Strabag AG

  • WKN: A0Z23N
  • ISIN: DE000A0Z23N2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.02.2014 | 09:18

STRABAG AG, Köln: Antrag auf Widerruf der Börsenzulassung


STRABAG AG  / Schlagwort(e): Delisting

20.02.2014 09:18

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Vorstand der STRABAG AG hat heute beschlossen, im Hinblick auf die Aktien der STRABAG AG bei der Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse den Widerruf der Zulassung zum Regulierten Markt (General Standard) nach § 39 Abs. 2 Börsengesetz in Verbindung mit § 46 der Börsenordnung der Frankfurter Wertpapierbörse zu beantragen. Zugleich soll mit Blick auf eine erwartete Änderung der dortigen Börsenordnung ein entsprechender Antrag bei der Börse Düsseldorf gestellt werden. Der Beschluss zur Antragstellung steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats, der am 11. März 2014 turnusgemäß tagen wird. Kontakt: STRABAG AG, Konzernkommunikation, Frau Birgit Kümmel, Siegburger Str.241, 50679 Köln, Tel.: 0221/824-2480, Fax: 0221/824-2385, E-Mail: presse@strabag.com 20.02.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: STRABAG AG Siegburger Straße 241 50679 Köln Deutschland Telefon: 0221-824-2074 Fax: 0221-824-2634 E-Mail: joerg.rosenhoefer@bauholding.com Internet: www.strabag.de ISIN: DE000A0Z23N2 WKN: A0Z23N Indizes: C-DAX; Zulassungssegment: Deutsche Börse AG, General Standard Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

Interview im Fokus

„Vorteile überwiegen deutlich“

Seit dem 1. Juni notiert die Mutares-Beteiligung STS Group AG im Prime Standard. „Die Platzierung der STS Group ist eine der erfolgreichsten Transaktionen in der Geschichte der Mutares AG. Neben dem Exiterlös von über 31 Mio. Euro partizipieren wir als Mehrheitsaktionär auch weiterhin maßgeblich an der Wertentwicklung der STS Group“, so Mutares-CEO Robin Laik gegenüber Financial.de. „Die Platzierung wird einen stark positiven Einfluss auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 haben.“

GBC im Fokus

Über 50% Kurschance bei Homes & Holiday AG, Börsengang läuft!

Der Ferienimmobilienspezialist geht zur Wachstumsbeschleunigung an die Börse. Die Zeichnungsfrist für die Homes & Holiday-Aktie (DE000A2GS5M9) läuft noch bis zum 21. Juni, Zeichnungen sind möglich per Kauforder am Börsenplatz München zu einem Preis von 2,50 €. Die Positionierung in Europas attraktivsten Ferienimmobilienregionen ist hervorragend. In Mallorca ist die Tochtergesellschaft Porta Mallorquina unter den TOP-3-Maklerhäusern, der Fokus des weiteren Wachstum liegt auf Standorten in Spanien und Deutschland. Dort befinden sich die Preise im starken Aufwärtstrend. Unser Research sieht den fairen Wert nach IPO bei 4,83 € je Aktie und damit eine hohe Kurschance.

News im Fokus

Vonovia mit Victoria Park Angebot erfolgreich

18. Juni 2018, 21:46

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

18. Juni 2018