Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

  • WKN: 549309
  • ISIN: DE0005493092
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.02.2018 | 12:00

Borussia Dortmund steigert Umsatz und Ergebnis sehr deutlich - Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr H1 2017/2018

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
Borussia Dortmund steigert Umsatz und Ergebnis sehr deutlich - Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr H1 2017/2018

23.02.2018 / 12:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA veröffentlicht die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 (01. Juli bis 31. Dezember 2017):
 
Borussia Dortmund steigerte die Konzern-Umsatzerlöse um EUR 97,6 Mio. bzw. um 45,6% auf EUR 311,8 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 214,2 Mio.) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018. Auch transferbereinigt stiegen die Konzern-Umsatzerlöse um 3,9% auf EUR 175,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 169,0 Mio.).
 
Das operative Ergebnis (EBITDA) im Konzern betrug EUR 83,9 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 49,9 Mio.). Das Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT) betrug EUR 47,7 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 18,2 Mio.). Das nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Konzernhalbjahresergebnis betrug EUR 39,4 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 15,6 Mio.)
 
Das Konzern-Eigenkapital zum 31. Dezember 2017 belief sich auf EUR 347,2 Mio. (30. Juni 2017: EUR 312,3 Mio.); dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 70,0% (Vorjahr 65,3 %).
 
Der Personalaufwand erhöhte sich auf EUR 94,3 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 82,3 Mio.). Die Abschreibungen lagen bei EUR 36,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 31,6 Mio.). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betrugen im Berichtszeitraum EUR 124,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 69,3 Mio.). Das Finanzergebnis betrug EUR -2,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR -0,7 Mio.), das Steuerergebnis belief sich auf EUR -5,7 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR -1,9 Mio.).
 
Im Einzelabschluss erzielte die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 ein Ergebnis der Geschäftstätigkeit (EBIT) von EUR 42,4 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 11,3 Mio.). Das Halbjahresergebnis beträgt im Einzelabschluss vor Steuern (EBT) EUR 43,9 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 16,6 Mio.), das Halbjahresergebnis EUR 38,1 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 14,5 Mio.).
 
Der vollständige Konzern-Halbjahresfinanzbericht H1 2017/2018 steht ab dem 28. Februar 2018 auf www.aktie.bvb.de unter der Rubrik "Publikationen" zum Download bereit.
  
Dortmund, 23. Februar 2018
 
Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA
Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH


Kontakt:
Dr. Robin Steden
Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations

23.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Vorteile überwiegen deutlich“

Seit dem 1. Juni notiert die Mutares-Beteiligung STS Group AG im Prime Standard. „Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro partizipieren wir als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group“, so Mutares-CEO Robin Laik gegenüber Financial.de. „Die Platzierung wird einen stark positiven Einfluss auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 haben.“

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von GBC AG): Kaufen

15. Juni 2018