Petro Welt Technologies AG

  • WKN: A0JKWU
  • ISIN: AT0000A00Y78
  • Land: Österreich

Nachricht vom 20.04.2018 | 14:06

Aufsichtsrat billigt Konzernabschluss 2017 der Petro Welt Technologies AG

Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Aufsichtsrat billigt Konzernabschluss 2017 der Petro Welt Technologies AG

20.04.2018 / 14:06 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


AD-HOC Aussendung

Aufsichtsrat billigt Konzernabschluss 2017 der Petro Welt Technologies AG

- Umsatzanstieg in Euro um 16,0 % auf 353.0 Mio. EUR

- EBITDA mit 83,1 Mio. EUR um 2.0% höher als im Vorjahr

- Konzernergebnis für 2017 beträgt 31,0 Mio. EUR - plus 21,6 %

- Vorschlag an die Hauptversammlung, keine Dividende auszuschütten, um die Bilanzstruktur zu stärken

Wien/Moskau, am 20. April 2018

Der Aufsichtsrat der Petro Welt Technologies AG, Wien, hat den Jahresabschluss der Gesellschaft für das Jahr 2017 diskutiert und offiziell gebilligt. Die Petro Welt Technologies AG ist im Bereich von
Öl- und Gasfelddienstleistungen hauptsächlich in Russland tätig und konnte ihre prominente Marktposition behaupten sowie den Umsatz in russischen Rubel um 3,0 % erhöhen. In Euro erhöhte sich der Konzernumsatz um 16,0 % auf 353.0 Mio. EUR und das EBITDA stieg auf 83,1 Mio. EUR (2016: 81,5 Mio. EUR). Das Konzernergebnis beträgt für das Jahr 2017 31.0 Mio. EUR, ein Anstieg um 21,6 %.

Neben der internationalen Expansion ist eine Stärkung der Position des Unternehmens in seinen Kernmärkten in Russland durch Investitionen in Technologie, Infrastruktur, Software und Personalschulungen erforderlich. Nur so kann die Reputation des Unternehmens als Technologieführer aufrechterhalten werden. Der Abschluss der Petro Welt Technologies AG weist keinen ausschüttungsfähigen Gewinn aus. Deshalb und um die starke Bilanzstruktur zu erhalten, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor für 2017 keine Dividende auszuschütten.

Der Konzerngeschäftsbericht 2017 wird am 24. April 2018 auf der Website des Unternehmens unter www.pewete.com veröffentlicht.

Rückfragen:
Dirk Moser-Delarami (Grayling Austria GmbH)
IR-Kontakt
T: +43 1 524 4300 34 | M: +43 664 605 08 801
dirk.moser-delarami@grayling.com


20.04.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Aves One AG: kursziel deutlich angehoben

Die Aves One AG ist im Geschäftsjahr 2017 abermals dynamisch gewachsen. Der Umsatz stieg um fast 90 % auf über 53 Mio. EUR an. Der jetzt gemeldete Erwerb von umfangreichen Rail-Assets (VTG/Nacco-Deal) soll zu weiteren Steigerungen beitragen. Wir erwarten weiteres Wachstum von über 40% im laufenden Jahr sowie einen dynamischen Anstieg in den Folgejahren. Das Ziel von 1 Mrd. Assets und Managment könnte bereits 2019 und damit ein Jahr früher erreicht werden. Unsere Analysten sind vom VTG/Nacco-Deal überzeugt und haben das Kursziel deutlich auf 12,10 Euro erhöht (bisher 9,10 Euro).

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA:

16. August 2018, 07:30

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Half-yearly financial statements 2018

16. August 2018

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von GBC AG): BUY

17. August 2018