DekaBank Deutsche Girozentrale

  • WKN: -
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.03.2012 | 16:55

DekaBank Deutsche Girozentrale: Veröffentlichung gemäß § 30e WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


DekaBank Deutsche Girozentrale  / Aufnahme von Anleihen und deren
Gewährleistungen nach § 30e Abs. 1, Nr. 2 WpHG

15.03.2012 16:55

Veröffentlichung einer Zulassungsfolgepflichtmitteilung nach § 30e Abs. 1,
Nr. 2 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------


Die DekaBank Deutsche Girozentrale hat folgende Anleihen begeben:

EUR 5 Mio. (Aufstockung) auf EUR 10 Mio. / DekaBank
Inhaberschuldverschreibungen von 2012 (2017) Serie 6297 / ISIN DE000DK8AHG7
/ Valuta 13.03.2012 //

EUR 10 Mio. / DekaBank Inhaberschuldverschreibungen von 2012 (2017) Serie
6313 / ISIN DE000DK8AH84 / Valuta 15.03.2012 //



15.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  DekaBank Deutsche Girozentrale
              Mainzer Landstraße 16
              60325 Frankfurt am Main
              Deutschland
Internet:     www.dekabank.de
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Video im Fokus

Nachholbedarf bei IR-TV-Formaten

Drei Viertel der großen deutschen Konzerne nutzen redaktionelle TV-Formate für Pressearbeit, Werbung oder Personalgewinnung. Im Bereich Investor Relations setzt dagegen nur jedes fünfte Unternehmen aus dem Dax und MDax auf Bewegtbilder. Dabei eignen sich redaktionelle Interviews und Kurzfilme besonders gut für die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt.

GBC-Research im Fokus

SYGNIS: Kapitalerhöhung erfolgreich – Finanzierung der Produktpipeline gesichert

Mit der erfolgreichen und deutlich überzeichneten Kapitalerhöhung in Höhe von 4,95 Mio. Euro hat die SYGNIS AG einen maßgeblichen Schritt zur vollständigen Finanzierung der Produktpipeline getan. Im Bereich der Produktentwicklung wurde mit TruePrime (auf Basis des eigenentwickelten Enzyms PrimPol) das erste Kit für die Eigenvermarktung entwickelt. In den kommenden zwei Jahren sollen weitere TruePrime-Kits auf den Markt gebracht werden. Bei unveränderten Prämissen bestätigen wir unsere Prognosen und das Kursziel von 4,05 € je Aktie.

Aktueller Webcast

XING AG

Acquisition of JOBBÖRSE.COM

23. Januar 2015

Aktuelle Research-Studie

mybet Holding SE

Original-Research: Mybet Holding SE (von Montega AG): Kaufen

23. Januar 2015