SANHA GmbH & Co. KG

  • WKN: A1TNA7
  • ISIN: DE000A1TNA70
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.09.2017 | 12:04

SANHA GmbH & Co. KG: Angepasster Gegenantrag weit über bisherigen Forderungen - weiterhin große Zustimmung für Vorschlag der Gesellschaft

DGAP-News: SANHA GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Anleihe

12.09.2017 / 12:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


SANHA GmbH & Co. KG: Angepasster Gegenantrag weit über bisherigen Forderungen - weiterhin große Zustimmung für Vorschlag der Gesellschaft

  • Bisher eingegangene Vollmachten mit Weisung ergeben Zustimmung für die Gesellschaft von 91 %
  • Auch große institutionelle Investoren stützen das Konzept der Gesellschaft
  • SANHA Management generell zu Gesprächen bereit, um möglichst breite Zustimmung unter Anleihegläubigern zu erreichen

Essen, 12. September 2017 - Die SANHA GmbH & Co. KG, einer der führenden Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK), hat einen neuen Gegenantrag zu ihrem Beschlussvorschlag für die Prolongation der Unternehmensanleihe 2013/2018 von der Münchener Beratungsfirma One Square Advisory Services GmbH (OSA) erhalten. Die SANHA Geschäftsführung stellt klar, dass sie der Anpassung der Anleihebedingungen gemäß dem neuen Gegenantrag nicht zustimmen wird.

Das SANHA Management hat ein attraktives Prolongationskonzept der Anleihe 2013/2018 erarbeitet, das sowohl bei institutionellen Investoren als auch bei Privatanlegern auf positive Resonanz stößt. Die bis dato eingegangenen Vollmachten mit Weisung für die zweite Gläubigerversammlung am kommenden Freitag, den 15. September 2017, ergeben eine Zustimmungsquote von Investoren, darunter auch ausländische institutionelle Adressen, von 91 % für das Konzept der Gesellschaft.

Die Geschäftsführung ruft alle Anleihegläubiger auf, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen und ein beschlussfähiges Quorum zu sichern. Die erforderliche Anmeldung ist noch bis heute, 12. September 2017 (24 Uhr), auch per Fax oder E-Mail möglich. Alle wesentlichen Informationen finden Sie unter http://www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe/zweite-glaeubigerversammlung/.

SANHA ist nach wie vor zu Gesprächen mit OSA bereit, sofern diese tatsächlich einen substantiellen Anteil von Gläubigern vertritt, um eine möglichst breite Zustimmung von ihren Anleihegläubigern zu erhalten.
 

Über SANHA
Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Produkte des sich zu 100 % in Familienhand befindlichen Industrieunternehmens werden in der Haustechnik zur Trink-, Brauchwasser-, Heizungs- und Gasinstallation verwendet, aber auch für Sprinkler-, Kühl-, Kälte- sowie Solarthermieanlagen. In diesem Markt ist SANHA die Nummer 3 in Deutschland und die Nummer 4 in Europa. Das Unternehmen aus Essen hat rund 650 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv. In vier Werken, davon ein reines Edelstahlrohrwerk in Berlin und ein Edelstahlfittingwerk in Schmiedefeld bei Dresden, werden rund 8.500 Produkte, vor allem Fittings und Rohre aus Kupfer, Kupferlegierungen, Edelstahl, C-Stahl und Kunststoff, hergestellt.

Tragen Sie sich in unseren Investorenverteiler ein unter: www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe


Investor Relations / Presse:
Fabian Kirchmann / Anna-Lena Mayer
IR.on AG
Telefon: 0221-9140970
E-Mail: SANHA@ir-on.com



12.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

M1 Kliniken AG: Kursziel angehoben

Die M1 Kliniken AG hat den eingeschlagenen Wachstumskurs mit einem Umsatzanstieg von 20,3 % auch im ersten Halbjahr fortgesetzt. Analog dazu gelang es der Gesellschaft, einen überproportionalen Anstieg des EBIT um 36,5% zu erreichen und unsere Erwartungen zu übertreffen. Wir haben auf dieser Grundlage unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen angehoben. Bei einem Kursziel von 16,15 € ergibt sich ein hohes Kurspotenzial - damit lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Börse AG: Theodor Weimer wird neuer Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG

16. November 2017, 16:24

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

9M RESULTS 2017

15. November 2017

Aktuelle Research-Studie

Schloss Wachenheim AG

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research GmbH): ADD

17. November 2017