SendR SE

  • WKN: A1YDAZ
  • ISIN: DE000A1YDAZ7
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.01.2015 | 14:01

SendR SE startet erfolgreich an der Pariser Wertpapierbörse


SendR SE / Schlagwort(e): Börsengang

2015-01-20 / 14:01


SendR SE startet erfolgreich an der Pariser Wertpapierbörse

- Erster Börsenkurs bei 10,00 Euro

- Uplisting in die Alternext mit Zweitlisting an der Frankfurter Wertpapierbörse für das zweite Halbjahr 2015 angestrebt

Hamburg, den 20. Januar 2015 - Die SendR SE (SendR), ISIN DE000A1YDAZ7, ein schnell wachsendes, profitables und technologisch führendes Clearing-House für die Musikindustrie ist heute erfolgreich an der Börse gestartet. Die Aktien der Gesellschaft wurden im Marché Libre der Euronext Paris erstmals zu 10,00 Euro gehandelt. Hieraus resultiert eine Marktkapitalisierung von 12 Millionen Euro. Der Streubesitz liegt bei knapp 21 Prozent.

Die Eröffnungsauktion endete um 12:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Dabei gab es eine vierfache Nachfrage in bezug auf das Angebot (Zuteilungsquote: 24.95%). Der reguläre Börsenhandel startet am morgigen Mittwoch.

Im Rahmen des Börsengangs wurden Aktien im Gegenwert von mehr als 2,5 Millionen an drei institutionelle Investoren aus Deutschland platziert. Die Transaktion wurde von der Capital for Markets GmbH aus München begleitet.

Einhergehend mit dem weiteren Unternehmenswachstum und neuen Investments wird für das zweite Halbjahr 2015 ein Wechsel an die Alternext mit einem Zweitlisting an der Frankfurter Wertpapierbörse angestrebt.

Über SendR SE
Mit einem Katalog von über 120.000 Künstlern und mehr als 1,1 Millionen Liedern bei über 1 Milliarde Download-Streams ist SendR über seine 100%ige Tochter finetunes eines der führenden, unabhängigen Clearing-Häuser für die digitale Rechteauswertung von Leistungsschutzrechten. Die erfolgreiche Vermarktung der Lizenzrechte wird über eine breite Palette von à la Carte Onlineportalen wie iTunes oder Streaming-Plattformen wie Spotify vorgenommen. Darüber hinaus bietet SendR eine Reihe von Add-on Services an, die von der Digitalisierung der Inhalte über Marketing- und Promotions-Paketen bis hin zur Customization von Metadaten reicht.





2015-01-20 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


314913  2015-01-20 

GBC im Fokus

Euromicron: Positiver Trend setzt sich fort

Die Euromicron AG ist ein Technologieunternehmen, das auf die Digitalisierung von Infrastrukturen und die Vernetzung von IT-Strukturen spezialisiert ist. Euromicron ist gut in das GJ 2017 gestartet und konnte Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern. Die vom Management jüngst umgesetzte Strategie, den Konzern auf wachstumsträchtige Geschäftsfelder wie „IoT“ (Internet of Things) oder „Digitalisierung“ auszurichten, trägt immer mehr Früchte. Aufgrund der zunehmenden Erschließung von „IoT“-Märkten und dem noch vorhandenen Synergie-Potenzial, gehen wir davon aus, dass dieser positive Trend umsatz- und ergebnisseitig fortgesetzt wird. Vor diesem Hintergrund vergeben wir das Rating KAUFEN und das Kursziel von 10,50 €.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON in fortgeschrittenen Gesprächen hinsichtlich einer Vereinbarung, nach der die verbleibende Beteiligung an Uniper im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots von Fortum Anfang 2018 angedient werden könnte

20. September 2017, 12:03

Aktuelle Research-Studie

HOCHDORF Holding AG

Original-Research: HOCHDORF Holding AG (von Montega AG): Kaufen

21. September 2017