MAX Automation AG

  • WKN: A2DA58
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.08.2017 | 08:53

MAX Automation AG schließt Barkapitalerhöhung erfolgreich ab

DGAP-News: MAX Automation AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

18.08.2017 / 08:53
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 

 

PRESSEMITTEILUNG

MAX Automation AG schließt Barkapitalerhöhung erfolgreich ab

- Mittelzufluss von brutto 18,7 Mio. Euro für weiteres Konzernwachstum

- Sehr lebhafte Nachfrage von institutionellen Investoren

Düsseldorf, 18. August 2017 - Die MAX Automation AG hat die am 15. August angekündigte Barkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechtes nach § 186 Abs. 3 Satz 4 Aktiengesetz erfolgreich abgeschlossen. Dabei überstieg die sehr lebhafte Nachfrage von institutionellen Investoren das verfügbare Aktienvolumen um ein Vielfaches. Die 2.665.000 neu ausgegebenen Namensaktien wurden zu rund 70 % bei einer Beteiligungsgesellschaft des langjährigen Ankeraktionärs Günther SE, Hamburg, und zu rund 30 % bei weiteren institutionellen Investoren platziert. Eine entsprechende Investorenvereinbarung mit der Günther SE war direkt im Vorfeld der Barkapitalerhöhung vereinbart worden. Der Ausgabepreis je neuer Namensaktie betrug 7,00 Euro.

Durch den erfolgreichen Abschluss der Barkapitalerhöhung steigt das Grundkapital des Spezialisten für den Hightech-Maschinenbau um 2.665.000 Euro bzw. 10 % auf 29.459.415 Euro.
Insgesamt flossen der Gesellschaft brutto, also vor Abzug transaktionsbedingter Aufwendungen, 18,7 Mio. Euro zu. Der Mittelzufluss ist ein weiterer Baustein bei der Finanzierung der Mittelfriststrategie 2021 der MAX Automation. Diese sieht sowohl organische Zuwächse als auch ein Wachstum über Akquisitionen vor.

Die Transaktion wurde von der Lang & Schwarz Broker GmbH, einer Tochtergesellschaft der börsennotierten Lang & Schwarz AG, als Sole Lead Manager durchgeführt.

Fabian Spilker, Finanzvorstand (CFO) der MAX Automation AG: "Die hohe Nachfrage von Investoren belegt das sehr gute Standing, das sich die MAX Automation AG am Kapitalmarkt erarbeitet hat. Durch den Mittelzufluss aus der Transaktion und die kürzlich erfolgte Aufstockung und Verlängerung des Konsortialkredits verfügen wir über ausreichende finanzielle Spielräume, um unsere Wachstumspläne weiter voranzutreiben."

Kontakt:
Frank Elsner / Frank Paschen
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0
Fax: +49 - 5404 - 91 92 29

Über die MAX Automation AG
Die MAX Automation AG (WKN: A2DA58) mit Sitz in Düsseldorf ist ein international tätiger Hightech-Maschinenbaukonzern und führender Komplettanbieter integrierter und komplexer System- und Komponentenlösungen. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Konzernbereiche: Im Bereich Industrieautomation agiert der Konzern durch sein umfassendes technologisches Know-how als Innovationsführer in der Entwicklung und Fertigung von integrierten und proprietären Lösungen für Produktion und Montage in den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Verpackungsautomation und Elektronikindustrie. Im Bereich Umwelttechnik entwickelt und installiert MAX Automation technologisch komplexe Anlagen für die Recycling-, Energie- und Rohstoffindustrie.
www.maxautomation.de



18.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Euromicron: Positiver Trend setzt sich fort

Die Euromicron AG ist ein Technologieunternehmen, das auf die Digitalisierung von Infrastrukturen und die Vernetzung von IT-Strukturen spezialisiert ist. Euromicron ist gut in das GJ 2017 gestartet und konnte Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern. Die vom Management jüngst umgesetzte Strategie, den Konzern auf wachstumsträchtige Geschäftsfelder wie „IoT“ (Internet of Things) oder „Digitalisierung“ auszurichten, trägt immer mehr Früchte. Aufgrund der zunehmenden Erschließung von „IoT“-Märkten und dem noch vorhandenen Synergie-Potenzial, gehen wir davon aus, dass dieser positive Trend umsatz- und ergebnisseitig fortgesetzt wird. Vor diesem Hintergrund vergeben wir das Rating KAUFEN und das Kursziel von 10,50 €.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON in fortgeschrittenen Gesprächen hinsichtlich einer Vereinbarung, nach der die verbleibende Beteiligung an Uniper im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots von Fortum Anfang 2018 angedient werden könnte

20. September 2017, 12:03

Aktuelle Research-Studie

HOCHDORF Holding AG

Original-Research: HOCHDORF Holding AG (von Montega AG): Kaufen

21. September 2017