DekaBank Deutsche Girozentrale

  • WKN: -
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.03.2012 | 16:55

DekaBank Deutsche Girozentrale: Veröffentlichung gemäß § 30e WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung


DekaBank Deutsche Girozentrale  / Aufnahme von Anleihen und deren
Gewährleistungen nach § 30e Abs. 1, Nr. 2 WpHG

15.03.2012 16:55

Veröffentlichung einer Zulassungsfolgepflichtmitteilung nach § 30e Abs. 1,
Nr. 2 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory
AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------


Die DekaBank Deutsche Girozentrale hat folgende Anleihen begeben:

EUR 5 Mio. (Aufstockung) auf EUR 10 Mio. / DekaBank
Inhaberschuldverschreibungen von 2012 (2017) Serie 6297 / ISIN DE000DK8AHG7
/ Valuta 13.03.2012 //

EUR 10 Mio. / DekaBank Inhaberschuldverschreibungen von 2012 (2017) Serie
6313 / ISIN DE000DK8AH84 / Valuta 15.03.2012 //



15.03.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  DekaBank Deutsche Girozentrale
              Mainzer Landstraße 16
              60325 Frankfurt am Main
              Deutschland
Internet:     www.dekabank.de
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

GBC-Research im Fokus

m:access mit deutlicher Überrendite

Das Mittelstandssegment m:access hat sich im schwierigen Marktumfeld einmal mehr hervorragend behaupten können. Mit einer Gesamtrendite von 8,1 % lag die Wertentwicklung klar über der des DAX. Als eines der Erfolgsrezepte sind dabei unseres Erachtens abermals die Dividenden entscheidend, die einen ordentlichen Renditebeitrag leisten. Der m:access bietet eine ganze Reihe von Unternehmen, welche bereits seit vielen Jahren eine aktionärsfreundliche und transparente Dividendenpolitik verfolgen.

News im Fokus

Deutsche Bank AG: Aufwand für Rechtsstreitigkeiten 894 Millionen Euro im 3. Quartal 2014

24. Oktober 2014, 18:49

Aktuelle Research-Studie

Vita 34 AG

Research, Close Brothers Seydler, 24. Oktober 2014: kaufen

24. Oktober 2014