Hypo Real Estate Holding AG

  • WKN: 802770
  • ISIN: DE0008027707
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.07.2015 | 15:00

Hypo Real Estate Holding AG: Kündigung Patronat


Hypo Real Estate Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges

2015-07-20 / 15:00


Kündigung des Patronats für die Deutsche Pfandbriefbank AG

Die Hypo Real Estate Holding AG hat in ihren Einzelabschlüssen für vergangene Geschäftsjahre, zuletzt in dem Einzelabschluss für das Geschäftsjahr 2014, zugunsten ihrer 100%igen Tochtergesellschaft Deutsche Pfandbriefbank AG jeweils eine Patronatserklärung abgegeben. Nach diesen Erklärungen trägt die Hypo Real Estate Holding AG, abgesehen vom Fall des politischen Risikos, dafür Sorge, dass die Deutsche Pfandbriefbank AG ihre vertraglichen Verbindlichkeiten erfüllen kann (zusammen das "Patronat zugunsten der Deutsche Pfandbriefbank AG").

Am 20. Juli 2015 hat die Hypo Real Estate Holding AG in Vollzug des öffentlichen Verkaufsangebots auf Basis des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht am 7. Juli 2015 gebilligten Wertpapierprospekts Aktien in Höhe von 75,1% des Grundkapitals der Deutsche Pfandbriefbank AG am Kapitalmarkt veräußert. Der Anteil der veräußerten Aktien am Grundkapital kann durch Ausübung von Optionen der platzierenden Banken noch auf bis zu 80% steigen.

Aufgrund des damit eingetretenen Kontrollverlustes

kündigt und widerruft die Hypo Real Estate Holding AG mit sofortiger Wirkung das Patronat zugunsten der Deutsche Pfandbriefbank AG.

München, 20. Juli 2015

Hypo Real Estate Holding AG





2015-07-20 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



378639  2015-07-20 

Management Interview

mic AG: „Lassen Sie sich überraschen!“

Neustart für die mic AG: Mit frischem Kapital will die Münchner Beteiligungsgesellschaft neue Wachstumsfelder in den Bereichen Blockchain und Fintech erschließen: „Mit einer großen Gesellschaft in der Softwareentwicklung im Blockchain-Bereich bin ich in konkreten Verhandlungen“, verrät mic-Vorstand Andreas Empl im Interview mit Financial.de. Die mic-Aktie sieht er weit unter Wert gehandelt: „Dem jetzigen Portfoliowert von über 20 Mio. Euro steht eine Börsenbewertung von nur rund 10 Mio. Euro gegenüber.“

GBC im Fokus

M1 Kliniken AG: Kursziel angehoben

Die M1 Kliniken AG hat den eingeschlagenen Wachstumskurs mit einem Umsatzanstieg von 20,3 % auch im ersten Halbjahr fortgesetzt. Analog dazu gelang es der Gesellschaft, einen überproportionalen Anstieg des EBIT um 36,5% zu erreichen und unsere Erwartungen zu übertreffen. Wir haben auf dieser Grundlage unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen angehoben. Bei einem Kursziel von 16,15 € ergibt sich ein hohes Kurspotenzial - damit lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia und die französische Groupe SNI unterzeichnen Partnerschaftsvereinbarung (News mit Zusatzmaterial)

18. Oktober 2017, 12:50

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Memorandum of Understanding Signed with France’s Largest Residential Landlord Société Nationale Immobilière (SNI)

18. Oktober 2017

Aktuelle Research-Studie

FinTech Group AG

Original-Research: FinTech Group AG (von GBC AG): Kaufen

19. Oktober 2017