VTG Aktiengesellschaft

  • WKN: VTG999
  • ISIN: DE000VTG9999
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.11.2015 | 07:32

VTG setzt Aufwärtstrend weiter fort


DGAP-News: VTG Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

2015-11-19 / 07:32


Pressemitteilung

VTG setzt Aufwärtstrend weiter fort

- Umsatz steigt um 25,1 Prozent auf 764,1 Mio. Euro

- EBITDA erhöht sich um 82,5 Prozent auf 255,5 Mio. Euro

- Waggonvermietung erneut mit positiver Ergebnisentwicklung

- Kontinuierlicher Aufwärtstrend in den Logistikbereichen

- Prognose für 2015 unverändert

Hamburg, 19. November 2015. Die VTG Aktiengesellschaft (WKN: VTG999), eines der führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa, setzte ihren Aufwärtstrend im dritten Quartal 2015 weiter fort. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25,1 Prozent auf 764,1 Mio. Euro (Vorjahr: 610,6 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 82,5 Prozent auf 255,5 Mio. Euro (Vorjahr: 140,0 Mio. Euro). Die Prognose für das Jahr 2015 bleibt unverändert bestehen.

"Mit dem sehr guten Ergebnis des dritten Quartals sehen wir uns weiterhin auf unserem Weg bestätigt. Wir freuen uns über die planmäßig verlaufende Integration der AAE im Geschäftsbereich Waggonvermietung sowie die eindeutige Aufwärtstendenz in den Logistikbereichen", sagt Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG Aktiengesellschaft, und ergänzt: "Nun ist es an der Zeit, das nächste Kapitel in der Entwicklung der VTG aufzuschlagen."

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg in den ersten neun Monaten 2015 im Einklang mit dem EBITDA um 82,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert auf 111,2 Mio. Euro (Vorjahr: 60,9 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erhöhte sich im gleichen Zeitraum auf 41,9 Mio. Euro (Vorjahr: 21,5 Mio. Euro). Das Konzernergebnis lag mit 26,8 Mio. Euro 98,0 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 13,5 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie stieg von 0,65 Euro auf 0,69 Euro.

Waggonvermietung: Integration verläuft planmäßig, Auslastung auf gutem Niveau

Mit 403,0 Mio. Euro hat sich der Umsatz des Geschäftsbereichs Waggonvermietung in den ersten neun Monaten 2015 um 54,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert erhöht (Vorjahr: 260,4 Mio. Euro). Das EBITDA verbesserte sich bezogen auf den gleichen Zeitraum um 80,8 Prozent auf 253,8 Mio. Euro (Vorjahr: 140,4 Mio. Euro). Die auf den Umsatz bezogene EBITDA-Marge lag bei 63,0 Prozent nach 53,9 Prozent im Vorjahr.

Grund für die deutlichen Steigerungen ist im Wesentlichen die Übernahme der AAE. Darüber hinaus sind positive Effekte aus den Investitionen in die Flotte enthalten. Die Auslastung der Gesamtflotte lag mit 89,6 Prozent einen Prozentpunkt unter dem Vorjahreswert von 90,6 Prozent. Der Rückgang ist in der etwas schwächeren Auslastung der Intermodalwagen begründet. Die Integration der AAE verläuft weiterhin planmäßig. In den ersten neun Monaten fielen Integrationskosten in Höhe von rund 4,0 Mio. Euro an.

Logistikbereiche entwickeln sich weiterhin positiv

Der Geschäftsbereich Schienenlogistik hat in den ersten neun Monaten 2015 mit einem Umsatz von 236,5 Mio. Euro in etwa das Vorjahresniveau gehalten (Vorjahr: 237,5 Mio. Euro). Getragen von der eingeleiteten Reorganisation des Geschäftsbereichs stieg das EBITDA im gleichen Zeitraum überproportional um 1,7 Mio. Euro auf 2,3 Mio. Euro (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro). Die auf den Rohertrag bezogene EBITDA-Marge lag bei 11,2 Prozent (Vorjahr: 2,8 Prozent). Damit setzt sich die Ergebnisverbesserung seit Jahresanfang kontinuierlich fort.

Steigende Überseeverkehre sowie ein starker US-Dollar haben dazu geführt, dass der Umsatz im Geschäftsbereich Tankcontainerlogistik in den ersten neun Monaten 2015 um 10,5 Prozent auf 124,6 Mio. Euro gestiegen ist (Vorjahr: 112,7 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBITDA) verbesserte sich um 11,3 Prozent auf 10,1 Mio. Euro (Vorjahr: 9,1 Mio. Euro). Darin sind - wie bereits 2014 - einmalige Erträge enthalten, die das Ergebnis positiv beeinflusst haben. Die auf den Rohertrag bezogene EBITDA-Marge ging aufgrund erhöhter Transportkosten auf 46,8 Prozent nach 47,8 Prozent im Vorjahr zurück.

Positive Geschäftsentwicklung für 2015 erwartet

Der Vorstand der VTG AG bestätigt die im März aufgestellte Prognose für das Geschäftsjahr 2015. Er erwartet, einen Konzernumsatz von 1,0 bis 1,1 Mrd. Euro und ein EBITDA von 325 bis 350 Mio. Euro zu erzielen.

Im September hatte die VTG neue mittelfristige Wachstums- und Profitabilitätsziele für die kommenden Jahre hin zur VTG 4.0 angekündigt. Neben weiteren Investitionen in den Ausbau der Waggonflotte sollen durch die Übernahme der AAE Synergien erzielt sowie Prozesse und Strukturen innerhalb der Waggonvermietung Europa vereinfacht werden. Zusätzlich erwartet die VTG, dass die anstehende Umfinanzierung die Finanzierungskosten bereits im kommenden Jahr deutlich senken wird. Der Vorstand hat sich auf Grundlage der angestoßenen Maßnahmen bis 2018 das Ziel gesetzt, den Gewinn je Aktie (EPS) auf 2,50 Euro zu steigern, was fast einer Verdreifachung gegenüber dem Wert von 2014 (0,93 Euro) entspricht.

Kennzahlen VTG Aktiengesellschaft

Geschäftsjahr 01.01. -30.09.2015 01.01. - 30.09.2014 Veränderung in %
Umsatz in Mio. EUR 764,1 610,6 25,1
EBITDA in Mio. EUR 255,5 140,0 82,5
EBIT in Mio. EUR 111,2 60,9 82,6
EBT in Mio. EUR 41,9 21,5 94,9
Konzernergebnis in Mio. EUR 26,8 13,5 98,0
Abschreibungen in Mio. EUR 144,2 79,1 82,4
Investitionen in Mio. EUR 142,8 177,6 -19,6
Operativer Cashflow in Mio. EUR 209,5 129,8 61,4
Ergebnis je Aktie in EUR 0,69 0,65 6,2
Geschäftsbereich Waggonvermietung
Umsatz in Mio. EUR 403,0 260,4 54,8
EBITDA in Mio. EUR 253,8 140,4 80,8
EBITDA-Marge in % 63,0 53,9
Geschäftsbereich Schienenlogistik
Umsatz in Mio. EUR 236,5 237,5 -0,4
EBITDA in Mio. EUR 2,3 0,6 279,9
EBITDA-Marge in % 11,2 2,8
Geschäftsbereich Tankcontainerlogistik
Umsatz in Mio. EUR 124,6 112,7 10,5
EBITDA in Mio. EUR 10,1 9,1 11,3
EBITDA-Marge in % 46,8 47,8
30.09.2015 30.09.2014 Veränderung in %
Anzahl der Mitarbeiter 1.444 1.312 10,1
- im Inland 936 904 3,5
- im Ausland 508 408 24,5
30.09.2015 31.12.2014 Veränderung in %
Bilanzsumme in Mio. EUR 3.068,7 1.673,4 83,4
Langfristige Vermögenswerte
in Mio. EUR
2.728,6 1.418,2 92,4
Kurzfristige Vermögenswerte
in Mio. EUR
340,1 255,2 33,3
Eigenkapital in Mio. EUR 754,7 340,5 121,7
Fremdkapital in Mio. EUR 2.314,0 1.332,9 73,6
Eigenkapitalquote in % 24,6 20,3

Über die VTG:

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Der Waggonpark des Unternehmens umfasst rund 80.000 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen, Intermodalwagen, Standardgüterwagen sowie Schiebewandwagen. Neben der Vermietung von Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern umfassende multimodale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene sowie weltweite Tankcontainertransporte an.

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, wie zum Beispiel der Chemie-, Mineralöl-, Automobil-, Agrar- oder Papierindustrie.

Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 818,3 Millionen Euro und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 191,0 Millionen Euro. Über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg vorrangig in Europa, Asien, Russland und Nordamerika präsent. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte die VTG weltweit 1.312 Mitarbeiter in konsolidierten Gesellschaften. Die VTG AG ist im Regulierten Markt, Prime Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse und zudem im Auswahlindex SDAX gelistet (WKN: VTG999).

Pressekontakt:
Monika Gabler
Leiterin Konzernkommunikation
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1341
Fax: +49 (0) 40 23 54-1340
E-Mail: monika.gabler@vtg.com

Investorenkontakt:
Christoph Marx
Leiter Investor Relations
Telefon: +49 (0) 40 23 54-1351
Fax: +49 (0) 40 23 54-1350
E-Mail: christoph.marx@vtg.com

Informationen auch unter www.vtg.de





2015-11-19 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



414657  2015-11-19  show this

News im Fokus

IRprint: Nachhaltiger Eindruck durch einen professionellen Ausdruck

Das Team von IRprint bietet für geschäftliche Dokumente einen persönlichen Service mit langjähriger Finanzmarktexpertise – angefangen bei der Erstellung von Textinhalten bis hin zum professionellen Druck sowohl im Digital- als auch Offsetdruckverfahren.

Nutzen Sie unser Knowhow in der Kapitalmarktkommunikation und unsere exklusive Kooperation mit CEWE, Europas Marktführer im Bereich Fotoservice mit herausragender Expertise im kommerziellen Online-Druck. So gelingt Ihnen sowohl inhaltlich als auch optisch ein glänzender Auftritt.

GBC im Fokus

SYGNIS AG will mit Innova-Übernahme Synergieeffekte heben

Die SYGNIS AG plant, mit den aktuellen Kapitalerhöhungen (bis zu 10 Mio. €) den Erwerb der Innova Biosciences Ltd. zu finanzieren, eines Spezialisten aus dem Bereich der Proteinmarkierung. Mit dem Erwerb des profitablen Unternehmens sollen Synergieeffekte gehoben, der Workflow erweitert und darüber hinaus die operativen Kennzahlen verbessert werden. Sowohl im Peer-Group-Vergleich als auch innerhalb eines DCF-Bewertungsmodells stufen wir den Kaufpreis als sehr attraktiv ein.

News im Fokus

Linde AG: Linde AG bestätigt grundsätzliche Einigung mit Praxair, Inc. über das Business Combination Agreement zu dem Zusammenschluss unter Gleichen vorbehaltlich Gremienzustimmung beider Seiten

24. Mai 2017, 16:20

Aktueller Webcast

Douglas Holding AG

6M Interim Financial Results

24. Mai 2017

Aktuelle Research-Studie

Edel AG

Original-Research: Edel AG (von Montega AG): Kaufen

24. Mai 2017