Gothaer Allgemeine Versicherung AG

  • WKN: A0KP4Q
  • ISIN: XS0269270566
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.09.2012 | 10:49

Gothaer Allgemeine Versicherung AG: Gothaer Versicherungsbank VvaG entscheidet über Ankauf


Gothaer Allgemeine Versicherung AG  / Schlagwort(e): Anleihe

12.09.2012 10:49

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, DEREN
TERRITORIEN UND BESITZTÜMERN, DEN EINZELNEN BUNDESSTAATEN DER VEREINIGTEN
STAATEN VON AMERIKA SOWIE DEM DISTRICT OF COLUMBIA (DIE 'VEREINIGTEN
STAATEN') ODER AN PERSONEN, DIE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN WOHNHAFT SIND
ODER SICH DORT AUFHALTEN.

Köln, 12. September 2012
Die Gothaer Versicherungsbank VvaG hatte am 03. September 2012 die Inhaber
der EUR 250.000.000 nachrangigen fest- und variabel verzinslichen
Schuldverschreibungen fällig 2026 der Gothaer Allgemeine Versicherung AG,
ISIN XS0269270566 eingeladen, ihr Verkaufsangebote für die
Schuldverschreibungen zu unterbreiten. Nach Ablauf der Angebotsabgabefrist
hat die Gothaer Versicherungsbank VvaG entschieden, ein Volumen von
insgesamt EUR 32.400.000 zu einem Preis von 87,5% anzukaufen. Der Kaufpreis
wurde in einem sogenannten modifizierten holländischen Auktionsprozess
festgesetzt.

Die Einladung war weder direkt noch indirekt in den oder in die Vereinigten
Staaten unter Verwendung der US-amerikanischen Post oder eines Mittels oder
Instrumente des zwischenstaatlichen oder ausländischen Wirtschaftsverkehrs
Handels (means or instrumentality of insterstate or foreign commerce),
einschließlich E-Mail, Telefax, Telefon und des Internets oder einer
Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse der Vereinigten Staaten
(national securities exchange of the United States) unterbreitet worden.
Die Einladung durfte nicht über ein solches Mittel, eine solche Einrichtung
oder von innerhalb der Vereinigten Staaten angenommen werden.


12.09.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Interview im Fokus

AURELIUS startet Aktienrückkauf

Die Münchner Mittelstandsholding will bis zu 2,9 Mio. eigene Aktien zurückkaufen. Zu Lasten des operativen Geschäfts soll dies jedoch nicht gehen, wie CEO Dr. Dirk Markus im Interview mit financial.de verrät. Im Gegenteil: Mit einem deutlich stärkeren internationalen Fokus soll AURELIUS bis 2020 zu einem der führenden Beteiligungskonzerne in Europa aufsteigen. Mit einem Cashpolster von 250 Mio. Euro im Rücken will Dr. Markus „das Transaktionstempo weiterhin hoch halten“.

GBC-Research im Fokus

KPS AG hält an den Prognosen fest

Trotz des etwas schwächeren Wachstums und eines EBIT unter Vorjahresniveau in den ersten 6 Monaten des GJ 2014/15 hält die KPS AG an den Prognosen für das Gesamtjahr fest. Verzögerungen bei Projektstarts sollen bis Geschäftsjahresende wieder aufgeholt werden können. Vor diesem Hintergrund ist die Aktie mit einem 2016er KGV von rund 10 günstig bewertet und bietet nach wie vor ein interessanten Aufwärtspotenzial bis 8,35 €.

Aktueller Webcast

Ströer Media SE

Ergebnisse Q2/2015

19. August 2015

Aktuelle Research-Studie

Gesco AG

Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH): Halten

03. Juli 2015