Berenberg Vermögensverwalter Office

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 04.04.2017 | 10:51

Berenberg Vermögensverwalter Office: steinbeis & häcker - aktives Fondsmanagement gefragt

DGAP-News: Berenberg Vermögensverwalter Office / Schlagwort(e): Fonds/Produkteinführung

04.04.2017 / 10:51
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Interview mit Markus Steinbeis und Gerd Häcker, Geschäftsführer der steinbeis & häcker Vermögensverwaltung gmbh, zu Idee, Chancen und Konzept des S&H Income and Opportunities (WKN A12BRG)

Niedrige Zinsen, politische Börsen - ist es ein guter Zeitpunkt, einen Mischfonds aufzulegen?
Markus Steinbeis: Gerade jetzt suchen viele Anleger eine professionelle Unterstützung. Insbesondere der makroökonomische und finanzpolitische Überblick ist nun wichtiger denn je, um die Auswirkungen auf die Finanzmärkte deuten zu können. Die in der Vergangenheit vielfach praktizierte Buy and Hold Strategie hilft in vielen Situationen nicht mehr weiter. Aktives Fondsmanagement ist aus unserer Sicht gefragt.

Income and Opportunities haben Sie Ihren neuen Fonds genannt - heißt das Value und Growth und ist das kein Widerspruch?
Gerd Häcker: Nein, für uns spielen Aspekte wie Ausschüttung, Bewertung und Qualität der Unternehmen die entscheidende Rolle. Es ändert nichts daran, ob wir es mit einem Growth- oder Value-Titel zu tun haben. Im jeweiligen Segment müssen die Bewertungsansätze natürlich immer Sinn machen. Es geht darum, sich in strukturell wachsenden Märkten in aussichtsreichen Werten zu positionieren.

Welche Assetklassen werden Sie mit dem neu aufgelegten Fonds nutzen?
Steinbeis: Wir werden uns im internationalen Aktienbereich mit Schwerpunkt Europa, sowie in sämtlichen Anlageklassen im Anleihebereich bewegen. Edelmetalle, Rohstoffe und Fremdwährungen ergänzen das Portfolio.

Für welchen Anleger ist das die richtige Strategie?
Häcker: Der konservativ ausgerichtete Fonds ist für Wertpapiereinsteiger, Unternehmen und Stiftungen geeignet, die eine Antwort auf die negative Realverzinsung suchen und der daraus resultierenden Enteignung entfliehen möchten. Offensive Anleger können diesen Fonds durchaus als Cash-Plus-Ersatz in ihren Portfolios einsetzen, wenn sie sich zeitweise aus dem Markt zurückziehen möchten und das Geld trotzdem für sie ,arbeiten' soll.

Lehnt sich Ihr Fondskonzept an Strategien an, die Sie bei bisherigen beruflichen Stationen kennengelernt bzw. selbst entwickelt haben?
Steinbeis: Die Strategie hat einen langfristigen Track-Record. Die Leitplanken für die bisherige Vorgehensweise waren an einen maximalen Drawdown von 6 Prozentpunkten auf Jahresbasis und einer Zielrendite von 2%-Punkten über Geldmarkt ausgelegt. Dies ist über viele Jahre mit einer äußerst geringen Volatilität im Vergleich zur Peergroup gelungen und schuf nachhaltiges Vertrauen bei den Anlegern. Deshalb setzen wir auch weiterhin auf diese Kernpunkte der Anlagestrategie.

Was macht Ihren Fonds besonders im Vergleich zu seinen Konkurrenten?
Häcker: Das Besondere an unserem Portfolio ist, dass wir uns nicht an Benchmarks sondern an der Qualität von Unternehmen orientieren.
Beispielsweise werden südeuropäische Investitionen und Anlagen in gefährdeten Segmenten des Finanzbereiches nur eine untergeordnete Rolle spielen. Hier überwiegen mittelfristig die nicht zu kontrollierenden Risiken etwaige Chancen solcher Anlagen. Auch Werte, die nicht zwingend in den Indizes zu finden sind, bieten uns Chancen, die Ineffizienzen des Kapitalmarktes zu nutzen. Klumpenrisiken vermeiden wir konsequent.

Hamburg, den 3. April 2017

Das Interview wurde geführt von Sven Hoppenhöft vom BERENBERG Vermögensverwalter Office, das als Verwahrstelle für den genannten Fonds fungiert.

Sven Hoppenhöft * Thomas Reinhold
040 / 350 60-8331 * 40 / 350 60-8347
sven.hoppenhoeft@berenberg.de * thomas.reinhold@berenberg.de

BERENBERG
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG Vermögensverwalter Office
Neuer Jungfernstieg 20
20354 Hamburg

www.berenberg.de/vvo

Auf einen Blick:

Fonds:
S&H Income and Opportunities (WKN A12BRG)

Informationen
steinbeis & häcker vermögensverwaltung gmbh
Mail: info@steinbeis-haecker.de
Markus Steinbeis, Tel: +49 89 206054 195
Gerd Häcker, Tel: +49 89 20654 196



04.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

Anleihe im Fokus

Jetzt Eyemaxx Anleihe 2018/2023, WKN A2GSSP zeichnen!

Öffentliches Angebot vom 19.04. bis 24.04.2018
Zinssatz: 5,5% p.a.
Laufzeit: 5 Jahre
Halbjährliche Zinszahlung
ISIN/WKN: DE000A2GSSP3 /A2GSSP

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Continental AG: Änderung der Prognose für das Geschäftsjahr 2018

18. April 2018, 10:49

Aktuelle Research-Studie

Schweizer Electronic AG

Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen

20. April 2018