PAUL HARTMANN AG

  • WKN: 747404
  • ISIN: DE0007474041
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.09.2017 | 15:42

PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) reduziert Ergebnisausblick für 2017

PAUL HARTMANN AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

21.09.2017 / 15:42 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc Mitteilung

21.09.2017

Ad-hoc-Meldung nach Artikel 17 MAR

Schlagwort(e): Prognoseänderung

PAUL HARTMANN AG (ISIN DE0007474041) reduziert Ergebnisausblick für 2017

Auf Basis der Entwicklung der ersten acht Monate des Geschäftsjahres 2017, der zu erwartenden Herausforderungen in den nächsten Monaten und der damit verbundenen gedämpften Geschäftsaussichten hat der Vorstand der PAUL HARTMANN AG aufgrund aktueller Berechnungen und Analysen heute beschlossen, den Ausblick für das EBIT der HARTMANN GRUPPE für das laufende Geschäftsjahr 2017 zu reduzieren. Das jetzt erwartete EBIT liegt bei etwa Mio. EUR 135 (Geschäftsjahr 2016: Mio. EUR 139,1). Bisher wurde von einem moderaten Wachstum des EBIT ausgegangen. Dies hängt u. a. mit der neuen europäischen Medizinprodukteverordnung und den damit verbundenen, für die Zukunftssicherung wichtigen, regulatorischen Kosten und erhöhten regulatorischen Aufwendungen, dem aktuell hohen Preisdruck im Markt sowie den sich langsamer als geplant entwickelnden US- Aktivitäten zusammen. HARTMANN geht nach Einschätzung des Vorstands weiterhin von einem moderaten Anstieg beim Umsatz aus.

Erläuterungen zu der verwendeten Kennzahl EBIT finden Sie auf der Internetseite der Gesellschaft unter Investor Relations/Downloads/Ad-hoc-Mitteilungen/Alternative Leistungskennzahlen (APM) (https://hartmann.info/en/pages/investor-relations/Ad-hoc-Mitteilungen).

PAUL HARTMANN AG

Der Vorstand

Heidenheim an der Brenz, 21.09.2017

Mitteilende Person:

Monika Faber

Senior Manager Investor Relations

T: +49 (0) 7321 36-1105

monika.faber@hartmann.info


21.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Management Interview

mic AG: „Lassen Sie sich überraschen!“

Neustart für die mic AG: Mit frischem Kapital will die Münchner Beteiligungsgesellschaft neue Wachstumsfelder in den Bereichen Blockchain und Fintech erschließen: „Mit einer großen Gesellschaft in der Softwareentwicklung im Blockchain-Bereich bin ich in konkreten Verhandlungen“, verrät mic-Vorstand Andreas Empl im Interview mit Financial.de. Die mic-Aktie sieht er weit unter Wert gehandelt: „Dem jetzigen Portfoliowert von über 20 Mio. Euro steht eine Börsenbewertung von nur rund 10 Mio. Euro gegenüber.“

GBC im Fokus

M1 Kliniken AG: Kursziel angehoben

Die M1 Kliniken AG hat den eingeschlagenen Wachstumskurs mit einem Umsatzanstieg von 20,3 % auch im ersten Halbjahr fortgesetzt. Analog dazu gelang es der Gesellschaft, einen überproportionalen Anstieg des EBIT um 36,5% zu erreichen und unsere Erwartungen zu übertreffen. Wir haben auf dieser Grundlage unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen angehoben. Bei einem Kursziel von 16,15 € ergibt sich ein hohes Kurspotenzial - damit lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia und die französische Groupe SNI unterzeichnen Partnerschaftsvereinbarung (News mit Zusatzmaterial)

18. Oktober 2017, 12:50

Aktueller Webcast

Vonovia SE

Memorandum of Understanding Signed with France’s Largest Residential Landlord Société Nationale Immobilière (SNI)

18. Oktober 2017

Aktuelle Research-Studie

FinTech Group AG

Original-Research: FinTech Group AG (von GBC AG): Kaufen

19. Oktober 2017