IFA Hotel & Touristik AG

  • WKN: 613120
  • ISIN: DE0006131204
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 16.12.2010 | 15:00

IFA Hotel & Touristik AG: Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG / Erwerb eigener Aktien


IFA Hotel & Touristik AG  / Schlagwort(e): Transaktion eigene
Aktien/Absichtserklärung

16.12.2010 15:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

 

IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft
Düsseldorfer Straße 50
47051 Duisburg

ISIN: DE0006131204

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG

Erwerb eigener Aktien

Der Vorstand der IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft hat heute mit
Zustimmung des Aufsichtsrats vom selben Tag beschlossen, erneut - in
Verlängerung der am 21. Oktober 2010 bekanntgegebenen Beschlussfassung- vom
17. Dezember 2010 an bis zum Ablauf des 9. März 2011, dem Termin der
nächsten Aufsichtsratssitzung, insgesamt bis zu 35.000 eigene Aktien der
Gesellschaft zu erwerben. Auf die erworbenen Aktien zusammen mit etwaigen
anderen eigenen Aktien, die sich im Besitz der Gesellschaft befinden oder
ihr zuzurechnen sind, dürfen zu keinem Zeitpunkt mehr als zehn von Hundert
des Grundkapitals entfallen. Der Vorstand macht damit von der bis zum
Ablauf des 19. Juli 2015 befristeten Ermächtigung der ordentlichen
Hauptversammlung vom 20. Juli 2010 zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71
Abs. 1 Ziffer 8 AktG teilweisen Gebrauch. Die zurückgekauften Aktien sind
für alle rechtlich zulässigen und von der Ermächtigung der Hauptversammlung
gedeckten Zwecke bestimmt. Bisher hat die Gesellschaft 5.234 eigene Aktien
erworben.

Der Erwerb soll über die Börse erfolgen. Der Erwerbspreis je Aktie darf den
im Parkett- und Computerhandel an der Frankfurter Wertpapierbörse in
Frankfurt am Main festgestellten höchsten Börsenkurs (zuzüglich Kosten und
Gebühren) am Erwerbstag vor Eingehung der Verpflichtung zum Erwerb eigener
Aktien um nicht mehr als 10% überschreiten und um nicht mehr als 10%
unterschreiten.

Der von Vorstand zu diesem Zweck beauftragte Wertpapierdienstleister wird
die Handelsbedingungen des Artikels 5 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 der
Kommission vom 22. Dezember 2003 ('Verordnung') beachten, wobei er sich
entsprechend Artikel 5 Abs. 3 der Verordnung angesichts der außerordentlich
niedrigen Liquidität der Aktie im regulierten Markt vorbehält, aufgrund der
bereits vorgenommenen Anzeige an die zuständige Behörde bei seinem Erwerb
den Schwellenwert von 25 % des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes
im relevanten Markt, auf dem der Kauf erfolgt, zu überschreiten. Die
Bekanntgabe der durchgeführten Transaktionen entsprechend Artikel 4 Abs. 4
der Verordnung erfolgt im Internet in der Rubrik
Finanzinformationen/Aktienrückkauf unter: www.ifahotels.com.

Duisburg, 16. Dezember 2010

IFA Hotel & Touristik Aktiengesellschaft
Der Vorstand


16.12.2010 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  IFA Hotel & Touristik AG
              Düsseldorferstr. 50
              47051 Duisburg
              Deutschland
Telefon:      0203-9 92 76-0
Fax:          0203-9 92 76-94
E-Mail:       a.erkal@ifahotels.com
Internet:     www.ifahotels.com
ISIN:         DE0006131204
WKN:          613120
Börsen:       Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General
              Standard); Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

Video im Fokus

Nachholbedarf bei IR-TV-Formaten

Drei Viertel der großen deutschen Konzerne nutzen redaktionelle TV-Formate für Pressearbeit, Werbung oder Personalgewinnung. Im Bereich Investor Relations setzt dagegen nur jedes fünfte Unternehmen aus dem Dax und MDax auf Bewegtbilder. Dabei eignen sich redaktionelle Interviews und Kurzfilme besonders gut für die Kommunikation mit dem Kapitalmarkt.

GBC-Research im Fokus

SYGNIS: Voraussetzung für positives Nachsteuerergebnis 2016 geschaffen

Der Vertrieb der SYGNIS-Produktpipeline wird um den Bereich der Eigenvermarktung erweitert. Initiiert wird die Eigenvermarktung durch den Vertriebsstart des TruePrimeTM Single Cell WGA KIT, dem ersten Produkt aus der TruePrimeTM-Produktlinie zur Amplifikation des gesamten Genoms aus Einzelzellen. Unserer Ansicht nach ist damit die Basis für das Erreichen eines positiven Nachsteuerergebnisses im Geschäftsjahr 2016 geschaffen worden.

News im Fokus

Continental vollzieht Veyance-Erwerb nach Freigabe durch brasilianische Kartellbehörde

30. Januar 2015, 17:27

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Solutions 30 SE (von Sphene Capital GmbH): Buy Solutions 30 SE

27. Januar 2015