OHB SE

  • WKN: 593612
  • ISIN: DE0005936124
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.02.2011 | 12:25

OHB Technology AG: OHB Technology erwibt Aerotech Peissenberg GmbH & CO. KG


OHB Technology AG  / Schlagwort(e): Firmenübernahme

10.02.2011 12:25

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

OHB Technology erwibt Aerotech Peissenberg GmbH & CO. KG

Bremen, 10. Februar 2011 - Die MT Aerospace Holding GmbH, Bremen, ein
Gemeinschaftsunternehmen der OHB Technology AG (70%), Bremen, (Prime
Standard, ISIN: DE0005936124) und Apollo Capital Partners GmbH (30%),
München, unterzeichnete heute mit Wirkung zum 1.1.2011 einen Kaufvertrag
über den Erwerb des bayerischen Triebwerkszulieferers Aerotech Peissenberg
GmbH & Co. KG (ATP) sowie dessen Schwestergesellschaften in Frankreich und
Tschechien. Verkäuferin ist die Drosten Gruppe, Grünwald.

Aerotech Peissenberg ist ein Hersteller sensitiver Bauteile aus
hochwarmfesten Nickel-Basis-Legierungen und Titan für Flugtriebwerke und
Industriegasturbinen. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte Aerotech Peissenberg
zusammen mit den Schwestergesellschaften in Tschechien und Frankreich mit
rund 490 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von ca. EUR 46 Mio. Der
Auftragsbestand betrug zum Jahresende 2010 rund EUR 86 Mio.

Im laufenden Geschäftsjahr 2011 erwartet die ATP eine Gesamtleistung von
rund EUR 60 Mio., ein EBITDA von rund EUR 4  Mio. und EBIT von rund EUR 2
Mio.

Der OHB-Konzern erweitert mit diesem strategischen Erwerb die
Geschäftsaktivitäten im Bereich Luftfahrt. Ziel ist es, die Position im
nationalen und internationalen Luftfahrtgeschäft zu verbessern und dabei
auch neue Marktpotenziale zu erschließen.

Kontakt:
Investor Relations
Michael Vér
Tel.: +49 421 - 2020-727
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: ver@ohb-technology.de


Corporate Communications
Steffen Leuthold
Tel.: +49 421 - 2020-620
Fax: +49 421 - 2020-9898
E-Mail: leuthold@ohb-technology.de





10.02.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  OHB Technology AG
              Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8
              28359 Bremen
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)421 2020 8
Fax:          +49 (0)421 2020 613
E-Mail:       ir@ohb-technology.de
Internet:     www.ohb-technology.de
ISIN:         DE0005936124
WKN:          593612
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Interview im Fokus

AURELIUS startet Aktienrückkauf

Die Münchner Mittelstandsholding will bis zu 2,9 Mio. eigene Aktien zurückkaufen. Zu Lasten des operativen Geschäfts soll dies jedoch nicht gehen, wie CEO Dr. Dirk Markus im Interview mit financial.de verrät. Im Gegenteil: Mit einem deutlich stärkeren internationalen Fokus soll AURELIUS bis 2020 zu einem der führenden Beteiligungskonzerne in Europa aufsteigen. Mit einem Cashpolster von 250 Mio. Euro im Rücken will Dr. Markus „das Transaktionstempo weiterhin hoch halten“.

GBC-Research im Fokus

KPS AG hält an den Prognosen fest

Trotz des etwas schwächeren Wachstums und eines EBIT unter Vorjahresniveau in den ersten 6 Monaten des GJ 2014/15 hält die KPS AG an den Prognosen für das Gesamtjahr fest. Verzögerungen bei Projektstarts sollen bis Geschäftsjahresende wieder aufgeholt werden können. Vor diesem Hintergrund ist die Aktie mit einem 2016er KGV von rund 10 günstig bewertet und bietet nach wie vor ein interessanten Aufwärtspotenzial bis 8,35 €.

News im Fokus

K+S Aktiengesellschaft: K+S Aktiengesellschaft lehnt vorgeschlagene Übernahme ab

02. Juli 2015, 15:24

Aktueller Webcast

Ströer Media SE

Ergebnisse Q2/2015

19. August 2015

Aktuelle Research-Studie

Gesco AG

Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH): Halten

03. Juli 2015