Senvion S.A.

  • WKN: A2AFKW
  • ISIN: LU1377527517
  • Land: Luxemburg

Nachricht vom 02.03.2017 | 11:02

Senvion gewinnt Großauftrag in UK mit Banks Renewables


DGAP-Media / 02.03.2017 / 11:02

Senvion gewinnt Großauftrag in UK mit Banks Renewables
Verträge über 151 Megawatt für drei Onshore-Windparks

Hamburg/Edinburgh: Senvion, ein führender Hersteller für Windenergieanlagen weltweit, hat mit Banks Renewables Verträge über die Lieferung und Errichtung von 47 Windenergieanlagen für drei Windparkprojekte abgeschlossen. Das Gesamtvolumen beträgt 151 Megawatt (MW). Darüber hinaus schloss Senvion für alle drei Projekte auch Betriebs- und Wartungsverträge mit einer Laufzeit von 20 Jahren ab.

Senvion wird den Windpark Kype Muir in South Lanarkshire in Schottland mit 26 Turbinen des Typs 3.4M104 ausstatten. Mit einer Gesamtnennleistung von 88 Megawatt wird der Windpark jährlich ausreichend Strom für die Versorgung von 62.000 Haushalten erzeugen. Die Inbetriebnahme des Windparks ist für Anfang 2019 geplant.

Der ebenfalls in South Lanarkshire gelegene Windpark Middle Muir wird über 15 Turbinen des Typs 3.4M114 von Senvion verfügen, acht davon mit einer Nabenhöhe von 79 Metern und sieben mit einer Nabenhöhe von 93 Metern. Dank dieser Nabenhöhen wird der Windpark die unterschiedlichen Windgeschwindigkeiten voll ausnutzen können. Dafür sorgt dieGesamtnennleistung von 51 Megawatt. Der Windpark wird ausreichend Strom für die Versorgung von über 33.000 Haushalten erzeugen. Middle Muir wird voraussichtlich 2018 ans Netz gehen.

Der in der Nähe von Darlington in North East England angesiedelte Windpark Moor House wird sechs MM100-Turbinen von Senvion mit einer Gesamtnennleistung von 12 Megawatt umfassen - ausreichend Strom für 9.000 Haushalte. Die Lieferung beginnt im Juli 2017, die Vollendung der Inbetriebnahme ist für Anfang 2018 vorgesehen.

Alle drei Windparks setzten sich 2015 in dem ersten Ausschreibungsprogramm für Differenzkontrakte (Contracts for Difference, CfD) der britischen Regierung für Onshore- und Offshore-Projekte durch.

Jürgen Geißinger, CEO von Senvion, sagt: "Der erfolgreiche Abschluss dieser drei Verträge ist für Senvion in Großbritannien einen sehr positiven Start ins Jahr 2017. Diese Aufträge zeigen, dass Senvion das richtige Produkt für die lokalen Marktbedingungen und Windverhältnisse in Großbritannien anbietet."

Guy Madgwick, Managing Director von Senvion Northern Europe, erklärt hierzu: "Die Weiterführung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Banks Renewables freut uns sehr..Wir freuen uns darauf, diese Beziehung zukünftig noch weiter auszubauen."

Richard Dunkley, Managing Director bei Banks Renewables, fügt hinzu: "Unsere erfolgreiche Partnerschaft mit Senvion reicht bereits weit zurück.Wir freuen uns sehr darüber, auch bei diesen drei Projekten, die zweifelsohne einen Meilenstein darstellen, wieder auf dessen hochwertige Windenergieanlagen und fachkundige Unterstützung bauen zu können.

Onshore-Windenergie im Allgemeinen und diese Projekte im Besonderen bieten den Verbrauchern ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, da sich die Regierung zum Ziel gesetzt hat, ihren Verpflichtungen im Hinblick auf den Klimawandel nachzukommen. Für uns ist es natürlich besonders spannend, daran teilzuhaben und diesen Windparks zusätzlichen Auftrieb zu geben."

Über Senvion
Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,15 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden im Senvion TechCenter in Osterrönfeld konstruiert und in den deutschen Werken in Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) und Bremerhaven sowie in Portugal gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 6.600 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.
 

Pressekontakt Senvion:
Marie-Danielle Laggner
Corporate Communications
Tel.: +49 40 5555 0903040
Mobil: +49 172 27 67 7936
E-Mail: marie.laggner@senvion.com

Kontakt Investor Relations Senvion:
Dhaval Vakil
Tel: +44 20 7034 7992
Mobil: +44 7788 390 185
E-mail: dhaval.vakil@senvion.com

Stephanie Oxley
Corporate Communications
Mobil: +44 7534 260 998
E-Mail: stephanie.oxley@senvion.com

 



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.
Schlagwort(e): Energie

02.03.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Übernahme im Fokus

Übernahmeangebot für die Epigenomics AG

Die Summit Hero Holding GmbH hat die Angebotsunterlage zum freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien der Epigenomics AG veröffentlicht. Vorstand und Aufsichtsrat der Epigenomics AG begrüßen das Übernahmeangebot und empfehlen den Aktionären die Annahme.

Mit einer attraktiven Bar-Prämie von rund 50 % können sich die Epigenomics-Aktionäre eine der höchsten Übernahmeprämien seit 2014 in Deutschland sichern. Die Annahme des Übernahmeangebots ist bis zum 7. Juli 2017 möglich.

GBC im Fokus

Fintech-Spezialist für den afrikanischen Markt

Das Fintech-Unternehmen MyBucks S.A. bietet den Kunden aus der Sub-Sahara-Region durch den Einsatz moderner Technologien einen Zugang zu Finanzprodukten- und dienstleistungen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um nicht besicherte Kredite, welche über Onlinekanäle beantragt und in Anspruch genommen werden. Die Grundlage für die Geschäftstätigkeit stellt die selbstentwickelte Technologie dar, wodurch Kunden innerhalb weniger Minuten eine Kreditentscheidung erhalten. Wir gehen von einer Fortsetzung der dynamischen Unternehmensentwicklung aus und haben einen fairen Wert von 26,70 € je Aktie und damit hohes Kurspotenzial ermittelt. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Halten

27. Juni 2017