IVG Immobilien AG

  • WKN: A11QXV
  • ISIN: DE000A11QXV6
  • Land: Germany

Nachricht vom 04.12.2015 | 12:04

IVG Immobilien AG: IVG Finance B.V. Announcement

DGAP-News: IVG Immobilien AG / Schlagwort(e): Sonstiges

2015-12-04 / 12:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


IVG Finance B.V. announces: Notice is hereby given, pursuant to Section 98 of the Insolvency Act 1986, that meeting of creditors of the above named Company will be held at the offices of AlixPartners, The Zenith Building, 26 Spring Gardens, Manchester, M2 1AB, on 14/12/2015 at 10.30 AM for the purposes mentioned in Sections 99, 100 and 101 of the said Act. In order to be entitled to vote at the meeting, creditors must lodge their proxies at The Zenith Building, 26 Spring Gardens, Manchester, M2 1AB by no later than 12 noon on the business day prior to the day of the meeting, and must also provide a completed proof of debt form. S J Appell of AlixPartners, 10 Fleet Place, London, EC4M 7RB, A C O'Keefe of AlixPartners, The Zenith Building, 26 Spring Gardens, Manchester, M2 1AB are qualified to act as insolvency practitioners in relation to the above and will furnish creditors, free of charge, with such information concerning the company's affairs as is reasonably required. By Order of the Board
2015-12-04 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

INTERSHOP COMMUNICATIONS AG

Original-Research: Intershop Communications AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Add

18. Januar 2017