Praktiker AG

  • WKN: A0F6MD
  • ISIN: DE000A0F6MD5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.07.2013 | 13:27

Praktiker AG: Eröffnung von Insolvenzverfahren für die Praktiker- und extra BAU+HOBBY-Märkte beantragt


Praktiker AG  / Schlagwort(e): Insolvenz

11.07.2013 13:27

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG Insolvenz - Eröffnung von Insolvenzverfahren für die Praktiker- und extra BAU+HOBBY-Märkte beantragt - Max Bahr-Märkte von Antrag nicht betroffen - Regelinsolvenz mit dem Ziel, einen Sanierungsplan zu erstellen Praktiker AG Am Tannenwald 2 66459 Kirkel ISIN: DE000A0F6MD5 WKN: A0F6MD Hamburg, 11. Juli 2013: Die Geschäftsführer der operativen Gesellschaften der Praktiker Gruppe, die in Deutschland die Praktiker- und extra-BAU+HOBBY-Märkte betreiben, haben den Vorstand der Praktiker AG darüber informiert, dass sie heute beim Amtsgericht Hamburg die Eröffnung von Insolvenzverfahren wegen Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit beantragt haben. Die Fortführungsprognosen dieser operativen Gesellschaften sowie die Warenversorgung der Märkte seien nicht mehr sichergestellt. Der Vorstand der Praktiker AG hatte zuvor die positive Fortführungsprognose des Unternehmens verneint, nachdem die Verhandlungen über zunächst Erfolg versprechende weitere Sanierungsfinanzierungen gescheitert waren und kurz zuvor auch der angestrebte Verkauf der Anteile an der luxemburgischen Tochtergesellschaft Bâtiself S.A. wegen Gremienvorbehalten auf Seiten des Käufers nicht abgeschlossen werden konnte. Die derzeit 132 Max Bahr-Märkte sind von den Anträgen ebenso wenig betroffen wie das internationale Geschäft des Praktiker Konzerns. Der Max Bahr-Geschäftsbetrieb wird regulär aufrechterhalten. Die Filialen der Vertriebslinien Praktiker sowie extra-BAU+HOBBY sollen im Rahmen eines vorläufigen Insolvenzverfahrens uneingeschränkt fortgeführt werden. Das Regelinsolvenzverfahren wird mit dem Ziel beantragt, einen Sanierungsplan zu erstellen. Folgende Gesellschaften des Konzerns mit Sitz in Hamburg haben Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt: Baumarkt Praktiker Deutschland GmbH, Baumarkt Praktiker DIY GmbH, Baumarkt Praktiker GmbH, Baumarkt Praktiker Online GmbH, Baumarkt Max Bahr Praktiker Einkaufs GmbH, Baumarkt Praktiker Warenhandelsgesellschaft mbH, Baumarkt Praktiker Vierte GmbH, Baumarkt Praktiker Services GmbH, Hamburg. Für die Praktiker AG wird kurzfristig ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens nachgereicht. 11.07.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: Praktiker AG Am Tannenwald 2 66459 Kirkel Deutschland Telefon: +49 (0) 40 6000 11 3700 Fax: +49 (40) 600011-6126 E-Mail: investorrelations@praktiker.de Internet: www.praktiker.com ISIN: DE000A0F6MD5 WKN: A0F6MD Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service

News im Fokus

BASF SE: Ergebnis steigt im Geschäftsjahr 2017 deutlich und übertrifft Analystenschätzungen erheblich

18. Januar 2018, 16:49

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: PHARMING (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY PHARMING

18. Januar 2018