SAP SE

  • WKN: 716460
  • ISIN: DE0007164600
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.12.2011 | 15:27

SAP AG: Veröffentlichung gemäß § 30e WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


SAP AG  / Drittstaatveröffentlichung nach § 30e Abs. 1, Nr.3 WpHG

12.12.2011 15:27

Veröffentlichung einer Zulassungsfolgepflichtmitteilung nach § 30e Abs. 1,
Nr. 3 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Mit Ad-hoc-Mitteilung vom 3. Dezember 2011 hat die SAP AG ('SAP') bekannt gegeben, dass das SAP-Tochterunternehmen, SAP America, Inc., und SuccessFactors, Inc. ('SuccessFactors') eine Vereinbarung zur Übernahme von SuccessFactors unterzeichnet haben, auf deren Grundlage eine Tochtergesellschaft der SAP ein Angebot zur Übernahme aller ausstehenden Aktien von SuccessFactors unterbreiten wird. Im Zusammenhang mit dieser Übernahmevereinbarung hat die SAP am 9. Dezember 2011 die folgenden Dokumente bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission ('SEC') eingereicht: Einen Schedule TO-C mit - Anlage 'Exhibit (a)(5)(O) - Transcript of Barclays Capital Global Technology Conference held on December 8, 2011' Diese Dokumente sind auf der Website der SAP AG unter http://www.sap.com/corporate-de/investors/successfactors/offer.epx verfügbar. 12.12.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: SAP AG Dietmar-Hopp-Allee 16 69190 Walldorf Deutschland Internet: www.sap.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

Grand City Properties S.A.

Original-Research: GRAND CITY Properties S.A. (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

24. Januar 2017