Nexus AG

  • WKN: 522090
  • ISIN: DE0005220909
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.04.2012 | 07:54

NEXUS AG: NEXUS zahlt erste Dividende


NEXUS AG  / Schlagwort(e): Dividende

12.04.2012 07:54

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Villingen-Schwenningen, 12. April 2012: Die auf klinische Software spezialisierte NEXUS AG wird auf der kommenden ordentlichen Hauptversammlung am 23.05.2012 den Aktionären erstmals die Ausschüttung einer Dividende von 10 Cent pro Aktie vorschlagen. Beabsichtigt ist es, den Aktionären aus dem Bilanzgewinn von TEUR 5.366 eine Dividende von TEUR 1.428 zu zahlen. In die Gewinnrücklagen sollen TEUR 3.900 eingestellt werden. In 2011 hat die NEXUS AG den Umsatz um 19,4% auf EUR 53,5 Mio. steigern können. Damit wurde - wie in den Vorjahren auch - ein zweistelliges Wachstum in Umsatz und Ergebnis erreicht. Mit der Dividendenzahlung dokumentiert NEXUS den stetigen Aufwärtstrend und zeigt, dass sich die konsequente Innovationsorientierung im Krankenhausmarkt bezahlt gemacht hat. Weitere Informationen: NEXUS AG Herr Simon Holzer Tel.: +49 (0) 77 21/84 82 321 Fax: +49 (0) 77 21/84 82 311 ir@nexus-ag.de www.nexus-ag.de 12.04.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: NEXUS AG Auf der Steig 6 78052 Villingen-Schwenningen Deutschland Telefon: +49 (0)7721 8482-0 Fax: +49 (0)7721 8482-888 E-Mail: mail@nexus-ag.de Internet: www.nexus-ag.de ISIN: DE0005220909 WKN: 522090 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG): Kaufen

20. Januar 2017