Manz AG

  • WKN: A0JQ5U
  • ISIN: DE000A0JQ5U3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.06.2018 | 19:48

Manz AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Manz AG

13.06.2018 / 19:48
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Herr Dieter Manz, Deutschland, hat der Manz AG am 13.06.2018 im Zusammenhang mit seiner Mitteilung gemäß § 33 Abs. 1 WpHG vom 13.06.2018 betreffend das Überschreiten der Schwelle von 25 % der Stimmrechte aus Aktien an der Manz AG hinsichtlich der mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgten Ziele und die Herkunft der für den Erwerb verwendeten Mittel gemäß § 43 Abs. 1 WpHG Folgendes mitgeteilt:

Mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgte Ziele (§ 43 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. Satz 3 WpHG)

1. Der Erwerb dient der Erreichung der Mindestbeteiligungsquote zur Vorbereitung einer steueroptimierten Neuordnung des Aktienbesitzes innerhalb der Familie Manz.

2. Er beabsichtigt nicht, innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen.

3. Er strebt durch Ausübung seiner Rechte als Aktionär weiterhin unverändert eine Einflussnahme auf die Besetzung des Aufsichtsrats sowie durch seine Tätigkeit im Aufsichtsrat weiterhin unverändert eine Einflussnahme auf die Besetzung des Vorstands der Manz AG an.

4. Er strebt unverändert keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik, an.

Herkunft der für den Erwerb verwendeten Mittel (§ 43 Abs. 1 Satz 4 WpHG)

Der Erwerb der Stimmrechte wurde durch Fremdmittel finanziert.



13.06.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Vorteile überwiegen deutlich“

Seit dem 1. Juni notiert die Mutares-Beteiligung STS Group AG im Prime Standard. „Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro partizipieren wir als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group“, so Mutares-CEO Robin Laik gegenüber Financial.de. „Die Platzierung wird einen stark positiven Einfluss auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 haben.“

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Vonovia mit Victoria Park Angebot erfolgreich

18. Juni 2018, 21:46

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

18. Juni 2018