Deutsche Rohstoff AG

  • WKN: A0XYG7
  • ISIN: DE000A0XYG76
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.03.2018 | 21:30

Deutsche Rohstoff AG: Almonty schließt Abnahmevertrag über mindestens 500 Mio. CAD für Sangdong ab

DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

13.03.2018 / 21:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Deutsche Rohstoff AG: Almonty schließt Abnahmevertrag für Sangdong ab
Garantierter Mindestumsatz von 500 Mio. CAD

Mannheim/Toronto. Almonty Industries hat bekanntgegeben, dass es einen Abnahmevertrag für einen Teil der künftigen Produktion der Sangdong-Mine in Südkorea, die zu 100% zu Almonty gehört, abgeschlossen hat. Der Vertrag mit einem bestehenden Kunden gilt für die Dauer von 10 Jahren und garantiert Almonty Umsätze in Höhe von mindestens 500.000.000 kanadischen Dollar (rund 315 Mio. Euro), lässt Almonty aber gleichzeitig die Möglichkeit, von weiter steigenden Wolfram-Preisen zu profitieren.

Eine ausführliche Meldung findet sich unter www.almonty.com.

Mannheim, 13. März 2018

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag, CEO
Tel. +49 621 490 817 0
info@rohstoff.de



13.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Vorteile überwiegen deutlich“

Seit dem 1. Juni notiert die Mutares-Beteiligung STS Group AG im Prime Standard. „Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro partizipieren wir als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group“, so Mutares-CEO Robin Laik gegenüber Financial.de. „Die Platzierung wird einen stark positiven Einfluss auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 haben.“

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von GBC AG): Kaufen

15. Juni 2018