DIC Asset AG

  • WKN: A1X3XX
  • ISIN: DE000A1X3XX4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.03.2016 | 07:00

DIC Asset AG: Jahresziele 2015 übertroffen

DGAP-News: DIC Asset AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2016-03-01 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Presseinformation

Frankfurt, 1. März 2016

DIC Asset AG: Jahresziele 2015 übertroffen

- FFO um 2 Prozent auf 49 Mio. EUR gesteigert (2014: 47,9 Mio. EUR)

- Verschuldungsgrad (LTV): Ziel von unter 60 Prozent erreicht

- Konzerngewinn steigt auf 20,7 Mio. EUR (2014: 14,0 Mio. EUR)

- Fondsgeschäft deutlich auf aktuell rund 1,1 Mrd. EUR AuM gewachsen - kontinuierlich steigende Ergebnisbeiträge

- NAV je Aktie gesteigert auf 12,89 EUR (2014: 12,61 EUR)

- Höherer Dividendenvorschlag: 0,37 EUR pro Aktie (2014: 0,35 EUR pro Aktie)
 

Die DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) legt heute ihren Bericht über das zurückliegende Geschäftsjahr 2015 vor: Sie hat ihre Ziele erreicht und teils sogar übertroffen. Das operative Ergebnis konnte durch eine erfolgreiche Bewirtschaftung des Portfolios einmal mehr gesteigert werden. Der FFO stieg um 1,1 Mio. EUR respektive 2 Prozent auf 49,0 Mio. EUR (2014: 47,9 Mio. EUR) Der Verschuldungsgrad (LTV) konnte zum 31.12.2015 auf 62,6 Prozent und zu Anfang 2016 weiter auf unter 60 Prozent gesenkt werden (31.12.2014: 65,9 Prozent). Damit konnte dieses wichtige strategische Ziel schon ein Jahr früher als geplant umgesetzt werden. Auf Basis des erfolgreichen Geschäftsjahres und der guten Ausgangslage für 2016 schlägt der Vorstand die Ausschüttung einer um 2 Cent gesteigerten Dividende von 0,37 EUR je Aktie vor (2014: 0,35 EUR je Aktie). Bezogen auf den volumengewichteten Aktienkurs seit Jahresbeginn von 8,39 EUR ergibt sich so eine attraktive Dividendenrendite von rund 4,4 Prozent.

Aydin Karaduman, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: "2015 war für die DIC Asset AG operativ und strategisch ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr. Daran lassen wir unsere Aktionäre mit einer attraktiven Rendite teilhaben. Mit der ein Jahr früher realisierten Zielerreichung der strategischen Agenda haben wir eine hervorragende Basis, um die Position der DIC Asset AG im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt im Interesse ihrer Aktionäre weiter auszubauen."


Operative Zielerreichung oberhalb der Erwartungen

Die Bruttomieteinnahmen der DIC Asset AG betrugen 2015 rund 136,7 Mio. EUR (2014: 147,5 Mio. EUR) und lagen zum Jahresende 2015 damit oberhalb der erwarteten Spanne von rund 134 bis 136 Mio. EUR. Der Rückgang von rund 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr resultiert zwangsläufig aus den Verkäufen aus dem Commercial Portfolio im Geschäftsjahr 2014 und 2015. Das Verkaufsvolumen in 2015 betrug dabei insgesamt rund 220 Mio. EUR, womit die jüngste Prognose von 180 Mio. um mehr als 20 Prozent übertroffen wurde. Die Verkaufspreise lagen im Durchschnitt fünf Prozent über dem zuletzt festgestellten Marktwert. Die Gewinne aus Immobilienverkäufen konnten auf 14,9 Mio. EUR gesteigert werden (2014: 6,8 Mio. EUR). Deutlich gestiegen sind auch die Erträge aus Immobilienmanagement, die ein Plus von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 7,3 Mio. EUR verzeichnen. Die Gesamterträge erhöhten sich um 34 Prozent auf 372,4 Mio. EUR (31.12.2014: 277,6 Mio. EUR). Der Konzernüberschuss erreichte insbesondere durch die Verkaufsgewinne und positiven Ergebnisbeiträge aus unseren Projektentwicklungen 20,7 Mio. EUR und stieg damit um rund 48 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2014: 14,0 Mio. EUR).

Der FFO erreichte mit 49 Mio. EUR die Mitte des erwarteten Zielkorridors von 48 - 50 Mio. EUR und profitierte dabei einerseits vom deutlich verbesserten Zinsergebnis und andererseits vom gestiegenen FFO-Beitrag des wachsenden Fondsgeschäfts. Der FFO je Aktie belief sich auf 0,72 EUR (2014: 0,70 EUR).

Die umfangreichen Verkäufe reduzierten den anteiligen Marktwert des Portfolios auf 2,2 Mrd. EUR (2014: 2,4 Mrd. EUR). Der Nettovermögenswert (Net Asset Value, NAV) zum Jahresende erhöhte sich auf 884,1 Mio. EUR (2014: 864,8 Mio. EUR). Der NAV je Aktie belief sich auf 12,89 EUR (2014:12,61 EUR).

Die Vermietungsleistung erreichte in 2015 rund 203.000 qm (2014: 242.000 qm), wovon rund 136.000 qm auf Anschlussvermietungen und rund 67.000 qm auf Neuvermietungen entfielen. Unter Berücksichtigung des erhöhten Verkaufsvolumens betrug die Leerstandquote zum Jahresende 2015 11,3 Prozent (2014: 10,9 Prozent).

Fondsgeschäft mit signifikantem Wachstum

Das Ankaufsvolumen des sehr erfolgreichen Fondsgeschäfts übertraf 2015 mit 160 Mio. EUR die ursprüngliche Planung von 130 bis 150 Mio. EUR um über 20 Prozent. Gleichzeitig wurden Anfang 2016 weitestgehend eigene Immobilien im Volumen von rund 270 Mio. EUR in den neuen Immobilien-Spezialfonds "DIC Office Balance III" ausplatziert. Die Assets under Management des Fondsgeschäfts stiegen damit erstmals über den Schwellenwert von einer Milliarde auf rund 1,1 Mrd. EUR (2014: 650 Mio. EUR). Dabei liefert das Fondsgeschäft einen wachsenden Beitrag zum operativen Ergebnis. Der FFO-Beitrag aus Beteiligungs- und Managementerträgen des Fondsgeschäfts stieg um 48 Prozent auf 8,3 Mio. EUR (2014: 5,6 Mio. EUR).

Das Ergebnis aus assoziierten Unternehmen (Co-Investments im Fondsgeschäft, Projektentwicklungen und weiteren Joint Ventures) ist mit 7,7 Mio. EUR gegenüber 5,2 Mio. EUR im Vorjahr deutlich gestiegen. Die in 2015 realisierten Ergebnisse aus der Fertigstellung von Projektentwicklungen lieferten dabei mit 4,8 Mio. EUR wesentliche Erfolgsbeiträge.

Finanzstruktur deutlich verbessert

Ihre Finanzverbindlichkeiten nach Rückführungen, Refinanzierungen und Erhöhung des Anleihevolumens konnte die DIC Asset AG zum 31. Dezember 2015 gegenüber dem Vorjahr deutlich auf 1,57 Mrd. EUR senken (31.12.2014: 1,67 Mrd. EUR). Dabei lag der Durchschnittszinssatz über alle Bankdarlehen zum 31. Dezember 2015 mit 3,4 Prozent nochmals unter Vorjahresniveau (31.12.2014: 3,9 Prozent), während sich die durchschnittliche Laufzeit der Finanzschulden auf 4,3 Jahre erhöhte (2014: 4,0 Jahre). Die bilanzielle Eigenkapitalquote stieg zum 31. Dezember 2015 auf 32,3 Prozent (31.12.2014: 30,5 Prozent). Die Netto-Verschuldungsquote bezogen auf den Portfoliomarktwert (Loan-to-value) konnte zum 31.12.2015 gegenüber dem Vorjahresende um 3,3 Prozentpunkte auf 62,6 Prozent reduziert werden (31.12.2014: 65,9 Prozent). Mit der Fonds-Transaktion des "DIC Office Balance III" konnte die DIC Asset AG bereits zum Jahresbeginn 2016 das Ziel erreichen, den Verschuldungsgrades (LTV) auf unter 60 Prozent zu reduzieren.

Das Zinsergebnis verbesserte sich deutlich um 14 Prozent auf -59,8 Mio. EUR (2014: -69,6 Mio. EUR). Dabei sind die Netto-Finanzierungsaufwendungen aufgrund umfangreicher Refinanzierungen zu verbesserten Konditionen signifikant gesunken. Die Zinsaufwendungen gingen um 10,1 Mio. EUR auf 70,3 Mio. EUR zurück. Der Zinsdeckungsgrad (ICR, Interest Coverage Ratio; Verhältnis von Nettomieteinnahmen zu Zinsaufwand) stieg mit den geringen Zinsaufwendungen deutlich auf 171 Prozent (31.12.2014: 164 Prozent).


Prognose 2016

Im laufenden Geschäftsjahr konzentriert sich die DIC Asset AG auf das aktive Bestandsmanagement ihres Commercial Portfolios sowie auf den Ausbau der Positionierung ihrer Immobilienmanagementplattform im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt. Mit der weiteren Optimierung ihres Portfolios, einem erfolgreich wachsenden Fonds- sowie Drittgeschäft für nahestehende Unternehmen plant die DIC Asset AG ihre zukünftige Einnahmenbasis zu stärken und weitere nachhaltige Ergebnisbeiträge für das zukünftige Geschäftsergebnis zu erwirtschaften. Für das weitere Wachstum des Geschäftsbereichs Fonds ist 2016 ein Investitionsvolumen von rund 400 - 450 Mio. Euro vorgesehen. Das Verkaufsvolumen zur weiteren Optimierung unseres Portfolios wird 2016 voraussichtlich rund 80 - 100 Mio. EUR betragen. Aufgrund der geplanten und bereits durchgeführten Verkäufe rechnet die DIC Asset AG für 2016 mit Mieteinnahmen von rund 100 Mio. Euro und einem FFO zwischen 43 und 45 Mio. Euro (rund 0,63 bis 0,66 Euro pro Aktie).

Informationen über die DIC Asset AG sowie den Jahresbericht 2015 finden Sie im Internet unter www.dic-asset.de.
 

Über die DIC Asset AG:

Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik.

Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios.

Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf 215 Objekten mit einem Marktwert von 3,2 Mrd. EUR bzw. das anteilige Immobilienvermögen auf rund 2,2 Mrd. EUR. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,0 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (anteilig 0,2 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams an sechs Standorten an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.


Pressekontakt:

Thomas Pfaff Kommunikation
Höchlstraße 2
81675 München
Fon +49-89-992496-50
Fax +49-89-992496-52
Mobil +49-172-8312923
kontakt@pfaff-kommunikation.de


Investor Relations

Peer Schlinkmann
Neue Mainzer Straße 20 - MainTor
60311 Frankfurt am Main
Fon +49-69-9454858-1221
Fax +49-69-9454858-9399
P.Schlinkmann@dic-asset.de


Kennzahlen

Finanzkennzahlen in Mio. EUR 2015 2014  
       
Gesamterträge 372,4 277,6 +34%
Bruttomieteinnahmen 136,7 147,5 -7%
Erträge aus Immobilienmanagement 7,3 5,2 +40%
Erlöse aus Immobilienverkauf 201,3 90,5 +34%
Gewinne aus Immobilienverkauf 14,9 6,8 +119%
Funds from Operations (FFO) 49,0 47,9 +2%
 
 
     
Finanzkennzahlen je Aktie in EUR 2015 2014  
       
EPRA-Ergebnis 0,69 0,69 0%
FFO 0,72 0,70 +3%
Net Asset Value (NAV) je Aktie 12,89 12,61 +2%
 
Bilanzdaten in Mio. EUR 31.12.2015   31.12.2014
       
Bilanzielle Eigenkapitalquote in % 32,3   30,5
Verschuldungsgrad (LTV) in % 62,6   65,9
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien 1.700,2   2.143,9
Eigenkapital 792,1   774,8
Finanzschulden 1.573,8   1.667,9
Bilanzsumme 2.456,1   2.537,0
Finanzmittelbestand 204,6   97,4
 

 



2016-03-01 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

MagForce AG:

Die kommerzielle Behandlung mit der MagForce-Technologie wird nun auch vom Klinikum Vivantes Friedrichshain abgedeckt. Damit kommt diese neue Technologie bereits in vier Kliniken in Deutschland für die kommerzielle Behandlung bösartiger Hirntumore zum Einsatz, was als eine gute Basis für einen Anstieg der Behandlungsumsätze anzusehen ist. Parallel dazu rechnen wir mit der Marktzulassung zur Behandlung von Prostatakrebs in den USA zum Ende des Geschäftsjahres 2017. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Bayer Aktiengesellschaft: Bayer will Monsanto für 122 USD je Aktie in bar übernehmen und ein weltweit führendes Unternehmen der Agrarwirtschaft werden

23. Mai 2016, 07:00

Aktueller Webcast

windeln.de AG

Q1 2016 Earnings Call

24. Mai 2016

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG): Kaufen

24. Mai 2016