1&1 Drillisch Aktiengesellschaft

  • WKN: 554550
  • ISIN: DE0005545503
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.11.2017 | 22:25

Drillisch AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz im Zuge des Vollzugs der Gesamttransaktion

DGAP-News: Drillisch AG / Schlagwort(e): Personalie/Vereinbarung

13.11.2017 / 22:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Drillisch AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz im Zuge des Vollzugs der Gesamttransaktion

Maintal, 13. November 2017. Im Anschluss an den vollzogenen schrittweisen Erwerb der 1&1 Telecommunication SE durch die Drillsch AG ist Herr Michael Scheeren in der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats der Drillisch AG zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt worden. Hierauf hatten sich die Drillisch AG und die United Internet AG bereits im Grundsatz in dem zwischen ihnen am 12. Mai 2017 abgeschlossenen Business Combination Agreement verständigt und dies in der Gemeinsamen Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat gemäß § 27 WpÜG zu dem Übernahmeangebot der United Internet AG sowie im freiwilligen Übernahmeangebot der United Internet AG dargelegt.

Herr Scheeren war durch Beschluss des Amtsgerichts Hanau vom 16. Oktober 2017 zum Mitglied des Aufsichtsrats der Drillisch AG bestellt worden und hat nunmehr innerhalb des Aufsichtsrats der Drillisch AG den Aufsichtsratsvorsitz von Herrn Marc Brucherseifer übernommen, der dieses Amt seit 2011 wahrgenommen und aus dieser Funktion heraus zuletzt den Erwerb der 1&1 Telecommunication SE eng begleitet hatte.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Drillisch AG wurde das ebenfalls durch Beschluss des Amtsgerichts Hanau vom 16. Oktober 2017 bestellte Mitglied des Aufsichtsrats Herr Kai-Uwe Ricke gewählt.

Drillisch AG

Die Drillisch AG ist einer der großen netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Der Konzern bietet ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus dem Bereich leitungsgebundener sowie mobiler Sprach- und Datendienste. Im Premiumsegment konzentriert sich das Unternehmen dabei auf seine Marke 1&1. Mit der Marke yourfone, unter der Drillisch mehr als 200 Ladengeschäfte in den Top-Lagen deutscher Innenstädte betreibt, wird das Offline-Segment bedient. Darüber hinaus zählen viele weitere erfolgreiche Mobilfunkmarken zum Portfolio der Drillisch AG, darunter smartmobil.de, simply, sim.de, McSIM, helloMobil, winSIM und discoTEL.

Investor Relations:
Oliver Keil
Telefon: 06181 / 412-200
E-Mail: ir@drillisch.de

Presse:
Archibald Preuschat
Telefon: 06181 / 412-143
E-Mail: presse@drillisch.de



13.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Börse AG: Vorstand beschließt Grundzüge der Strategie- und Finanzplanung bis 2020

25. April 2018, 18:15

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von Montega AG): Kaufen

25. April 2018