Ecommerce Alliance AG

  • WKN: A12UK0
  • ISIN: DE000A12UK08
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.10.2017 | 15:11

Ecommerce Alliance AG trägt Unternehmenswachstum Rechnung und erweitert das Vorstandsteam: Manfred Danner als COO bestellt

DGAP-News: Ecommerce Alliance AG / Schlagwort(e): Personalie

09.10.2017 / 15:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ecommerce Alliance AG trägt Unternehmenswachstum Rechnung und erweitert das Vorstandsteam: Manfred Danner als COO bestellt

München, 9. Oktober 2017 - Die Ecommerce Alliance AG (ISIN DE000A12UK08) erweitert ihren Vorstand: Mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 wurde Manfred Danner (44) zum Vorstand bestellt. Den entsprechenden Beschluss hat der Aufsichtsrat der Ecommerce Alliance AG (ECA) am 25. September 2017 einstimmig gefasst. Manfred Danner wird als Chief Operating Officer (COO) das operative Geschäft verantworten und ergänzt damit das bisherige Vorstandsteam um Daniel Wild (CEO) und Justine Wonneberger (CFO).

Mit der Erweiterung des Vorstands schafft die ECA die notwendigen personellen Strukturen, um den Konzern zu einer führenden Beteiligungsgesellschaft für digitale Unternehmen zu entwickeln. CEO Daniel Wild gibt im Zuge der Erweiterung Verantwortungsbereiche an Manfred Danner ab. Die Neuordnung der Vorstandsressorts trägt insbesondere auch dem Umstand Rechnung, dass Daniel Wild die Posten des CEO der ECA und des CEO der Mountain Partners AG in Personalunion führt.

Manfred Danner hat seit dem Jahr 2010 den Umbau der Ecommerce Alliance AG in eine Beteiligungsgruppe für digitale Unternehmen maßgeblich mitgestaltet und dabei mehr als 40 Beteiligungen der ECA betreut. Hierbei lenkte er insbesondere die Geschicke der Unternehmensgruppe in den Bereichen M&A und Legal. Zuvor arbeitete der Diplom-Kaufmann und Jurist in Führungspositionen für namhafte Industrie- und Technologieunternehmen, wie die Einhell Germany AG.

"Es ist uns eine besondere Freude, mit Manfred Danner einen langjährigen und verdienten Mitarbeiter der ECA als Vorstand zu bestellen", sagt Tim Schwenke, Aufsichtsratsvorsitzender der ECA. "Mit dem Mehrheitserwerb durch unseren neuen strategischen Aktionär Mountain Partners AG hat die ECA ganz neue Entwicklungschancen. Um dem Wachstum und den damit verbundenen Herausforderungen in angemessener Weise begegnen zu können, ist eine Anpassung unserer Strukturen notwendig, sodass wir mit dieser Vorstandserweiterung diesen Ansprüchen auf optimale Weise gerecht werden", so Schwenke weiter.

Daniel Wild, CEO der Ecommerce Alliance, kommentiert: "Mit seiner hohen fachlichen Kompetenz und der großen Wertschätzung bei Investoren und den Teams unserer Beteiligungen ist Manfred Danner die ideale Besetzung für den Posten des COO. Ich bin überzeugt, dass wir mit der neuen Aufgabenverteilung in unserem erweiterten Vorstandsteam den gestiegenen Anforderungen an die Unternehmensgruppe gerecht werden können."

Justine Wonneberger, CFO der Ecommerce Alliance AG, ergänzt: "Wir freuen uns, mit der Vorstandserweiterung ein neues Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte aufzuschlagen, in dem Manfred Danner auch in Zukunft einen entscheidenden Beitrag leisten wird."

Durch die vertiefte Kooperation von ECA und Mountain Partners wurden das Beteiligungsportfolio der ECA sowie die strategischen Möglichkeiten beider Gesellschaften signifikant erweitert. Der jüngste Schritt dieser Zusammenarbeit ist die nun realisierte vollständige Übernahme eines wichtigen Beteiligungsportfolios von Mountain Partners (der Mountain Internet AG) durch die ECA. Im Rahmen dieser Transaktion hat die Mountain Partners AG ihren Anteil an der ECA auf 50,1% erhöht. Künftig verfolgt die ECA eine dreistufige Strategie. Diese sieht Company-Building, Venture-Capital-Asset-Management und die Entwicklung reifer Digital-Unternehmen vor.

Über die Ecommerce Alliance AG:
Die Ecommerce Alliance AG (ECA) (ISIN: DE000A12UK08) ist eine operative Beteiligungsgesellschaft, deren Aktien im Mittelstandssegment m:access der Börse München und im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Als operative Beteiligungsgesellschaft beteiligt sich die ECA an digitalen Unternehmen mit hohem Wertschöpfungspotenzial. Zusätzlich zur Wachstumsfinanzierung bietet die ECA ihren Beteiligungsunternehmen funktionale Expertise durch die starke ECA-Service-Plattform, die insgesamt 5 Service-Unternehmen umfasst. Entlang der digitalen Wertschöpfungskette unterstützen die ECA-Services in den Bereichen Online Marketing (eMinded), TV-Marketing (getonTV), TV2Web Analyse (xad), Logistik (getlogics) und Email-Marketing (mailcommerce). Dies ermöglicht der ECA performance-orientiert und nachhaltig digitale Unternehmen zu entwickeln. Portfolio-Unternehmen wie shirtinator, mybestbrands oder promipool konnten sich so am Markt etablieren.

Kontakt:
Ecommerce Alliance AG
Justine Wonneberger
Vorstand
Bavariaring 17
80336 München
phone: +49 89 2314141 00
fax: +49 89 2314141 11
e-mail: wonneberger@ecommerce-alliance.de
www.ecommerce-alliance.de

CROSSALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Investor Relations
Freihamer Straße 2
82166 Gräfelfing/München
phone: +49 89 898 27 227
e-mail: sh@crossalliance.de



09.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Management Interview

Aves One AG vor Turnaround

Matthias Greiffenberger von der GBC AG stuft die Aktie der Aves One AG als deutlich unterbewertet ein. Der Analyst erwartet schon bald den Turnaround bei dem Unternehmen, das Bahnwaggons, Seecontainer und zukünftig Logistikimmobilien vermietet. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, wann die Anleger die Aves-One-Aktie entdecken, so der GBC-Experte im Interview mit financial.de.

GBC im Fokus

The Grounds-Gruppe: Ein attraktiver Immobilienbestandshalter entsteht

Die The Grounds-Gruppe führt eine Kapitalerhöhung von bis zu 11,2 Mio. € durch. Der Erlös soll für den Aufbau des Immobilienbestands verwendet werden. Parallel dazu soll auch der Development-Bereich ausgebaut werden. Die Gesellschaft verfügt derzeit über fünf vertraglich gesicherte Entwicklungsprojekte sowie über weitere Projekte in einer fortgeschrittenen Verhandlungsphase mit einem Volumen von über 370 Mio. €. Das erfahrene Management hat demnach die Basis für weiteres Umsatz- und Ertragswachstum gelegt. Wir haben ein Kursziel von 5,40 € ermittelt, welches deutlich oberhalb des aktuellen Platzierungspreises von 2,20 € liegt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

MPH Health Care AG

Original-Research: MPH Health Care AG (von GBC AG): Kaufen

15. Dezember 2017