INTERSHOP COMMUNICATIONS AG

  • WKN: A0EPUH
  • ISIN: DE000A0EPUH1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.04.2012 | 20:51

Wechsel im Vorstand von Intershop Communications AG


Intershop Communications AG  / Schlagwort(e): Personalie

01.04.2012 20:51

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Jena, 1. April 2012 - Intershop Communications AG (ISIN: DE000A0EPUH1)
kündigt einen Wechsel im Vorstand an. Das langjährige Vorstandsmitglied Dr.
Ludger Vogt hat heute sein Mandat mit sofortiger Wirkung im Einvernehmen
mit dem Aufsichtsrat niedergelegt. Zum 1. April 2012 tritt Herr Jochen Moll
sein Amt als Mitglied und Sprecher des Vorstands an. Herr Moll wird für das
Ressort Vertrieb, Marketing und Consulting zuständig sein.

Dr. Ludger Vogt ist bereits seit 1999 bei Intershop tätig. Bis Ende 2006
leitete er als Vice President (VP) Services die Bereiche Consulting,
Customer Support und Technical Training, bevor er 2007 die Verantwortung
für den Vertrieb übernahm und 2008 zum Vorstandmitglied berufen wurde. Der
Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Herbert May dankte Herrn Dr. Vogt für dessen
Beitrag zur positiven Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren,
insbesondere in den Geschäftsjahren 2010 und 2011, in denen die
Gesellschaft ihr bestes Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielte,
bei der 2007 vollzogenen Restrukturierung sowie beim Aufbau der
strategischen Partnerschaft mit GSI Commerce, Inc.

Jochen Moll (44) verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in leitenden
Positionen in der IT-Industrie. Bei IBM war Moll unter anderem als Vice
President (VP) für die Business Partner Organisation Central Region und für
die Software Group Central Region Europe (DACH) tätig. Bei EMC
verantwortete Jochen Moll das Deutschland-Geschäft und entwickelte darüber
hinaus als Vice President für Strategische Allianzen das Geschäft mit
Systemintegratoren in EMEA, bevor er 2010 CEO von BizSphere AG, einem
internationalen Startup-Unternehmen, das auf Software-Lösungen für den
Vertrieb spezialisiert ist, wurde.

Investor Relations: 
Heide Rausch
T: +49-3641-50-1000
F: +49-3641-50-1309 
ir@intershop.de 


01.04.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Intershop Communications AG
              Intershop Tower
              07740 Jena
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)3641-50-0
Fax:          +49 (0)3641-50-1002
E-Mail:       ir@intershop.de
Internet:     www.intershop.de
ISIN:         DE000A0EPUH1, DE000A0C4ZE3
WKN:          A0EPUH, A0C4ZE
Indizes:      CDAX, PRIMEALL, TECHALLSHARE
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Interview im Fokus

mic AG: Millionen-Exit + Börsengang

Die mic AG erntet jetzt die Früchte ihrer Aufbauarbeit. Nach dem erfolgreichen Exit der Beteiligung neuroConn steht nun die Tochter micData AG vor dem Sprung an die Börse – und 2015 sollen weitere Börsengänge folgen. Noch hat die Börse das Potenzial des mic-Geschäftsmodells nicht erkannt. Der aktuelle Börsenwert von nur 16 Mio. Euro spiegelt das wahre Potenzial der mic-Gruppe nicht im Ansatz wieder, ist CEO Claus-Georg Müller im Interview mit financial.de überzeugt.

Video im Fokus

Nachholbedarf bei IR-TV-Formaten

Drei Viertel der großen deutschen Konzerne nutzen redaktionelle TV-Formate für Pressearbeit, Werbung oder Personalgewinnung. Im Bereich Investor Relations setzt dagegen nur jedes fünfte Unternehmen aus dem Dax und MDax auf Bewegtbilder. Dabei eignen sich redaktionelle Interviews und Kurzfilme besonders gut für die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt.

GBC-Research im Fokus

SYGNIS AG: Vom Technologie- zum Produktionsunternehmen mit TruePrime

Sowohl die Selbstvermarktung eigener DNA-Kits als auch die bereits an Qiagen erfolgte Auslizenzierung eines Produktes für die DNA-Vervielfältigung sollen der SYGNIS AG helfen, an den hohen Wachstumsraten des NGS-Marktes zu partizipieren. SYGNIS hat sich mit ihrem Portfolio gut positioniert. Mit der laufenden Kapitalerhöhung wird die finanzielle Basis für die Weiterentwicklung der umfangreichen Produktpipeline geschaffen. Bei einem fairen Wert je Aktie von 4,05 € erkennen wir ein hohes Kurspotenzial und vergeben damit das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Bank AG: Kündigung 900.000 Trust Preferred Securities

19. Dezember 2014, 15:04

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

19. Dezember 2014