ZITEC Gruppe

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.02.2012 | 13:00

Industrial Parts Holding (IPH) bündelt über die ZITEC Gruppe die Aktivitäten der Unternehmen ZITEC und Jung und zielt damit auf weiteres Wachstum in Deutschland und Europa


ZITEC Gruppe / Schlagwort(e): Handel/Dienstleistungen/

27.02.2012 / 13:00


Pressemitteilung

Industrial Parts Holding (IPH) bündelt über die ZITEC Gruppe die Aktivitäten der Unternehmen ZITEC und Jung und zielt damit auf weiteres Wachstum in Deutschland und Europa

- Führende deutsche technische Handelsunternehmen werden Teil des europäischen IPH Vertriebs- und Servicenetzes

- ZITEC Gruppe ist als zentrale Führungseinheit verantwortlich für das Wachstum der IPH Gruppe in Deutschland und übernimmt die Bündelungen

- Bündelung ermöglicht größeren Marktzugang und breitere Produktpalette

- Alle Standorte von ZITEC und Jung bleiben bestehen

- Umfangreiche Investitionen in 2012/13 am Standort Plattling für zentrale Servicefunktionen

Plattling, 27. Februar 2012 - Die neu gegründete ZITEC Gruppe, als zentrale Führungseinheit der europäischen International Parts Holding (IPH) für den deutschen Markt, hat mit der ZITEC Industrietechnik und Wilhelm Jung zwei führende Handelsunternehmen der Lager-, Antriebs- und Fluidtechnik mit einem industrienahen Dienstleistungsprogramm in Technik und Logistik erworben. Der Vollzug dieses Zusammenschlusses bedarf lediglich noch der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

In Deutschland gehört die ZITEC Gruppe damit vom Start weg zu den Top-Drei-Unternehmensgruppen in ihrem Segment und wird das Wachstum der europäischen IPH Gruppe weiter vorantreiben. Die neu gegründete ZITEC Gruppe macht derzeit einen Umsatz von rund 140 Millionen Euro und beschäftigt insgesamt 350 Mitarbeiter. Die ZITEC Gruppe wird in gemeinsamer Geschäftsführung von Walter Nemetz, dem derzeitigen ZITEC Geschäftsführer, und Sascha Hackstein, zuletzt Geschäftsführer beim Pneumatik-Hersteller Norgren, geleitet werden.

ZITEC und Jung agieren dabei unter einem neuen, gemeinsamen Dach, bleiben jedoch weiterhin als eigenständige Unternehmen an den bisherigen Standorten erhalten. Die in Plattling/Bayern bereits stattfindenden Investitionsprojekte in Logistik, Verwaltung und IT wird die ZITEC Gruppe in 2012/13 forcieren und damit die Zentralisierung wichtiger Funktionen vornehmen. Die bisherigen neun deutschen Standorte werden ebenso ausgebaut und bieten ab sofort ein gemeinsames Produkt- und Leistungsprogramm an. Das Mehr an Leistung und Flexibilität wird Kunden aus Industrie, Maschinenbau und Handel zu einer noch intensiveren Zusammenarbeit mit der Gruppe bewegen.

Unter dem Dach der europäischen IPH und unter der Führung der ZITEC Gruppe bietet sich vielfacher Nutzen:

Internationaler Marktzugang: ZITEC und Jung bieten ihren mit internationalen Produktionsstätten tätigen Kunden sofort ein europäisches, leistungsfähiges Netzwerk. Ebenso können die paneuropäischen Kunden der IPH nun auf erfahrene Teams vor Ort in Deutschland zurückgreifen.

Leistungsspektrum: ZITEC und Jung, die beide ihre Stärke in den Bereichen Lager-, Antriebs- und Fluidtechnik haben, können ihr Produktprogramm insbesondere mit den Bereichen Arbeitsschutz und Werkzeug erweitern und sich deutlich als Full-Service-Anbieter im technischen Handel positionieren.

Wachstum: Das geplante Wachstum erfolgt durch die konsequente Weiterentwicklung vom produktorientierten Händler zum modernen Handels-, Technik- und Dienstleistungsunternehmen. Darüber hinaus sind gezielte regional- wie produktorientierte Akquisitionen in Deutschlands noch fragmentierten Markt des Technischen Handels vorgesehen.

Walter Nemetz, Geschäftsführer der ZITEC Industrietechnik GmbH und späterer ZITEC Gruppe: 'Die Gründung der ZITEC Gruppe legt den Grundstein für weiterhin stabiles, zukunftsorientiertes Wachstum. Die Zugehörigkeit zur IPH gibt uns das tragfähige Fundament, diesen Kurs nun in ganz Deutschland umzusetzen - den wir mit der Übernahme des Unternehmens Wilhelm Jung bereits begonnen haben. Mit der Bündelung der Aktivitäten tragen wir der Kundenanforderung Rechnung, Produkte und Dienstleistung flächendeckend Deutschland und Europa aus einer Hand anzubieten.'

Gerhard Jung, Geschäftsführer der Wilhelm Jung Gruppe: 'Als Mitglied der TecWare-Gruppe haben wir eine langjährige Erfahrung in der konstruktiven Zusammenarbeit mit ZITEC. Der geplante Zusammenschluss wird viele Chancen für unsere Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter eröffnen.

Pierre Pouletty, CEO bei Industrial Parts Holding: 'Mit ZITEC und Jung haben wir zwei hervorragend positionierte Unternehmen in Deutschland gewonnen. Die gleichzeitige Gründung der ZITEC Gruppe ist unser Bekenntnis zum deutschen Markt, in dem wir in den kommenden Jahren deutlich wachsen wollen. Wir haben hierfür mit Walter Nemetz und Sascha Hackstein ein sehr erfahrenes Management Team und freuen uns, Walter Nemetz als Shareholder der IPH Gruppe gewonnen zu haben.'

Zu den finanziellen Details wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe.

***
Kontakt für Rückfragen:
Alistair Hammond

T: +49 89 59 94 58-126

M: +49 173 663 9152

E: Alistair.Hammond@cnc-communications.com

***

Über IPH
Die International Parts Holding (IPH) mit Sitz in Paris ist eine multinationale Unternehmensgruppe im internationalen technischen Handel und Kunden in nahezu allen Industriesegmenten. Zur IPH-Gruppe gehören zahlreiche unabhängige Unternehmen in den wichtigen europäischen Märkten Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Rumänien mit insgesamt 240 Niederlassungen, über 2.950 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 760 Mio. Euro.
www.group-iph.com

Über die ZITEC Industrietechnik GmbH
Die ZITEC Industrietechnik GmbH mit Hauptsitz in Plattling/Bayern ist ein modernes Handels-, Technik- und Dienstleistungsunternehmen und Marktführer in Europa im technischen Handel für Lineartechnik. Das Produktportfolio umfasst ein hochwertiges Sortiment aus den Produktbereichen Lager-, Antriebs-, und Fluidtechnik sowie technische Elemente für Instandhaltung und den Maschinen- und Anlagenbau. Ergänzend bietet ZITEC produktbegleitende und industrienahe Dienstleistungen wie Inspektion, Wartung und Anwendungsoptimierung. An deutschlandweit fünf Standorten - neben Plattling in München, Leipzig, Nürnberg und Bayreuth - beschäftigt das Unternehmen über 250 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von ca. 100 Mio. Euro.
www.zitec.de

Über die Unternehmensgruppe Wilhelm Jung
Die Unternehmensgruppe Wilhelm Jung zeichnet sich durch ihre Kompetenz als Spezialist in der Lagertechnik und eine lange Tradition im Technischen Handel aus. Wilhelm Jung verfügt über zahlreiche Produkte aus den Bereichen Linear- und Antriebstechnik, Hydraulik, Pneumatik und Dichtungstechnik. Vielfältige Industriewerkzeuge und Arbeitsschutzzubehör sowie eine breite Produktpalette aus der Riemen-, Schweiß- und Verbindungstechnik ergänzen das Sortiment. Am Hauptsitz in Siegen sowie weiteren Standorten in Bonn, Remscheid und Jülich sind insgesamt über 100 Mitarbeiter beschäftigt mit einem Jahresumsatz von über 40 Mio. Euro.
www.jung-siegen.de



Ende der Pressemitteilung


27.02.2012 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


158152  27.02.2012

News im Fokus

Philion SE steigt bei DEINHANDY ein:
Einer der Top 3 der netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister in Deutschland entsteht

Die Philion SE hat ein klares Ziel: Den Wandel im deutschen Telekommunikationsmarkt nutzen und einen der drei führenden netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister aufbauen. Mit dem Einstieg beim führenden Onlineshop für Mobilfunk DEINHANDY kommt Philion dem Ziel einen bedeutenden Schritt näher. DEINHANDY zählt zu den am schnellsten wachsenden E-Commerce Plattformen in Deutschland.

GBC-Fokusbox

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft in Aussicht: LUDWIG BECK bestätigt Guidance

Bei der Ludwig Beck AG läuft das wichtige vierte Quartal. Zwar konnte durch den langanhaltenden und heißen Sommer weniger Herbstmode als im Vorjahreszeitraum umgesetzt werden, die Prognose für das Gesamtjahr wurde jedoch bestätigt. Das vierte Quartal ist für den Einzelhandel der wichtigste Umsatz- und Ergebnislieferant und sollte mit dem Weihnachtsgeschäft deutlich wetterunabhängiger als die übrigen Quartale sein. Bei unserem Kursziel von 36,50 € je Aktie vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit guter Entwicklung im dritten Quartal

15. November 2018, 07:30

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast

20. November 2018

Aktuelle Research-Studie

Pro Kapital Grupp

Original-Research: Pro Kapital Grupp AS (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

16. November 2018