalliance.de



Ende der Corporate News


30.12.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


151181  30.12.2011

Unternehmen im Fokus

SYGNIS AG führt Kapitalerhöhung zum Erwerb der Expedeon Holdings Ltd. durch

Es sollen bis zu 20,5 Mio. neue Aktien ausgegeben werden, wobei den Altaktionären ein Bezugsrecht von 9:11 gewährt wird und der größte Anteil von etwa 80% gegen Expedeon-Anteile getauscht werden soll. Nur ein kleinerer Anteil von etwa EUR 5 Mio. soll im Zuge einer Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht eingenommen werden, bei der die SYGNIS-Aktionäre vom 29. Juni bis 12. Juli 2016 die Möglichkeit haben, dieses auszuüben. Alle Aktien, die nicht von den SYGNIS- oder Expedeon-Aktionären bezogen werden, sollen im Rahmen einer Privatplatzierung qualifizierten Investoren zum Preis von EUR 1,10 je neuer Aktie angeboten werden. Neben der Ausweitung der Produktpalette wird die Übernahme einen starken Zugang zu bereits etablierten direkten Vertriebskanälen in den USA, Asien und Europa ermöglichen.

Zeichnungsfrist neue Aktien: 29. Juni bis 12. Juli 2016

Event im Fokus

61. m:access Analystenkonferenz

Datum: 14.07.2016
Zeit: 09:30 - 17:00 Uhr
Ort: Börse München
Karolinenplatz 6
80333 München

GBC im Fokus

"Next Generation SYGNIS"; Geplante Expedeon-Übernahme eröffnet großes Salespotenzial in USA und Asien; Post-Money-Kursziel angehoben

Der DNA-Spezialist Sygnis AG plant eine Kapitalerhöhung. Damit soll unter anderem der Erwerb der im Bereich Proteomik tätigen Expedeon Holdings Ltd. finanziert werden. Neben der Ausweitung der Produktpalette wird die geplante Übernahme einen starken Zugang zu bereits etablierten direkten Vertriebskanälen in den USA, Asien und Europa ermöglichen. Im Rahmen unserer Post-Money-Bewertung heben wir das Kursziel aufgrund der dann verbesserten Risikostruktur sowie der vorhandenen Synergieeffekte auf 3,95 € an. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Ringmetall Aktiengesellschaft

Original-Research: Ringmetall AG (von Montega AG): Kaufen

30. Juni 2016