Rocket Internet SE

  • WKN: A12UKK
  • ISIN: DE000A12UKK6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.09.2014 | 19:17

Rocket Internet AG: Rocket Internet veröffentlicht Preisspanne für Börsengang


Rocket Internet AG / Schlagwort(e): Börsengang

23.09.2014 / 19:17


NICHT ZUR VERBREITUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG IST. ES GELTEN WEITERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DER PRESSEMITTEILUNG.

Rocket Internet veröffentlicht Preisspanne für Börsengang

- Preisspanne von 35,50 Euro bis 42,50 Euro

- Angebotszeitraum beginnt am 24. September 2014 und wird voraussichtlich am 7. Oktober 2014 enden

- Erstnotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse für den 9. Oktober 2014 geplant

- Gesamtvolumen der Platzierung zum Mittelwert der Preisspanne und bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option entspricht etwa 1,477 Mrd. Euro und einem Streubesitzanteil von 24,0 % nach Ablauf aller Sperrfristen

- Marktkapitalisierung zum Mittelwert der Preisspanne und bei vollständiger Ausübung der Greenshoe-Option von 6,161 Mrd. Euro

- Cornerstone Investoren werden Angebotsaktien in Höhe von insgesamt 582,5 Mio. Euro zum Angebotspreis erwerben

- Erlöse dienen der Finanzierung weiterer Unternehmensgründungen und Konzept-Unternehmen sowie der Konsolidierung der Anteile an ausgewählten bestehenden Unternehmen

- Die gegenwärtigen Anteilseigner werden im Rahmen des Börsengangs keine Aktien veräußern; alle gegenwärtigen Anteilseigner und Cornerstone Investoren haben eine zwölfmonatige Veräußerungssperre unterzeichnet

- Neuer Aufsichtsrat gewählt

Berlin, 23. September 2014 - Die Rocket Internet AG ("Rocket" oder das "Unternehmen") hat heute weitere Details zum geplanten Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse bekanntgegeben. Die Preisspanne wurde auf 35,50 Euro bis 42,50 Euro je Aktie festgelegt. Der Angebotszeitraum soll am 24. September 2014 beginnen und endet voraussichtlich am 7. Oktober 2014. Die Erstnotierung an der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 9. Oktober 2014 geplant.

Das Angebot besteht aus einem öffentlichen Angebot der Angebotsaktien in Deutschland und im Großherzogtum Luxemburg sowie Privatplatzierungen der Angebotsaktien in einigen anderen Jurisdiktionen. In den Vereinigten Staaten von Amerika werden die Angebotsaktien ausschließlich zum Verkauf an qualifizierte institutionelle Anleger gemäß Rule 144A nach dem U.S. Securities Act angeboten. Außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika werden die Aktien gemäß der Regulation S nach dem Securities Act angeboten.

Rocket wird im Zuge einer Kapitalerhöhung bis zu 32.941.177 neue Aktien ausgeben. Rockets gegenwärtige Anteilseigner werden im Rahmen des IPO keine Aktien veräußern. Außerdem werden 4.941.176 Anteile für eine mögliche Mehrzuteilung zur Verfügung gestellt ("Greenshoe-Option"). Das Unternehmen erwartet Bruttoerlöse von etwa 1,477 Mrd. Euro aus dem Angebot bei Platzierung der maximalen Anzahl an Angebotsaktien einschließlich der Ausübung der Greenshoe-Option zum Mittelwert der Preisspanne. Dies entspricht einer Marktkapitalisierung in Höhe von 6,161 Mrd. Euro.

Die neuen Aktien werden derselben Klasse angehören wie die Aktien der gegenwärtigen Anteilseigner von Rocket und mit den gleichen Rechten ausgestattet sein. Rocket plant zunächst die Aufnahme in den Entry Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Unternehmen beabsichtigt, innerhalb von 18 bis 24 Monaten in den General oder Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse zu wechseln.

Cornerstone Investoren und Veräußerungssperren
Eine Reihe herausragender, internationaler Cornerstone Investoren haben sich verpflichtet, im Rahmen des Börsengangs Aktien zum Angebotspreis im Wert von insgesamt 582,5 Mio. Euro zu erwerben. Die zwei größten Cornerstone Investoren sind ein von Baillie Gifford & Co. gemanagter Investmentfonds und J.P. Morgan Securities LLC. Baillie Gifford & Co., geführt von Scottish Mortgage Investment Trust Plc, hat sich verpflichtet 350 Mio. Euro zu investieren, und J.P. Morgan Securities LLC hat sich verpflichtet 100 Mio. Euro zu investieren.

Die Cornerstone Investoren erweitern die Gruppe der bisherigen Anteilseigner von Rocket, Global Founders, Investment AB Kinnevik, Philippine Long Distance Telephone Company, Access Industries, United Internet und HV Holtzbrinck Ventures, die alle hohe Investitionen in Rocket und ihre Plattform getätigt haben und langfristige Verpflichtungen eingegangen sind. Die Cornerstone Investoren sowie Rockets bestehende Anteilseigner haben alle zwölfmonatige Veräußerungssperren unterzeichnet.

Oliver Samwer, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Rocket:
"Wir sind überzeugt, dass Rocket eine einmalige Chance hat, am Wachstum des Internethandels in Schwellenländern teilzuhaben. Mit unserer operativen Plattform entwickeln und skalieren wir die Marktführer von morgen. Dabei machen wir bewährte E-Commerce-Geschäftsmodelle für mehr als 75 % der Weltbevölkerung und ca. 75 % aller mobilen Endgerätnutzer zugänglich, die alle außerhalb der USA und Chinas leben. Wir haben eine einmalige Erfolgshistorie in operativer Umsetzung und nutzen unser globales Know-how, um marktführende Unternehmen aufzubauen, die mit ihren Online-Diensten die Nachfrage der Verbraucher bedienen. Außerdem hat Rocket die Fähigkeit unter Beweis gestellt, Mehrwert für Investoren zu erzielen. Der Börsengang ist ein bedeutender Meilenstein für unser Unternehmen, und wir freuen uns sehr über die frühe Unterstützung erstklassiger Cornerstone Investoren. Die Erlöse aus dem Börsengang werden uns helfen, neue Gesellschaften zu gründen und weiter in bestehende Unternehmen zu investieren, um unser schnelles Wachstum außerhalb der USA und Chinas fortzusetzen".

Verwendung der Erlöse
Rocket plant, einen Großteil der Erlöse aus dem Börsengang für die Gründung neuer Unternehmen und für Investitionen in bestehende Konzept-Unternehmen zu verwenden. Auf diese Weise kann Rocket ihren neuen Unternehmen mit Blick auf langfristige Mehrheitsbeteiligungen über die Gründungsphase hinaus Finanzmittel zur Verfügung stellen.
Außerdem plant Rocket, in einige ihrer jüngeren Unternehmen zu investieren, um bestehende Mehrheitsbeteiligungen ebenfalls längerfristig auszubauen und zu erhalten. Darüber hinaus plant Rocket, ihre Beteiligungen an einigen ihrer ausgereifteren Unternehmen zu konsolidieren.

Herausragende Erfolgshistorie
Rocket weist eine herausragende Erfolgshistorie in operativer Führung und Wertschaffung vor. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat Rocket erstklassige Prozesse etabliert - in mehr als 100 Ländern auf fünf Kontinenten mit mehr als 20.000 Angestellten über ihr gesamtes Unternehmensnetzwerk hinweg. Rocket betreibt 66 Konsumgütermarken, die auf grundlegende Verbraucherbedürfnisse in Märkten mit einer Gesamtbevölkerung von 5,4 Mrd. Menschen abzielen, während diese auf die Nutzung von Online- und Mobilkanälen umsteigen.

Rockets größte und ausgereiftere Unternehmen haben alle marktführende Positionen erzielt und liegen laut unabhängiger Marktforschung von Comscore und Similarweb im Durchschnitt in allen Ländern, in denen sie tätig sind, auf Platz eins oder zwei. Diese Firmen investieren in rasches Wachstum und steigerten ihren Jahresumsatz von 2012 auf 2013 durchschnittlich um etwa 140%.

Rocket hat in der Vergangenheit erfolgreich Mehrwert für ihre Anteilseigner geschaffen. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat Rocket ein Vielfaches in Höhe des Fünfundzwanzigfachen des eingesetzten Kapitals erwirtschaftet. Mit Gesamtinvestitionen von Rocket in Höhe von 169 Mio. Euro wurde eine Wertschöpfung einschließlich Ausschüttungen von 4,2 Mrd. Euro erzielt.

Neuer Aufsichtsrat gewählt
Neben dem IPO hat Rocket außerdem die Wahl des neuen Aufsichtsrats bekanntgegeben, welcher aus neun Mitgliedern bestehen wird.

Lorenzo Grabau, Chief Executive Officer von Investment AB Kinnevik, ist Aufsichtsratsvorsitzender und zudem Vorsitzender des Präsidialausschusses.

Prof. Dr. Marcus Englert, ehemaliger Vorstand und Chief New Media Officer von ProSiebenSat.1, Associate Partner bei Solon Management Consulting, ist stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats. Er übernimmt außerdem die Vorsitze des Nominierungsausschusses, des Investitionsausschusses und des Vergütungsausschusses.

Prof. Dr. h.c. Roland Berger, Gründer und früherer Vorstandsvorsitzender der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG.

Erik Mitteregger, nicht exekutives Mitglied des Investitionsausschusses der Investment AB Kinnevik, übernimmt den Vorsitz des Prüfungsausschusses.

Napoleon L. Nazareno, Chief Executive Officer der Philippine Long Distance Telephone Company.

Dr. Erhard Schipporeit, früherer Finanzvorstand der E.ON AG.

Daniel Shinar, Vice President und Head of Technology Investments bei Clal Industries Ltd.

Philip Yea, nicht geschäftsführender Vorstandsvorsitzender von bwin.party digital entertainment plc und ehemaliger Chief Executive Officer von 3i Group plc.

Weitere Details zum Angebot
Berenberg, J.P. Morgan und Morgan Stanley begleiten den Börsengang als Joint Global Coordinators und fungieren gemeinsam mit BofA Merrill Lynch, Citigroup und UBS Investment Bank als Joint Bookrunners.

Die Internationale Wertpapierkennnummer (ISIN) lautet DE000A12UKK6, die Wertpapierkennnummer (WKN) lautet A12UKK. Interessierte Anleger können ab dem Beginn des Angebotszeitraums (voraussichtlich ab dem 24. September 2014) ihre Kaufangebote abgeben. Die Angebotsfrist für Privatanleger endet voraussichtlich am 7. Oktober 2014 um 12:00 Uhr MESZ und für institutionelle Anleger um 16:00 Uhr MESZ. Der Börsenprospekt steht zum Download auf der Webseite von Rocket Internet zur Verfügung.

Ende

Pressekontakt:

Brunswick Group
Frankfurt: Paul Scott + 49 69 2400 5541 / Oliver Thompson +49 69 2400 5539
London: Chris Blundell +44 207 404 5959

Rocket Internet
Andreas Winiarski, Global Head of PR and Communications
+49 30 300 13 18 68
andreas.winiarski@rocket-internet.com

Über Rocket Internet
Rockets Ziel ist es, die größte Internet-Plattform außerhalb der USA und Chinas zu werden. Rocket identifiziert und baut bewährte Internetgeschäftsmodelle auf und überträgt diese in neue, unterversorgte oder unerschlossene Märkte. Dort strebt Rocket an, diese zu skalieren und zu marktführenden Internetunternehmen auszubauen. Im Mittelpunkt der Tätigkeiten von Rocket stehen bewährte Internetgeschäftsmodelle, welche die grundlegenden Bedürfnisse der Verbraucher in drei Bereichen erfüllen: E-Commerce, Marktplätze und Finanztechnologie. Rocket wurde im Jahr 2007 gegründet und beschäftigt in ihrem Netzwerk von Unternehmen heute über 20.000 Angestellte in mehr als 100 Ländern auf fünf Kontinenten.

Disclaimer:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der Rocket Internet AG ("Rocket") und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthalten ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung, insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die Rocket betreffen, oder durch andere Faktoren. Rocket übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die "Aktien") von Rocket in den Vereinigten Staaten von Amerika, Deutschland oder sonstigen Staaten dar. Die Aktien von Rocket dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der 'Securities Act') verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien von Rocket sind nicht und werden weder unter dem Securities Act noch den Wertpapiergesetzen von Australien, Kanada, oder Japan registriert. Sofern Verkäufe von den in dieser Mitteilung genannten Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika erfolgen, werden diese ausschließlich mit Personen, die sowohl (i) "qualified insitutional buyers" gemäß der Definition in Rule 144A unter dem U.S. Securities Act von 1933, in der gültigen Fassung, sowie (ii) "qualified purchasers" gemäß der Definition im U.S. Investment Company Act von 1940, in der gültigen Fassung, sind, getätigt werden.

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere von Rocket sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird unverzüglich nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht werden und bei Rocket Internet AG, Johannisstraße 20, 10117 Berlin, Deutschland, oder auf der Rocket Webseite kostenfrei erhältlich sein.

In dem Vereinigten Königreich wird diese Mitteilung nur verteilt und richtet sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der geltenden Fassung (die "Verordnung") fallen oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) to (d) der Verordnung fallen ("high net worth companies", "unincorporated associations" etc.) (wobei diese Personen zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet werden). Diese Mitteilung richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieser Mitteilung dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur den Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Morgan Stanley Bank AG, J.P Morgan Securities plc, Citigroup Global Markets Limited, Merrill Lynch International und UBS Limited handeln im Zusammenhang mit dem Angebot ausschließlich für Rocket. Sie werden im Zusammenhang mit dem Angebot niemand anderen als ihren jeweiligen Klienten ansehen und sind niemand anderem als Rocket gegenüber verantwortlich, den Schutz zu bieten, den Rocket als Klient erhält. Sie bieten überdies niemand außer Rocket Beratung im Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Ankündigung oder irgendeinem Vorgang, irgendeiner Vereinbarung oder einer sonstigen in dieser Mitteilung angeführten Angelegenheit an.

Weder Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Morgan Stanley Bank AG, J.P Morgan Securities plc, Citigroup Global Markets Limited, Merrill Lynch International und UBS Limited noch deren jeweilige Organe, Mitarbeiter, Berater oder Gehilfen übernehmen eine wie auch immer geartete Verantwortung oder Haftung oder Garantie für und treffen keine Aussage zu der Wahrheit, Richtigkeit oder Vollständigkeit der in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen (bzw. zum Fehlen von Informationen in dieser Mitteilung) oder zu jedweder anderer Information über Rocket, deren Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen, unabhängig davon, ob die Weitergabe in schriftlicher, mündlicher, visueller oder elektronischer Form erfolgt, sowie der Art der Übertragung oder Zurverfügungstellung sowie jedwedem Schaden, der aus welchem Grund auch immer aus der Verwertung dieser Mitteilung oder ihres Inhalts oder in anderem Zusammenhang damit entsteht.

 





23.09.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


288361  23.09.2014

Event im Fokus

62. m:access Analystenkonferenz

Datum: 13.10.2016
Zeit: 09:30 - 17:00 Uhr
Ort: Börse München
Karolinenplatz 6
80333 München

GBC im Fokus

Ergomed: Stabile Cashflows im Servicegeschäft, hohes Upside im Biotech-Portfolio

Die 1997 gegründete Ergomed plc (GB00BN7ZCY67) bietet für die pharmazeutische Industrie Dienstleistungen im Bereich der Entwicklung von pharmazeutischen Wirkstoffen an. Ergomed führt dabei klinische Entwicklungsprogramme für über 100 Kunden durch. Zusätzlich baut Ergomed ein Portfolio an Co-Entwicklungs-Partnerschaften mit Pharma- und Biotech-Unternehmen auf. Im Erfolgsfall ergibt sich hieraus ein hohes Gewinnpotenzial. Die Bewertung der Ergomed wurde auf Basis einer Sum-of-the-parts Analyse über das Servicegeschäft und Produktportfolio erstellt. Dabei haben wir einen fairen Wert für die Ergomed von 3,22 € pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Rocket Internet SE

H1 2016 Results for Rocket Internet and Selected Portfolio Companies

22. September 2016

Aktuelle Research-Studie

HOCHDORF Holding AG

Original-Research: HOCHDORF Holding AG (von Montega AG): Halten

27. September 2016