artec technologies AG

  • WKN: 520958
  • ISIN: DE0005209589
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 18.03.2016 | 18:18

artec technologies AG führt erfolgreich Kapitalerhöhung zu einem Preis von EUR 4,60 je Aktie durch

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

2016-03-18 / 18:18
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


+ 215.000 neue Aktien zur Wachstumsbeschleunigung platziert + Hohe Nachfrage in allen Geschäftsbereichen Diepholz/Bremen - 18. März 2016: artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für die Speicherung und Auswertung von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Quellen von Fernsehen bis Internet, hat heute erfolgreich eine Kapitalerhöhung in Höhe von 215.000 neuen Aktien zu EUR 4,60 je Aktie im Rahmen einer Privatplatzierung zur Wachstumsbeschleunigung durchgeführt. Die neuen Aktien wurden unter Ausnutzung des bestehenden Genehmigten Kapitals an institutionelle und private Investoren aus dem In- und Ausland ausgegeben und entsprechen 10 Prozent des Grundkapitals. Durch die Transaktion fließt dem Unternehmen ein Bruttoemissionserlös von 989.000 Euro zu. Die neuen Aktien werden zeitnah in den Handel im Open Market (Entry Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Begleitet wurde die Transaktion von der GBC Kapital GmbH. Den Erlös wird artec technologies zur Beschleunigung des profitablen Wachstums verwenden. Sowohl im Bereich Videosicherheitstechnik als auch bei Media und Broadcast profitiert das Unternehmen von einer hohen Nachfrage. Dabei steigt nicht nur die Anzahl der Anfragen, sondern auch die Volumina einzelnen Ausschreibungen nehmen spürbar zu. "Die Perspektiven in unseren Märkten Sicherheit, IPTV und Big Data sind derzeit sehr attraktiv", sagt Thomas Hoffmann, CEO der artec technologies AG. "Nun können wir unsere Kapazitäten ausbauen und unser Wachstum noch konsequenter vorantreiben. Dazu werden wir unter anderem zusätzliche Mitarbeiter einstellen, um mehr - beziehungsweise größere -Aufträge umsetzen zu können und unsere technologische Führungsposition zu festigen. Auf Basis der zusätzlichen Kapazitäten können wir wieder mehr Gas im Vertrieb geben und beispielsweise in Großbritannien und den USA einen Gang höher schalten." Über die artec technologies AG Die artec technologies AG aus Diepholz/Deutschland ist Spezialist für die Speicherung, Auswertung und Auslieferung von Echtzeitinformationen aus Fernsehen, Video, Radio, Internet TV und anderen Quellen wie Social Media (Big Data Analyse). Das börsennotierte Unternehmen entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen an. Weitere Informationen unter: www.artec.de Kontakt Presse und Investor Relations: artec technologies AG Fabian Lorenz E-Mail: Investor.relations@artec.de Tel.: +49 5441 5995-16 Fax: +49 5441 599570
2016-03-18 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

GBC im Fokus

HELMA Eigenheimbau mit Rekord-Auftragseingang

Die HELMA Eigenheimbau AG hat im Q4 2016 mit einem Auftragseingang von 96,3 Mio. € einen Rekordwert erreicht und damit die unterjährige Auftragsschwäche ausgeglichen. Auch auf Gesamtjahressicht wurde mit einem Auftragsplus von 6,5 % auf 286,8 Mio. € ein Bestwert markiert. Es zeigt sich zwar im Vergleich zum Vorjahr (+ 39,6 %) eine rückläufige Wachstumsdynamik, hier gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass sich die Aufträge in 2015 auch aufgrund von Sondereffekten (Vorzieheffekte, Veräußerung eines großen Wohnimmobilienprojektes) außerordentlich gut entwickelt hatten.

Aktuelle Research-Studie

curasan AG

Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG): Kaufen

20. Januar 2017