Afrika Gold AG

  • WKN: A1J3J5
  • ISIN: CH0193271233
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 12.10.2017 | 17:05

Afrika Gold AG: Oberflächennahes Bohrprogramm gestartet

DGAP-News: Afrika Gold AG / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Sonstiges

12.10.2017 / 17:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Feusisberg (Schweiz)

Oberflächennahes Bohrprogramm gestartet

Wie kürzlich berichtet, wurde von der Lancaster Mine ein langfristiger Liefervertrag über goldhaltiges Material abgeschlossen.

Um die eigenen Reserven und Ressourcen genauer zu untersuchen und schrittweise ebenfalls nutzbar zu machen, wurde in diesen Tagen ein neues Bohrprogramm gestartet. Voraussichtlich werden 42 Bohrlöcher bis zu einer Tiefe von 50 Meter abgeteuft. Mit den Ergebnissen, die bis Ende des Jahres vorliegen, wird ein NI43-101 konformer Report erstellt. Aus den Erkenntnissen wird eine Abbaustrategie erarbeitet.

Der Fokus dieses Bohrprogramms liegt ausschliesslich auf dem oberflächennahen Bereich der Mine. Die nachzuweisenden Ressourcen und Reserven werden deshalb nur einen Bruchteil der auf Lancaster insgesamt vermuteten 1 Mio. Unzen Goldressourcen ausmachen. Mit diesem Schwerpunkt wird ein Abbau im Open-pit (Tagebau) Verfahren angestrebt.

Über die konkrete Abbaustrategie wird Anfang 2018 entschieden. Wir werden in den nächsten Wochen weitere Details bekanntgeben.




Kontakt:
Afrika Gold AG * Firststr. 15 * CH 8835 Feusisberg
Tel. 0041-(0)44 - 786 86 61 * Fax 0041-(0)44 - 786 86 87
IR@afrika-gold.ch * www.afrika-gold.ch


12.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Management Interview

mic AG: „Lassen Sie sich überraschen!“

Neustart für die mic AG: Mit frischem Kapital will die Münchner Beteiligungsgesellschaft neue Wachstumsfelder in den Bereichen Blockchain und Fintech erschließen: „Mit einer großen Gesellschaft in der Softwareentwicklung im Blockchain-Bereich bin ich in konkreten Verhandlungen“, verrät mic-Vorstand Andreas Empl im Interview mit Financial.de. Die mic-Aktie sieht er weit unter Wert gehandelt: „Dem jetzigen Portfoliowert von über 20 Mio. Euro steht eine Börsenbewertung von nur rund 10 Mio. Euro gegenüber.“

GBC im Fokus

M1 Kliniken AG: Kursziel angehoben

Die M1 Kliniken AG hat den eingeschlagenen Wachstumskurs mit einem Umsatzanstieg von 20,3 % auch im ersten Halbjahr fortgesetzt. Analog dazu gelang es der Gesellschaft, einen überproportionalen Anstieg des EBIT um 36,5% zu erreichen und unsere Erwartungen zu übertreffen. Wir haben auf dieser Grundlage unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen angehoben. Bei einem Kursziel von 16,15 € ergibt sich ein hohes Kurspotenzial - damit lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia und die französische Groupe SNI unterzeichnen Partnerschaftsvereinbarung (News mit Zusatzmaterial)

18. Oktober 2017, 12:50

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Memorandum of Understanding Signed with France’s Largest Residential Landlord Société Nationale Immobilière (SNI)

18. Oktober 2017

Aktuelle Research-Studie

FinTech Group AG

Original-Research: FinTech Group AG (von GBC AG): Kaufen

19. Oktober 2017