SPARTA AG

  • WKN: A0NK3W
  • ISIN: DE000A0NK3W4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.12.2017 | 19:36

Sparta AG: Konkretisierung der Prognose

Sparta AG / Schlagwort(e): Prognose
Sparta AG: Konkretisierung der Prognose

06.12.2017 / 19:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Die Sparta AG konkretisiert die bisherige Prognose, nach der die primäre Zielgröße, die durchschnittliche Fünfjahres-Rendite der Jahre 2013 bis 2017, unterhalb des Wertes der Jahre 2012 bis 2016 (17,4% p.a.), aber im zweistelligen Bereich liegen wird.

Im Zusammenhang mit der jüngst positiven Entwicklung des Beteiligungsportfolios und einer heute erstellten, ungeprüften Zwischenrechnung hält die Sparta AG nunmehr eine durchschnittliche Fünfjahres-Rendite der Jahre 2013 bis 2017 zwischen 16,0% p.a. und 17,4% p.a. für wahrscheinlich. Diese Einschätzung steht unter dem Vorbehalt, dass bis zum Jahresende keine wesentlichen Beeinträchtigungen in der Wertentwicklung der von der Sparta AG gehaltenen Vermögensgegenstände eintreten.

Die primäre Zielgröße des Unternehmens, die langfristige Entwicklung des wirtschaftlichen Reinvermögens, steht nur in einem eingeschränkten Zusammenhang zum ausgewiesenen Ergebnis nach HGB, nach dem die Sparta AG bilanziert. Das HGB-Ergebnis hängt von den im jeweiligen Geschäftsjahr realisierten Gewinnen ohne die Berücksichtigung stiller Reserven ab.

Der unter dieser Prämisse zu interpretierende, ungeprüfte Überschuss für die ersten elf Monate des Geschäftsjahres 2017 beläuft sich auf EUR 15,4 Mio. (Gesamtjahr 2016: EUR 5,6 Mio.). In Abhängigkeit der Geschäftsentwicklung bis zum Jahresende kann der Jahresüberschuss 2017 oberhalb oder unterhalb dieses Wertes liegen.

Der Vorstand


06.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Management Interview

Aves One AG vor Turnaround

Matthias Greiffenberger von der GBC AG stuft die Aktie der Aves One AG als deutlich unterbewertet ein. Der Analyst erwartet schon bald den Turnaround bei dem Unternehmen, das Bahnwaggons, Seecontainer und zukünftig Logistikimmobilien vermietet. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, wann die Anleger die Aves-One-Aktie entdecken, so der GBC-Experte im Interview mit financial.de.

GBC im Fokus

The Grounds-Gruppe: Ein attraktiver Immobilienbestandshalter entsteht

Die The Grounds-Gruppe führt eine Kapitalerhöhung von bis zu 11,2 Mio. € durch. Der Erlös soll für den Aufbau des Immobilienbestands verwendet werden. Parallel dazu soll auch der Development-Bereich ausgebaut werden. Die Gesellschaft verfügt derzeit über fünf vertraglich gesicherte Entwicklungsprojekte sowie über weitere Projekte in einer fortgeschrittenen Verhandlungsphase mit einem Volumen von über 370 Mio. €. Das erfahrene Management hat demnach die Basis für weiteres Umsatz- und Ertragswachstum gelegt. Wir haben ein Kursziel von 5,40 € ermittelt, welches deutlich oberhalb des aktuellen Platzierungspreises von 2,20 € liegt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care schließt Verkauf von Labordienstleister Shiel erfolgreich ab

12. Dezember 2017, 14:00

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Almonty Industries Inc. (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY Almonty Industries Inc.

11. Dezember 2017