mainvestor GmbH

  • WKN: A0V9L9
  • ISIN: DE000A0V9L94
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.01.2008 | 09:29

D+S europe AG: 'D+S steht für robustes Wachstum auf drei Säulen'


mainvestor GmbH / D+S europe AG / Sonstiges

Veröffentlichung einer Corporate-Interview News, übermittelt durch die DGAP
- ein Unternehmen der EquityStory AG.
Geäußerte Meinungen und Aussagen geben nicht die Meinung des Herausgebers
wieder.

Im Company – Talk: Dipl.-Ing. Achim Plate, CEO D+S europe AG - 'Wir sehen uns in einer weitgehend konjunkturunabhängigen Position' - 'Besetzen drei Wachstumsmärkte mit durchweg zweistelligen Zuwachsraten' - 'Konjunkturdruck ist unser Vertriebshelfer' - 'Adressieren mit Modebranche das mit Abstand stärkste Boom-Segment im gesamten E-Commerce-Markt' - '50% mehr Paketumschlag bei 'e-commerce & fulfillment services' vom 4. Quartal 2006 auf’s 4. Quartal 2007' Die D+S europe AG ist mit international über 5.500 Beschäftigten führender Lösungsanbieter für ganzheitliches E-Commerce- und Kundenkontak-Management. Unabhängig vom Kommunikationsweg, ob per Festnetz, mobil, übers Internet, TV oder schriftlich managt D+S europe die Kontakte von international führenden Unternehmen mit Millionen Privatkunden. Für namhafte Markenartikler betreibt D+S europe Online-Shops und das europaweite E-Commerce-Geschäft. Die Aktie der D+S europe AG notiert im Prime Standard und ist im SDAX vertreten. mainvestor: Herr Plate, die Börsenzeiten sind hart. Aber ein Fall des KGV-Wertes 2008 auf ca. 11 - was ist da passiert? Haben sich Ihre Fundamentaldaten verschlechtert? Achim Plate: Nein. Nach allem, was wir sehen, befinden wir uns in einem Strudel irrationaler Panikverkäufe. Dass es uns härter als andere getroffen hat, lag wohl an der hohen Liquidität in unserer Aktie und der sehr guten Performance in der Vergangenheit. mainvestor: Hat es nicht aber auch daran gelegen, dass Sie als konsumnahes Papier angesehen werden? Gerade in ihrem wichtigsten Wachstumsbereich, dem E Commerce-Management, arbeiten Sie doch für namhafte Handelsunternehmen und Modelabels? Achim Plate: Mag sein, aber mit unserer breiten 3-Säulen-Aufstellung, die wir in den vergangenen zweieinhalb Jahren aufgebaut haben, sehen wir uns in einer weitgehend konjunkturunabhängigen Position. Wir verfügen über drei Segmente, mit denen wir gleich drei Wachstumsmärkte mit durchweg zweistelligen jährlichen Zuwachsraten besetzen. Dies sind die 'mobile und telephony services', mit denen wir den jährlich um 12% wachsenden EUR 2,3 Mrd.-Markt der Mehrwertdienste sowie den jährlich um 100% wachsenden EUR 600 Mio.-Markt der Mobile Services bedienen. Mit unseren 'e-commerce & fulfillment services' adressieren wir einen Markt mit einem Volumen von ca. EUR 4,2 Mrd., der jährlich um bis zu 27% wächst. Und bei unseren 'communication & collection services' vergrößert sich der in diesem Segment dominante, EUR 2,3 Mrd. große Markt für Communication Center Services um durchschnittlich 17% pro Jahr. Aus dieser sicheren Stellung heraus steht die D+S europe AG für robustes Wachstum auf 3 Säulen. mainvestor: Wie wirken sich insbesondere im E-Commerce-Management Konjunktureinflüsse aus? Achim Plate: Von unseren drei Segmenten bewegen sich unsere 'e-commerce & fulfillment services' in dem am stärksten wachsenden Markt. Hier gilt umso mehr, dass wir unsere Steigerungen einerseits aus der Entwicklung unserer Bestandsauftraggeber, vor allem aber aus der Gewinnung neuer Auftraggeber generieren. Der Konjunkturdruck ist unser Vertriebshelfer. Denn er verstärkt bei handelsorientierten Unternehmen die Tendenz, über den Einstieg in den Internet-Handel neue Umsätze zu generieren. Die Erschließung des Online-Vertriebs steht deshalb bei einem überwiegenden Teil der Handelsunternehmen an oberster Stelle des Maßnahmenplans. mainvestor: Und an dieser Stelle kommt D+S ins Spiel? Achim Plate: So ist es: Wir adressieren mit einer in Deutschland wohl einzigartigen Kompetenz die Gruppe der Modeunternehmen. Dazu muss man wissen, dass Mode mit Abstand das stärkste Boom-Segment im gesamten E-Commerce-Markt ist. Wir bieten Modeunternehmen die Möglichkeit, möglichst effizient ohne den Aufbau eigener Strukturen das Internet als zusätzlichen Vertriebskanal zu erschließen. Für die Modeunternehmen ist das eine nahezu ideale Lösung. Deshalb sind wir derzeit in konkreten Gesprächen mit mehreren namhaften Labels. Wir erwarten daraus ein so starkes Neugeschäft, dass wir, falls es im Bereich unserer Bestandskunden eventuell zu konjunkturbedingten Einflüssen kommen sollte, diese überkompensieren werden. Nach 33 Mio. Euro im zweiten Halbjahr 2007 erwarten Analysten von uns im Jahr 2008 einen E Commerce Umsatz von EUR 80 Mio. oder mehr. mainvestor: Und was ist mit Ihren weiteren Geschäftsbereichen 'mobile & telephony services' bzw. 'communication & collection services'? Dort steht doch der Kontakt zwischen Unternehmen und Privatkunden im Mittelpunkt. Wie wird sich ein Konjunkturtief hier auswirken? Achim Plate: Wir wissen aus unserer langjährigen Erfahrung, dass die Konjunktur in den Branchen, für die wir arbeiten, keinen unmittelbaren Einfluss auf das Kommunikationsaufkommen der Privatkunden hat. Zum einen liegt das daran, dass wir im Kundenservice ohnehin zu über 60% für Unternehmen aus weitgehend konjunktur-unabhängigen Branchen tätig sind, also für Energieversorger, Banken/Versicherungen, Medien, Telekommunikationsunternehmen und die öffentliche Hand. Zum anderen wiegen sich positive und negative Konjunktureinflüsse im Kontaktvolumen auf. Für uns ist es also zunächst mal unerheblich, ob sich der Kunde bei positiver Konjunktur meldet, um zusätzliche Leistungen in Anspruch zu nehmen, oder ob er sich bei negativer Konjunktur meldet, um in einen günstigeren Tarif zu wechseln. Für uns als Dienstleister D+S europe ist da erstmal der Kundenkontakt – und den bearbeiten wir, über unser Mehrwertdienste-Netz und mit unseren Communication Centern. mainvestor: Lässt sich das belegen? Achim Plate: Klar. Wir reden ja schließlich schon seit längerem über die Mehrbelastung der Privathaushalte und sinkende Kaufkraft. Trotzdem wachsen alle drei Geschäftsfelder der D+S europe AG beständig weiter. In unseren Communication Centern haben wir im 4. Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Anstieg der bearbeiteten Kundenkontakte um 44% von 6,25 Mio. auf 9 Mio. erreicht. Und in unserem E-Commerce-Segment stieg der Paketumschlag im 4. Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahresquartal um etwa 50% von 1,9 Mio. auf 2,9 Mio. Pakete. mainvestor: Werden sich diese operativen Steigerungen denn auch im Jahr 2008 fortsetzen, und vor allem: Werden Sie den erhofften Anstieg bei Umsatz und Ergebnis bewirken? Achim Plate::Ja, davon können Sie ausgehen. Nehmen wir zum Beispiel die Performance unseres E-Commerce-Managements. Im ersten Quartal 2007 verzeichnete die Heycom als damals noch unabhängige Einzelgesellschaft einen Umsatz in Höhe von EUR 13,4 Mio. Ein Jahr später erwarten wir für das erste Quartal 2008 in unserem Segement der 'e commerce & fulfillment services' einen Umsatz von rund EUR 18 Mio., also ca. 34% mehr. Bereinigt um die Purchase Price Allocation planen wir dabei einen EBIT-Anstieg in unserem E-Commerce-Segment um ca. 50% von EUR 3,3 auf EUR 5,0 Mio. Oder schauen wir uns die Communication Center Services inklusive unseres Adress- und Inkasso-Managements an. Vom ersten Quartal 2007 auf das erste Quartal 2008 rechnen wir hier mit einem Umsatzanstieg um rund 40% von EUR 21,6 auf etwa EUR 30 Mio. und einer EBIT-Steigerung um über 45% von EUR 2,1 auf über EUR 3 Mio. mainvestor: Zählt die D+S europe AG also zu den Unternehmen, die von einer Rezession weniger stark betroffen sind? Achim Plate: Genau so ist es. mainvestor: Analysten halten denn auch eine Kursverdoppelung für die D+S europe für möglich? Achim Plate: Ende 2007 sind Studien bzw. Updates von WestLB, Dresdner Kleinwort, Sal. Oppenheim und SES erschienen, in denen übereinstimmend keiner der Analysten den Wert der D+S-Aktie unter EUR 14 sah. Nach dem jüngsten Sellout bin ich zuversichtlich, dass unsere Aktie sich wieder ihrem fairen Wert annähern wird, wenn sich die Panik an der Börse gelegt hat. mainvestor: Vielen Dank, Herr Plate! Dieses Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf eines Wertpapiers dar, noch bilden dieses Dokument oder darin enthaltene Informationen eine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung irgendeiner Art. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. Die in diesem Interview geäußerten Meinungen und Aussagen geben nicht die Meinung der mainvestor GmbH wieder. Die mainvestor GmbH unterhält Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen. 23.01.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
Sprache: Deutsch Emittent: mainvestor GmbH / D+S europe AG Zeißelstr. 19 60318 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (0)69 90 55 05 55 Fax: +49 (0)69 90 55 05 77 E-mail: kontakt@mainvestor.de Internet: - ISIN: DE0005336804 WKN: 533680 Ende der Mitteilung DGAP News-Service

News im Fokus

Philion SE steigt bei DEINHANDY ein:
Einer der Top 3 der netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister in Deutschland entsteht

Die Philion SE hat ein klares Ziel: Den Wandel im deutschen Telekommunikationsmarkt nutzen und einen der drei führenden netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister aufbauen. Mit dem Einstieg beim führenden Onlineshop für Mobilfunk DEINHANDY kommt Philion dem Ziel einen bedeutenden Schritt näher. DEINHANDY zählt zu den am schnellsten wachsenden E-Commerce Plattformen in Deutschland.

GBC-Fokusbox

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft in Aussicht: LUDWIG BECK bestätigt Guidance

Bei der Ludwig Beck AG läuft das wichtige vierte Quartal. Zwar konnte durch den langanhaltenden und heißen Sommer weniger Herbstmode als im Vorjahreszeitraum umgesetzt werden, die Prognose für das Gesamtjahr wurde jedoch bestätigt. Das vierte Quartal ist für den Einzelhandel der wichtigste Umsatz- und Ergebnislieferant und sollte mit dem Weihnachtsgeschäft deutlich wetterunabhängiger als die übrigen Quartale sein. Bei unserem Kursziel von 36,50 € je Aktie vergeben wir das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit guter Entwicklung im dritten Quartal

15. November 2018, 07:30

Aktueller Webcast

Westwing Group AG

Webcast

20. November 2018

Aktuelle Research-Studie

Pro Kapital Grupp

Original-Research: Pro Kapital Grupp AS (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

16. November 2018