SANHA GmbH & Co. KG

  • WKN: A1TNA7
  • ISIN: DE000A1TNA70
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.09.2017 | 09:01

SANHA verständigt sich mit großen Anleiheinvestoren auf gemeinsamen Prolongationsvorschlag

SANHA GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Anleihe/Strategische Unternehmensentscheidung

15.09.2017 / 09:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


SANHA verständigt sich mit großen Anleiheinvestoren auf gemeinsamen Prolongationsvorschlag

  • Gestaffelter Zinssatz über fünf Jahre (8,5 % bis 6,25 % p.a.)
  • Zusätzliche Sicherheiten unter anderem durch Warenlager in Deutschland
  • Aufnahme von Financial Covenants


Essen, 15. September 2017 - Die SANHA GmbH & Co. KG, die One Square Advisory Services GmbH (OSA) sowie mehrere Anleihegläubiger, haben sich im Sinne einer breiten Zustimmung sowie zur Erhöhung der Transaktionssicherheit auf ein gemeinsames Prolongationskonzept für die Unternehmensanleihe 2013/2018 verständigt.

Das erarbeitete Konzept wird in Form eines angepassten Beschlussvorschlags zeitnah auf der SANHA Unternehmenswebsite unter http://www.sanha.com/de/ueber-sanha/anleihe/zweite-glaeubigerversammlung/ zur Verfügung stehen. Auf der heutigen zweiten Gläubigerversammlung in Essen wird den Anleihegläubigern der Beschlussvorschlag erläutert und dieser zur Abstimmung gestellt.

Der Vorschlag sieht vor, dass der Zinssatz in den fünf Jahren der Verlängerung staffelweise reduziert wird, beginnend mit 8,5 % im ersten Jahr, 7,25 % im zweiten, jeweils 6,5 % im dritten und vierten Jahr sowie 6,25 % im letzten Jahr der verlängerten Laufzeit. Dies entspricht einem durchschnittlichen Zinssatz von 7,0 % p.a. über die Laufzeit. Unter anderem durch die Verpfändung von Warenlagern an den Standorten Essen und Schmiedefeld bietet SANHA ihren Anleihegläubigern außerdem zusätzliche Sicherheiten zu den im bisherigen Konzept vorgeschlagenen Immobiliensicherheiten. Darüber hinaus wurden Finanzkennzahlen (Financial Covenants) in die Anleihebedingungen aufgenommen. Für den Fall, dass diese Anforderungen nicht erfüllt werden, erhöht sich der Zinssatz bis die Covenants wieder erreicht sind. Die One Square Advisory Services GmbH soll während der Laufzeit der Anleihe als Gemeinsamer Vertreter fungieren und einen Treuhänder für die gewährten Sicherheiten stellen.

Das SANHA Management hat sich angesichts der bis dato hohen Zustimmung für sein vorgelegtes Prolongationskonzept zu diesem Schritt entschieden, um einen größtmöglichen Konsens unter den Anleihegläubigern sicherzustellen.
 

Über SANHA
Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller für Rohrleitungssysteme und Verbindungsstücke (Fittings) im Bereich der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die Produkte des sich zu 100 % in Familienhand befindlichen Industrieunternehmens werden in der Haustechnik zur Trink-, Brauchwasser-, Heizungs- und Gasinstallation verwendet, aber auch für Sprinkler-, Kühl-, Kälte- sowie Solarthermieanlagen. In diesem Markt ist SANHA die Nummer 3 in Deutschland und die Nummer 4 in Europa. Das Unternehmen aus Essen hat rund 650 Mitarbeiter und ist in 40 Ländern aktiv. In vier Werken, davon ein reines Edelstahlrohrwerk in Berlin und ein Edelstahlfittingwerk in Schmiedefeld bei Dresden, werden rund 8.500 Produkte, vor allem Fittings und Rohre aus Kupfer, Kupferlegierungen, Edelstahl, C-Stahl und Kunststoff, hergestellt.

Investor Relations / Presse:
Fabian Kirchmann / Anna-Lena Mayer
IR.on AG
Telefon: 0221-9140970
E-Mail: SANHA@ir-on.com


15.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

M1 Kliniken AG: Kursziel angehoben

Die M1 Kliniken AG hat den eingeschlagenen Wachstumskurs mit einem Umsatzanstieg von 20,3 % auch im ersten Halbjahr fortgesetzt. Analog dazu gelang es der Gesellschaft, einen überproportionalen Anstieg des EBIT um 36,5% zu erreichen und unsere Erwartungen zu übertreffen. Wir haben auf dieser Grundlage unsere Umsatz- und Ergebnisschätzungen angehoben. Bei einem Kursziel von 16,15 € ergibt sich ein hohes Kurspotenzial - damit lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

ProSiebenSat.1 Media SE: Thomas Ebeling verlässt das Unternehmen Ende Februar 2018

19. November 2017, 19:10

Aktueller Webcast

ADO Properties S.A.

9M RESULTS 2017

15. November 2017

Aktuelle Research-Studie

MOLOGEN AG

Original-Research: Mologen AG (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

20. November 2017