TWINTEC AG

  • WKN: A0LSAT
  • ISIN: DE000A0LSAT7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.11.2015 | 17:46

Twintec startet PKW-Entwicklungsprojekt zur Abgasreduktion mit führendem Lieferanten

DGAP-News: TWINTEC AG / Schlagwort(e): Sonstiges

2015-11-30 / 17:46
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Twintec startet PKW-Entwicklungsprojekt zur Abgasreduktion mit führendem Lieferanten

- Basis ist das von Twintec entwickelte BNOx-SCR System zur Reduktion von Stickoxiden, das besonders im Realbetrieb überzeugt

- Neue Euro-Norm 6c mit Prüfzyklus im realen Betrieb sorgt ab 2017 für höhere Anforderungen

- Euro-II-Stadtbus erreicht im Realbetrieb mit dem Twintec-System bessere Emissionswerte als neuer Euro-VI-Stadtbus

Königswinter, 30. November 2015

Die Twintec AG (WKN A0LSAT), ein führender Anbieter von Produkten zur Abgasnachbehandlung, hat aufgrund der überzeugenden Ergebnisse der Twintec-BNOx-Lösung im PKW-Bereich ein OEM-Entwicklungsprojekt mit einem führenden Lieferanten von SCR-Abgassystemen gestartet. Hintergrund sind die hohen Anforderungen der neuen Euro-Norm 6c, die ab 2017 in Kraft tritt und einen neuen Prüfzyklus im realen Betrieb auf der Straße beinhaltet. Denn gerade im Realbetrieb liefert die von Twintec entwickelte Abgasnachbehandlungs-Lösung hervorragende Resultate. Ziel des Entwicklungsprojekts ist es, insbesondere auch den volumenstarken Erstausstattermarkt für PKW zu erschließen.

Das von Twintec entwickelte BNOx-System reduziert mittels selektiver katalytischer Reduktion (SCR) die Stickoxidemissionen im Abgas bereits bei niedrigen Abgastemperaturen. Dies ist besonders bei künftigen Abgastests, die sich wie die Euro-Norm 6c am Realbetrieb orientieren, der entscheidende Faktor. Das erfolgreiche Twintec-System kann bei Dieselmotoren von Bussen, LKW, Baumaschinen und PKW eingesetzt werden.

In unabhängigen Messungen der Hochschule Landshut hat das Twintec-BNOx-System im Realbetrieb auf der Straße mehr als überzeugt. Dabei hat ein mit dem Twintec-System ausgerüsteter Stadtbus, der lediglich die Euro-Norm II erfüllt, die modernste Euro-Norm-VI bei Stickoxiden deutlich unterschritten. Darüber hinaus hat der mit der Twintec-Lösung ausgestattete alte Euro-II-Bus im Realbetrieb niedrigere Abgaswerte erzielt als ein neuer Euro-VI-Bus. Untersuchungen an der TU München haben ferner nachgewiesen, dass die Erfolge der Twintec-Lösung im sogenannten Heavy-Duty-Bereich (Busse, Baumaschinen, LKW) auch auf den PKW-Bereich übertragbar sind. Alles in allem verfügt Twintec mit seinem BNOx SCR-System somit über eine überzeugende Lösung, Abgase bei Dieselmotoren auch im Realbetrieb unter die zukünftig geforderten Grenzwerte zu reduzieren.

Weitere Informationen zum Twintec-BNOx-System finden sich in der aktuellen Unternehmenspräsentation, die im Investor-Relations-Bereich unter www.twintec.de zur Verfügung steht.

Über Twintec:

Twintec ist ein führender Anbieter von Produkten zur Abgasnachbehandlung wie hocheffizienten SCR-Systeme für die Reduktion von Stickoxiden bei Niedrigtemperaturapplikationen sowie aktive und passive Rußpartikelfilter zur Ausrüstung bei Herstellern und zur Nachrüstung von bereits zugelassenen Fahrzeugen. Eingesetzt werden die Lösungen u.a. bei landwirtschaftlichen Maschinen, Baufahrzeugen, leichten und schweren Nutzfahrzeugen sowie im PKW-Bereich. Die Twintec AG fungiert dabei als börsenkotierte Holding mit vier Tochtergesellschaften und über 450 hochqualifizierten Mitarbeitern. Die Kontec GmbH ist gemeinsam mit ihrer Tochter, der DIF (Die Ideenfabrik) GmbH, der OEM Entwicklungsarm der Gesellschaft und bietet führenden OEM die Entwicklung, Konstruktion, Simulation und Validation von Emissionseffizienten Motoren und Abgasnachbehandlungssystemen an. Daneben bietet Twintec über die Tochtergesellschaft Interkat GmbH katalytische Beschichtungsleistungen für verschiedene weitere industrielle Anwendungen an. Die Tochtergesellschaften Baumot AG und Twintec Technologie GmbH bedienen den Markt für Emissionstechnologien mit Nachrüst- und Aftermarktlösungen sowie damit verbundenen Servicedienstleistungen.

Die Aktie der Twintec AG notiert im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

Ansprechpartner für Rückfragen:

edicto GmbH
Dr. Sönke Knop / Werner Rüppel
Eschersheimer Landstraße 42
D - 60322 Frankfurt / Main
Tel.: +49 (0) 69/ 90 55 05 51
E-Mail: twintec@edicto.de



2015-11-30 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

MagForce AG:

Die kommerzielle Behandlung mit der MagForce-Technologie wird nun auch vom Klinikum Vivantes Friedrichshain abgedeckt. Damit kommt diese neue Technologie bereits in vier Kliniken in Deutschland für die kommerzielle Behandlung bösartiger Hirntumore zum Einsatz, was als eine gute Basis für einen Anstieg der Behandlungsumsätze anzusehen ist. Parallel dazu rechnen wir mit der Marktzulassung zur Behandlung von Prostatakrebs in den USA zum Ende des Geschäftsjahres 2017. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Informationen zum Aktienrückkauf - 2. Tranche

27. Mai 2016, 17:05

Aktueller Webcast

windeln.de AG

Q1 2016 Earnings Call

24. Mai 2016

Aktuelle Research-Studie

Edel AG

Original-Research: Edel AG (von Montega AG): Kaufen

26. Mai 2016