DIC Asset AG

  • WKN: A1X3XX
  • ISIN: DE000A1X3XX4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.05.2017 | 09:02

DIC Asset unterstützt Übernahmeangebot der TLG Immobilien AG an WCM-Aktionäre

DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

11.05.2017 / 09:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Presseinformation

DIC Asset unterstützt Übernahmeangebot der TLG Immobilien AG an WCM-Aktionäre

- Attraktive Wertsteigerung aus WCM-Beteiligung

- Partizipation an weiterer Entwicklung der TLG
 

Frankfurt am Main, 11. Mai 2017. Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) unterstützt das öffentliche Übernahmeangebot der TLG Immobilien AG ("TLG") für Aktien der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG ("WCM"). Der Vorstand der DIC hat mit der Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, auf Grundlage eines Tender Agreements mit der TLG die gehaltene Aktien-Beteiligung der DIC an der WCM im Rahmen des angekündigten Übernahmeangebots an die Aktionäre der WCM einzureichen.

"Wir haben uns mit der WCM an einem attraktiven Immobilienportfolio beteiligt und zudem vom Wachstumskurs der WCM am Immobilien- und Kapitalmarkt deutlich profitiert. Mit dem jetzt angekündigten Übernahmeangebot ergibt sich für die Aktionäre der DIC ein wirtschaftlich attraktives Szenario. Mit der Transaktion erhalten wir einen werthaltigen Anteil an einer interessanten Gewerbeimmobilien AG", sagt Aydin Karaduman, Vorsitzender des Vorstands der DIC.

Vorbehaltlich der endgültigen Bestimmung der Mindestpreise und der endgültigen Festlegungen in der Angebotsunterlage, wird im Tausch gegen je 5,75 eingereichte Aktien der WCM als Gegenleistung eine neue, auf den Inhaber lautende Stückaktie der TLG Immobilien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital der TLG Immobilien von je 1,00 Euro angeboten. Basierend auf dem Schlusskurs der TLG Immobilien-Aktie vor dem Tag der Bekanntgabe des Angebots, ergibt sich ein Angebotspreis von 3,36 Euro pro Aktie der WCM und entspricht damit einer Prämie von 17,8 Prozent auf WCM's Pro-forma EPRA NAV in Höhe von 2,85 Euro pro Aktie der WCM.

Die DIC hält 25,95 Prozent des Grundkapitals der WCM, was einer Aktienanzahl von 34.239.982 Aktien entspricht und hat diese Aktien zu einem Durchschnittskurs von 2,79 Euro in mehreren Transaktionen erworben.

"Unser frühzeitiger Aufbau einer signifikanten Beteiligung an der WCM war wesentliche Voraussetzung, damit diese industrielogische Konsolidierung zweier sich ergänzender Immobilienbestände möglich wird", so Karaduman weiter.

Unabhängig von dieser Transaktion werden wir unser hybrides Geschäftsmodell, bestehend aus eigenem Bestandsmanagement und Fondsgeschäft, konsequent ausbauen. Mit der deutlichen Reduzierung unseres LTVs, der nahezu abgeschlossenen Portfoliobereinigung und der Auflage unseres neuen Büroimmobilienfonds liegen wir voll im Plan und haben die Weichen für ein organisches Wachstum gestellt", stellt Karaduman die strategische Zukunft der DIC klar.

Informationen zur DIC Asset AG finden sie im Internet unter www.dic-asset.de.
 

Pressekontakt Investor Relations
 
DIC Asset AG DIC Asset AG
Andre Zahlten Nina Wittkopf
Leiter Corporate Communications Leiterin Investor Relations
Neue Mainzer Straße 20 MainTor Neue Mainzer Straße 20 MainTor
60311 Frankfurt am Main 60311 Frankfurt am Main
Fon +49 69 9454858-1435 Fon +49 69 9454858-1462
Fax +49 69 9454858-9199 Fax +49 69 9454858-9399
pr@dic-asset.de N.Wittkopf@dic-asset.de
 
 


Über die DIC Asset AG:
Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 200 Objekte mit einem Marktwert von 3,6 Mrd. EUR. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,0 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (1,6 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen (anteilig 1,3 Mrd. Euro), Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams an sechs Standorten an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.



11.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Euromicron: Positiver Trend setzt sich fort

Die Euromicron AG ist ein Technologieunternehmen, das auf die Digitalisierung von Infrastrukturen und die Vernetzung von IT-Strukturen spezialisiert ist. Euromicron ist gut in das GJ 2017 gestartet und konnte Umsatz und Ergebnis deutlich verbessern. Die vom Management jüngst umgesetzte Strategie, den Konzern auf wachstumsträchtige Geschäftsfelder wie „IoT“ (Internet of Things) oder „Digitalisierung“ auszurichten, trägt immer mehr Früchte. Aufgrund der zunehmenden Erschließung von „IoT“-Märkten und dem noch vorhandenen Synergie-Potenzial, gehen wir davon aus, dass dieser positive Trend umsatz- und ergebnisseitig fortgesetzt wird. Vor diesem Hintergrund vergeben wir das Rating KAUFEN und das Kursziel von 10,50 €.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON in fortgeschrittenen Gesprächen hinsichtlich einer Vereinbarung, nach der die verbleibende Beteiligung an Uniper im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots von Fortum Anfang 2018 angedient werden könnte

20. September 2017, 12:03

Aktuelle Research-Studie

MOLOGEN AG

Original-Research: Mologen AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

22. September 2017