Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft

  • WKN: 520160
  • ISIN: DE0005201602
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.05.2017 | 15:35

Hauptversammlung der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft: Aktionäre zufrieden mit Geschäftsentwicklung - Dividende gestiegen

DGAP-News: Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Hauptversammlung

19.05.2017 / 15:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


P R E S S E M I T T E I L U N G Nr. 14/2017

Hauptversammlung der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft
Aktionäre zufrieden mit Geschäftsentwicklung - Dividende gestiegen

- Aktionäre entlasten Vorstand und Aufsichtsrat

- Dividende für das Geschäftsjahr 2016 in Höhe von 0,25 Euro je Stammaktie

- Personelle Veränderungen im Aufsichtsrat

Haselünne/Hannover, 19. Mai 2017 - Auf der heutigen Hauptversammlung der im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN: DE0005201602) zeigten sich die Aktionäre in Hannover zufrieden mit der positiven Geschäftsentwicklung der Unternehmensgruppe im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016. Insgesamt war der Konzernumsatz um 7,3 % auf 170,0 (2015: 158,5) Mio. Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag mit 10,5 Mio. Euro sogar um 38,2 % höher als im Vorjahr (2015: 7,6 Mio. Euro). Die Anteilseigner entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat heute entsprechend mit großer Mehrheit. Auf der Hauptversammlung waren 35,5 % des Grundkapitals der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft vertreten.

Die Aktionäre beschlossen außerdem die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,25 Euro je Stammaktie. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses entspricht dies einer Rendite von rund 2,2 %. Für das Geschäftsjahr 2015 lag die Dividende noch bei 0,20 Euro je Stammaktie. Insgesamt werden damit rund 2,3 Mio. Euro an die Anteilseigner ausgeschüttet, im Vorjahr waren es rund 1,9 Mio. Euro.

Auf der Agenda der Hauptversammlung standen auch Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat. Die Aktionäre wählten in Hannover die Herren Daniël M.G. van Vlaardingen, Prof. Dr. Roland Klose, Hendrik H. van der Lof sowie den bisherigen Vorstandssprecher Frank Schübel in den Aufsichtsrat. Frank Schübel wurde in der anschließenden Aufsichtsratssitzung zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Er erklärte nach der Wahl: "Ich freue mich, die strategische Weichenstellung, die wir in den vergangenen Jahren vorgenommen haben, zukünftig als Mitglied des Aufsichtsrates begleiten zu können und damit einen Beitrag zur Sicherstellung von Kontinuität bei der Konzernentwicklung zu leisten." Mit Ablauf der Hauptversammlung endete auch das Vorstandsmandat von Frank Schübel. Neues Mitglied des Vorstands wird ab 1. Juni 2017 Herr Oliver Schwegmann, der die bisherigen Verantwortungsbereiche von Frank Schübel übernehmen wird.


Über die Berentzen-Gruppe:
Die Berentzen-Gruppe ist ein breit aufgestelltes Getränkeunternehmen mit den Geschäftsbereichen Spirituosen, Alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme. Als einer der ältesten nationalen Hersteller von Spirituosen blickt die Berentzen-Gruppe auf eine Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zurück und ist heute mit bekannten Marken wie Berentzen und Puschkin sowie preisattraktiven Private-Label-Produkten in mehr als 60 Ländern weltweit präsent. Im Geschäftsbereich Alkoholfreie Getränke stellt die Unternehmensgruppe Mineralwässer, Limonaden und Erfrischungsgetränke eigener Marken her und verfügt zudem über mehr als 50 Jahre Erfahrung im Konzessionsgeschäft, gegenwärtig als Lizenznehmerin für die Marke Sinalco. Unter der Marke Citrocasa bietet die Berentzen-Gruppe in ihrem dritten Geschäftsbereich darüber hinaus innovative Frischsaftsysteme an und bedient damit den Wachstumsmarkt der modernen, gesundheitsorientierten Getränke. Die Aktie der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft (ISIN DE0005201602) ist im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.berentzen-gruppe.de
www.berentzen.de

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft
Thorsten Schmitt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 (0) 5961 502 215
pr@berentzen.de



19.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Euromicron: Positiver Trend setzt sich fort

Die Euromicron AG ist ein Technologieunternehmen, das auf die Digitalisierung von Infrastrukturen und die Vernetzung von IT-Strukturen spezialisiert ist. Euromicron ist gut in das GJ 2017 gestartet und konnte Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern. Die vom Management jüngst umgesetzte Strategie, den Konzern auf wachstumsträchtige Geschäftsfelder wie „IoT“ (Internet of Things) oder „Digitalisierung“ auszurichten, trägt immer mehr Früchte. Aufgrund der zunehmenden Erschließung von „IoT“-Märkten und dem noch vorhandenen Synergie-Potenzial, gehen wir davon aus, dass dieser positive Trend umsatz- und ergebnisseitig fortgesetzt wird. Vor diesem Hintergrund vergeben wir das Rating KAUFEN und das Kursziel von 10,50 €.

Aktuelle Research-Studie

MOLOGEN AG

Original-Research: Mologen AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

22. September 2017