ACRON HELVETIA III Immobilien AG

  • WKN: A0M11U
  • ISIN: CH0025217453
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 10.01.2017 | 07:30

ACRON HELVETIA III Immobilien AG: Opting-Out beschlossen

ACRON HELVETIA III Immobilien AG / Schlagwort(e): Generalversammlung

10.01.2017 / 07:30 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 18 KR


Ad Hoc Mitteilung

ACRON HELVETIA III Immobilien AG - Ausserordentliche Generalversammlung beschliesst die Einführung eines Opting-Out in die Gesellschaftsstatuten.

Münchenbuchsee, 10. Januar 2017 - In den Räumlichkeiten der ACRON AG, Splügenstrasse 14, 8002 Zürich, Schweiz, hat am 9. Januar 2017, ab 09.32 Uhr, die ausserordentliche Generalversammlung der ACRON HELVETIA III Immobilien AG (BX: AHCN) stattgefunden.

Insgesamt waren 40 Aktionäre mit 57'961 Aktienstimmen und einem Aktienkapital von CHF 3'205'822.91 vertreten, dies entspricht 70,68 Prozent der Stimmrechte und des Aktienkapitals. Die Generalversammlung ist ordnungsgemäss konstituiert und für das vorgesehene Traktandum beschlussfähig.

Für den Beschluss über das einzige Traktandum der Generalversammlung (Statutenänderung betreffend die Einführung eines Opting-Out durch die Einführung von Artikel 5a) ist gemäss der Praxis der Übernahmekommission das einfache Mehr aller abgegebenen Stimmen (einschliesslich der Stimmen der ACRON AG und der ihr nahestehenden Personen) sowie das einfache Mehr der abgegebenen Stimmen der Aktionäre (ohne die Stimmen der ACRON AG und der ihr nahestehenden Personen) erforderlich.

Die Generalversammlung hat die Einführung von Artikel 5a Opting-Out in die Statuten unverändert und mit dem erforderlichen Mehr beschlossen. Über den Beschluss über die Statutenänderung der Generalversammlung wurde von dem anwesenden Notar ein Teil-Protokoll erstellt und dieses öffentlich beurkundet.

Im Übrigen gelten die bisherigen Statuten, die bei der ACRON AG bestellt und künftig auf der Homepage der ACRON HELVETIA III Immobilien AG eingesehen werden können, unverändert weiter.

Über ACRON HELVETIA III Immobilien AG
Bei der Investitionsliegenschaft der ACRON HELVETIA III Immobilien AG handelt es sich um ein sechsgeschossiges Bürogebäude, das vollständig an die T-Systems Schweiz AG vermietet ist. Die mittelbare Tochter der Deutschen Telekom ist in der Geschäftskundensparte für hochwertige Informations- und Kommunikationstechnologie tätig. Das Gebäudekonzept wurde in Hinsicht auf eine vielseitige Nutzung entwickelt, so dass es auch nach einem per heute eher unwahrscheinlichen Auszug des Mieters T-Systems von anderen Mietern genutzt werden könnte.

Seit dem 30. Juni 2009 sind die Aktien der ACRON HELVETIA III Immobilien AG (Börsensymbol: AHCN) an der BX Berne eXchange kotiert.

www.acron-helvetia3.ch


Zusatzmaterial zur Meldung:


Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=AXEEBGHOYH
Dokumenttitel: 170110_AHIII_Ad-hoc_Opting-Out_beschlossen

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

Interview im Fokus

„Stark positioniert im Wachstumsmarkt für geschlossene Zahlungssysteme“

Digitale Zahlungssysteme für Universitäten, öffentliche Einrichtungen und Events sowie digitale Sicherheitslösungen sind die Kernthemen, mit denen sich die Beteiligungen der SANDPIPER Digital Payments AG befassen. Im Interview mit financel.de erklären Verwaltungsratspräsident Dr. Cornelius Boersch und Managing Director Frank Steigberger, wie sie sich zukünftig in dem kompetitiven Digital Payments Markt positionieren wollen und was die Analysten zur SANPIPER-Aktie sagen.

Anleihe im Fokus

Jetzt Eyemaxx Anleihe 2018/2023, WKN A2GSSP zeichnen!

Öffentliches Angebot vom 19.04. bis 24.04.2018
Zinssatz: 5,5% p.a.
Laufzeit: 5 Jahre
Halbjährliche Zinszahlung
ISIN/WKN: DE000A2GSSP3 /A2GSSP

GBC im Fokus

Kursziel 2,10 €: Profiteur der steigenden Nachfrage nach Smartphones

UniDevice AG nutzt die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und die unterschiedliche Verfügbarkeit von elektronischen Geräten (hauptsächlich Smartphones) aus. Diesbezüglich hat die Gesellschaft ein internationales Netzwerk an Distributoren und Kunden für sich gewonnen. Für die kommenden Jahre rechnen wir mit einem Anstieg der Erlöse auf über 400 Mio. € (2020e) und einen Anstieg des EBIT auf bis zu 3 Mio. € (2020e). Wir haben ein Kursziel in Höhe von 2,10 € ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit Akorn

22. April 2018, 19:00

Aktuelle Research-Studie

Wüstenrot & Württembergische AG

Original-Research: WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE (von Montega AG): Kaufen

23. April 2018