OTRS AG

  • WKN: A0S9R3
  • ISIN: DE000A0S9R37
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.03.2016 | 09:26

OTRS AG: Ermittlungsverfahren gegen ein Vorstandsmitglied der OTRS AG


OTRS AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

04.03.2016 09:26

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch DGAP - ein Service
der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.


Ermittlungsverfahren gegen ein Vorstandsmitglied der OTRS AG Bad Homburg, 4. März 2016: Im Zusammenhang mit einem laufenden Strafverfahren gegen einen mittelbar an der OTRS AG beteiligten Aktionär wurde von der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Ermittlungsverfahren gegen ein Vorstandsmitglied der OTRS AG wegen Geldwäsche eingeleitet. Aufgrund der bestehenden Sachlage sowie der eingesehenen Dokumente halten Vorstand und Aufsichtsrat den erhobenen Vorwurf für gänzlich unbegründet. Vorstand und Aufsichtsrat gehen daher davon aus, dass die der Staatsanwaltschaft nun zur Prüfung vorliegenden Dokumente und Informationen zur Einstellung des Verfahrens führen werden. Der Vorstand Kontakt: OTRS AG André Mindermann (Vorstandsvorsitzender) Norsk-Data-Straße 1 D-61352 Bad Homburg Germany Tel: +49 (0)6172 681988 Fax: +49 (0)9421 56818 18 E-Mail: ir@otrs.com Internet: www.otrs.com Investor Relations CROSSALLIANCE communication GmbH 
Susan Hoffmeister
 Freihamer Straße 2
 D-82166 Gräfelfing/München 
Telefon: +49 (89) 89 82 72 27 
E-Mail: sh@crossalliance.de
 Internet: www.crossalliance.de 04.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: OTRS AG Norsk-Data-Str. 1 61352 Bad Homburg Deutschland Telefon: 06172 - 681 988 0 Fax: 09421 - 5681818 E-Mail: enjoy@otrs.com Internet: www.otrs.com ISIN: DE000A0S9R37 WKN: A0S9R3 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

Grand City Properties S.A.

Original-Research: GRAND CITY Properties S.A. (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

24. Januar 2017