Clere AG

  • WKN: A2AA40
  • ISIN: DE000A2AA402
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.01.2016 | 23:30

Balda AG: Außerordentliche Balda-HV stimmt mit deutlicher Mehrheit Stevanato-Angebot zu

DGAP-News: Balda AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

2016-01-29 / 23:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Außerordentliche Balda-HV stimmt mit deutlicher Mehrheit Stevanato-Angebot zu

Bad Oeynhausen, 29. Januar 2016 - Die Aktionäre der Balda AG haben auf der außerordentlichen Hauptversammlung in Hannover alle Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit beschlossen.

Die außerordentliche Hauptversammlung war einberufen worden, um über den Verkauf der gesamten operativen Einheiten an die Stevanato-Gruppe abzustimmen. Die italienische Stevanato hatte am 14. Dezember 2015 ein verbindliches Angebot über einen Kaufpreis von 80 Mio. Euro abgegeben. Die Präsenz zu Beginn der außerordentlichen Hauptversammlung lag bei 38,42 %.

Während der Begrüßung und einleitenden Worte des Versammlungsleiters und Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Thomas van Aubel erreichte die Balda ein neues verbindliches Angebot der Heitkamp & Thumann-Gruppe aus Düsseldorf in Höhe von 90 Mio. Euro und mit einer reduzierten Haftungshöchstgrenze für die Balda-Gruppe aus den vertraglichen Gewährleistungen von 5,4 Mio. Euro (vor Anrechnung von Freistellungen). Nach Prüfung durch Vorstand und Aufsichtsrat wurde dieses Angebot als attraktiver bewertet, daher empfahlen Vorstand und Aufsichtsrat die Annahme dieses verbesserten Angebots der Heitkamp & Thumann-Gruppe.

Am Mittag legte wiederum die Stevanato-Gruppe ein verbessertes verbindliches Angebot in Höhe von 95 Mio. Euro und mit einer Haftungshöchstgrenze für die Balda-Gruppe aus den vertraglichen Gewährleistungen von 5,7 Mio. Euro (vor Anrechnung von Freistellungen) vor. Nach erneuter Prüfung bewerteten Vorstand und Aufsichtsrat wiederum das neue verbesserte Angebot der Stevanato-Gruppe als vorzugswürdig.

Nach einer ausführlichen Generaldebatte stimmte die Hauptversammlung für den Verkauf der operativen Einheiten der Balda-Gruppe an die Stevanato-Gruppe zu einem Kaufpreis in Höhe von 95 Mio. Euro.

Des Weiteren stimmten die Aktionäre auch der Änderung des Unternehmensgegenstands sowie der Umbenennung der verbleibenden Gesellschaft in Clere AG mit deutlicher Mehrheit zu.

Die einzelnen Abstimmungsergebnisse lauten wie folgt:

TOP 1: Zustimmung, mit 98,8985 % der Stimmen.

TOP 2: Zustimmung, mit 97,0252 % der Stimmen.

TOP 3: Zustimmung, mit 98,4435 % der Stimmen.

TOP 4: Zustimmung, mit 98,4117 % der Stimmen.

TOP 5: Zustimmung, mit 98,4328 % der Stimmen.

TOP 6: Zustimmung, mit 98,2587 % der Stimmen.

TOP 7: Zustimmung, mit 98,4150 % der Stimmen.


Hinweis an die Redaktionen:

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse der Beschlussfassung sind zeitnah auf der Website der Gesellschaft www.balda-group.com abrufbar.


Kontakt / Ansprechpartner

Michael Pfister
Deekeling Arndt Advisors
Tel: +49 (0) 5734 922 2555
Mobil: +49 (0) 160 90560506
Mail: michael.pfister@deekeling-arndt.de


Über Balda

Balda (ISIN: DE0005215107) ist ein Anbieter hochwertiger Lösungen aus Kunststoff für qualitativ anspruchsvolle Anwendungsbereiche in der Healthcare-, Lifestyle-, Automotive- und Unterhaltungselektronik-Branche. Balda ist operativ in Europa und Amerika tätig und verfügt über modernste Produktionsstandorte am Unternehmenssitz in Bad Oeynhausen / Deutschland sowie in den USA. Der Erfolg des Unternehmens, das weltweit rund 780 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, basiert auf dem Einsatz modernster, kosteneffizienter Technologien und auf der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Kunden.

www.balda-group.com



2016-01-29 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Neovacs S.A.: Kurzfristige Potenziale durch Fast-Track-Zulassung möglich

Das in Frankreich ansässige Biotechnologieunternehmen Neovacs S.A. fokussiert sich auf die Entwicklung so genannter Kinoide, welche für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen sowie entzündlichen Erkrankungen verwendet werden. Der Neovacs-Wirkstoff wird derzeit im Rahmen einer klinischen Studie IIb (SLE) in 19 Ländern (Europa, Asien, Lateinamerika, USA) an 178 Patienten untersucht. Wir rechnen mit den ersten Ergebnissen in Sommer 2017. Im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells haben wir inkl. eines hohen Sicherheitsabschlages einen fairen Wert von2,90 € je Aktie ermittelt. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Commerzbank: Vorläufige Kapitalquote CET 1 per Ende Juni 2016 bei 11,5 % - Operatives Ergebnis und Konzernergebnis im zweiten Quartal 2016 im Rahmen des Konsens

25. Juli 2016, 21:37

Aktueller Webcast

Mobimo Holding AG

Presentation of the interim results 2016

04. August 2016

Aktuelle Research-Studie

Ludwig Beck am Rathauseck-Textilhaus Feldmeier AG

Original-Research: Ludwig Beck AG (von Montega AG): Kaufen

26. Juli 2016