Volkswagen AG

  • WKN: 766403
  • ISIN: DE0007664039
  • Land: Germany

Nachricht vom 05.02.2016 | 14:02

VOLKSWAGEN AG: Volkswagen verschiebt Vorlage des Jahresabschlusses und Hauptversammlung


VOLKSWAGEN AG  / Schlagwort(e): Sonstiges

05.02.2016 14:02

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Volkswagen verschiebt Vorlage des Jahresabschlusses und Hauptversammlung Die Volkswagen Aktiengesellschaft legt mit Blick auf noch offene Fragestellungen im Zusammenhang mit den Folgen der Abgasthematik und den daraus resultierenden Bewertungsfragen neue Termine für die Aufstellung des Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2015 fest. In der Folge werden zeitnah die neuen Termine für die Jahrespresse-konferenz (bislang 10. März 2016) sowie für die Ordentliche Hauptversammlung (bislang 21. April 2016) bekanntgegeben. Durch diesen Schritt will Volkswagen auch im Interesse seiner Aktionäre und Stakeholder größtmögliche Klarheit und Verlässlichkeit schaffen. Vor Sondereinflüssen erwartet Volkswagen das Operative Ergebnis des Konzerns auf dem Niveau des Vorjahres und in der für das Geschäftsjahr 2015 prognostizierten Bandbreite. Die Terminierung der Berichterstattung zur Aufklärung der Hintergründe und Verantwortlichkeiten der Abgasthematik ist von dieser Entscheidung unberührt. Volkswagen hält am genannten Zeitrahmen fest und plant unverändert, dazu in der zweiten April-Hälfte zu informieren. 05.02.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: VOLKSWAGEN AG Brieffach 1849 38436 Wolfsburg Deutschland Telefon: +49 (0)5361 9 - 49840 Fax: +49 (0)5361 9 - 30411 E-Mail: michael.brendel@volkswagen.de Internet: www.volkswagenag.com/ir ISIN: DE0007664039, DE0007664005 WKN: 766403, 766400 Indizes: DAX, Euro Stoxx 50 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; Luxemburg, SIX Ende der Mitteilung DGAP News-Service

GBC im Fokus

MagForce AG:

Die kommerzielle Behandlung mit der MagForce-Technologie wird nun auch vom Klinikum Vivantes Friedrichshain abgedeckt. Damit kommt diese neue Technologie bereits in vier Kliniken in Deutschland für die kommerzielle Behandlung bösartiger Hirntumore zum Einsatz, was als eine gute Basis für einen Anstieg der Behandlungsumsätze anzusehen ist. Parallel dazu rechnen wir mit der Marktzulassung zur Behandlung von Prostatakrebs in den USA zum Ende des Geschäftsjahres 2017. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Deutsche Post AG: Informationen zum Aktienrückkauf - 2. Tranche

27. Mai 2016, 17:05

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Ergebnisse des 1. Quartals 2016

31. Mai 2016

Aktuelle Research-Studie

USU Software AG

Original-Research: USU Software AG (von GBC AG): Halten

30. Mai 2016