Viscom AG

  • WKN: 784686
  • ISIN: DE0007846867
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.08.2018 | 07:50

Viscom AG: Viscom überzeugt mit positiver Geschäftsentwicklung und setzt mit Investitionen stabilen Wachstumskurs fort. Management bestätigt Jahresprognose.

DGAP-News: Viscom AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

14.08.2018 / 07:50
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Viscom überzeugt mit positiver Geschäftsentwicklung und setzt mit Investitionen stabilen Wachstumskurs fort. Management bestätigt Jahresprognose.

Auftragseingang: 48.789 TEUR (Vj.: 42.270 TEUR, +15,4 %)
Umsatz: 42.892 TEUR (Vj.: 39.895 TEUR, +7,5 %)
Auftragsbestand: 25.674 TEUR (Vj.: 20.445 TEUR, +25,6 %)
EBIT: 4.602 TEUR (Vj.: 5.701 TEUR, -19,3 %)
EBIT-Marge: 10,7 % (Vj.: 14,3 %)


Hannover, 14.08.2018 - Die Viscom AG (ISIN DE0007846867), europäischer Marktführer für automatische optische Inspektionssysteme in der Elektronikindustrie, konnte sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres weiterhin gut am Markt behaupten. Im ersten Halbjahr wurden Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 48.789 TEUR (Vj.: 42.270 TEUR) verbucht. Dies stellte im Vergleich zur korrespondierenden Vorjahresperiode einen deutlichen Anstieg von 15,4 % dar. Der Auftragsbestand zum 30. Juni 2018 erhöhte sich zudem deutlich auf 25.674 TEUR (Vj.: 20.445 TEUR) und entspricht einer Auslastung von gut drei Monaten.

Die noch relativ niedrigen Umsatzerlöse des ersten Quartals 2018 konnten mit einem Umsatz von 26.114 TEUR (Vj.: 20.353 TEUR) allein im zweiten Quartal 2018 deutlich gesteigert werden. Viscom erzielte im ersten Halbjahr 2018 insgesamt einen Umsatz von 42.892 TEUR (Vj.: 39.895 TEUR) und lag damit um 7,5 % über dem Wert des Vorjahres. Dieser Umsatzanstieg ist auf eine deutliche Steigerung der Systemverkäufe - insbesondere aus dem Bereich der Seriensysteme - zurückzuführen.

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) wurde im ersten Quartal 2018 aufgrund des verhaltenen Umsatzes noch negativ beeinflusst. Im zweiten Quartal 2018 konnte das EBIT durch die gestiegenen Umsatzerlöse deutlich verbessert werden. Das EBIT betrug im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 4.602 TEUR (Vj.: 5.701 TEUR). Dies entsprach einer EBIT-Marge von 10,7 % (Vj.: 14,3 %). Ursächlich für den Rückgang im Vergleich zum Vorjahr waren insbesondere die in Verbindung mit dem hohen Auftragsbestand und den prognostizierten Wachstumsperspektiven des Unternehmens vorgenommenen notwendigen Kapazitätserweiterungen. Diese zeigten sich in gestiegenen Personalaufwendungen und sonstigen betrieblichen Aufwendungen. Das Periodenergebnis ist gegenüber dem Vorjahr von 4.122 TEUR auf 3.578 TEUR gesunken. Die erläuterten Effekte im Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit haben auch das Periodenergebnis beeinflusst. Ferner wirkten sich die verringerte Ertragsteuerbelastung aufgrund des geringeren Ergebnisses sowie Steuererstattungen für Vorjahre ergebniserhöhend aus.

Mit rund 60 % der Umsätze war Europa die mit Abstand stärkste Region des Viscom-Konzerns und erzielte in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018 einen Umsatz von 25.724 TEUR (Vj.: 20.912 TEUR). Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag der Umsatz damit um rund 23 % höher. Dies resultierte schwerpunktmäßig aus einem gestiegenen Systemumsatz europäischer Key-Accounts insbesondere aus dem Bereich der Serieninspektionssysteme. Der Umsatz im Heimatmarkt Deutschland betrug 12.556 TEUR (Vj.: 8.781 TEUR). Das Segmentergebnis in der Region Europa betrug 3.740 TEUR (Vj.: 4.181 TEUR), welches einer EBIT-Marge von 14,5 % (Vj.: 20,0 %) entspricht. Maßgeblich für diesen Rückgang waren die bereits im Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit erläuterten Effekte. Der Auftragseingang lag mit erfreulichen 33.116 TEUR deutlich über dem vergleichbaren Vorjahreswert (Vj.: 23.345 TEUR).

In der Region Amerika lag der Segmentumsatz mit 4.198 TEUR um rund 35 % unter dem vergleichbaren Vorjahreswert (Vj.: 6.497 TEUR). Das Segmentergebnis betrug 16 TEUR (Vj.: 642 TEUR) und erreichte somit eine EBIT-Marge von 0,4 % (Vj.: 9,9 %). Die erzielten Umsatzerlöse folgten dem zurückhaltenden Auftragseingang im ersten Quartal 2018 und blieben hinter unseren Erwartungen zurück. Das vergleichende erste Halbjahr 2017 stellte zudem ein außergewöhnlich starkes Halbjahr dar. Die Investitionsbereitschaft in Mexiko war im ersten Halbjahr 2018 von einer Kundenzurückhaltung geprägt. Im zweiten Quartal 2018 konnten aber wieder einige Aufträge aus der Region verbucht werden. Der Realisierung dieser und weiterer Projekte im Jahresverlauf sehen wir positiv entgegen. Wir erwarten eine zunehmende Erholung in Mexiko und verzeichnen eine gute Nachfrage in den USA und Kanada. Der Auftragseingang in der Region Amerika in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018 lag bei 4.388 TEUR (Vj.: 7.937 TEUR).

Mit einem ausgewiesenen Segmentumsatz von 12.970 TEUR (Vj.: 12.486 TEUR) konnte Viscom in der Region Asien ein Segmentergebnis von 1.126 TEUR (Vj.: 1.136 TEUR) auf dem hohen Niveau des Vorjahres erzielen. Die EBIT-Marge lag bei 8,7 % (Vj.: 9,1 %). Viscom konnte aus der Region Asien im ersten Halbjahr 2018 robuste Auftragseingänge in Höhe von 11.285 TEUR (Vj.: 10.988 TEUR) verbuchen. Diese Auftragseingänge sind überwiegend technologisch getrieben, da immer weniger Kunden zur Sicherung ihrer Marktposition auf eine kombinierte optische/röntgentechnische Inspektion in ihren SMT-Linien verzichten können.

Aufgrund der erfreulichen Geschäftsentwicklung bestätigen wir die bereits gesetzte Jahresprognose mit einem Umsatz zwischen 93 und 98 Millionen Euro bei einer EBIT-Marge von 13 bis 15 %.

Den Halbjahresfinanzbericht 2018 finden Sie ab sofort auf der Internetseite www.viscom.com/europe unter der Rubrik Investor Relations.

KONZERN-KENNZAHLEN

Konzern-Gesamtergebnisrechnung   01.01.-30.06.2018 01.01.-30.06.2017
Umsatzerlöse TEUR 42.892 39.895
EBIT TEUR 4.602 5.701
EBIT-Marge % 10,7 14,3
Periodenergebnis TEUR 3.578 4.122
Ergebnis je Aktie EUR 0,40 0,46
Mitarbeiter zum Quartalsende   458 397
 
Konzern-Bilanz   30.06.2018 31.12.2017
Aktiva      
Kurzfristige Vermögenswerte TEUR 64.174 59.889
Langfristige Vermögenswerte TEUR 13.384 11.453
Gesamtvermögen TEUR 77.558 71.342
Passiva      
Kurzfristige Schulden TEUR 19.548 11.804
Langfristige Schulden TEUR 2.961 2.778
Eigenkapital TEUR 55.049 56.760
Gesamtkapital TEUR 77.558 71.342
Eigenkapitalquote % 71,0 79,6
Konzern-Kapitalflussrechnung   01.01.-30.06.2018 01.01.-30.06.2017
Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit TEUR -5.779 8.828
Cashflow aus Investitionstätigkeit TEUR -2.634 -917
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit TEUR -5.342 -3.984
Finanzmittelbestand Ende der Periode TEUR -2.189 10.251
 


SEGMENTINFORMATIONEN

    01.01.-30.06.2018 01.01.-30.06.2017
EUROPA      
Umsatzerlöse TEUR 25.724 20.912
EBIT TEUR 3.740 4.181
EBIT-Marge % 14,5 20,0
AMERIKA      
Umsatzerlöse TEUR 4.198 6.497
EBIT TEUR 16 642
EBIT-Marge % 0,4 9,9
ASIEN      
Umsatzerlöse TEUR 12.970 12.486
EBIT TEUR 1.126 1.136
EBIT-Marge % 8,7 9,1
Konsolidierungsdifferenzen EBIT TEUR -280 -258
 

 

Soweit diese Meldung Prognosen oder Erwartungen enthält oder Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit Risiken und Ungewissheiten behaftet sein. Daher können wir nicht garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören unter anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, nationale und internationale Gesetzesänderungen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.




Kontakt:
Viscom AG
Investor Relations
Anna Borkowski
Carl-Buderus-Str. 9-15
30455 Hannover
Tel.: +49-511-94996-861
Fax: +49-511-94996-555
investor.relations@viscom.de


14.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

BIG Blockchain Intelligence Group: Coverage Initiated mit Kaufen-Rating

BIG Blockchain Intelligence Group Inc. bietet Software-Lösungen an, die eine Echtzeitüberprüfung von blockchainbasierten Transaktionen mit Hilfe von Such- und Analysefunktionen ermöglicht. Zur Kernkompetenz gehört eine Software, die zur Generierung von Daten aus Blockchain-Transaktionen verwendet wird. Aktuell konzentriert sich BIG auf Transaktionen von Kryptowährungen und bedient seine Kunden wie Regierungen, Strafverfolgungsbehörden, Banken und Finanzdienstleistern oder E-Commerce-Anbieter mit entsprechender Sicherheitstechnologie. Bei einem Kursziel von 1,03 CAD (0,69 €) lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Deutsche Post DHL Group fokussiert Unternehmensbereich PeP auf deutsches Brief- und Paketgeschäft und schafft neue DHL eCommerce Solutions Division zur optimalen Positionierung in globalem Wachstumssektor

17. September 2018, 12:00

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von Montega AG): Kaufen

19. September 2018