PAION AG

  • WKN: A0B65S
  • ISIN: DE000A0B65S3
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.07.2017 | 18:48

PAION NIMMT RUND 8,0 MILLIONEN EURO AUS PRIVATPLATZIERUNG EIN

PAION AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

17.07.2017 / 18:48 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


NOT FOR DISTRIBUTION OR RELEASE, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN OR INTO THE UNITED STATES OF AMERICA OR ANY OTHER JURISDICTION IN WHICH THE DISTRIBUTION OR RELEASE WOULD BE UNLAWFUL.

Ad-hoc-Meldung
Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR


PAION NIMMT RUND 8,0 MILLIONEN EURO AUS PRIVATPLATZIERUNG EIN

- Ein US-amerikanischer institutioneller Investor investiert EUR 5,2 Mio.; weiterer Erwerb von bis zu 2,8 Millionen neuen Aktien bis zum 30. April 2018 möglich

- PAIONs zweitgrößter Aktionär TIAA-Cref investiert EUR 2,8 Mio.

- Erlös für PAION in Höhe von ca. 8,0 Mio. EUR

Aachen, 17. Juli 2017 - Das Specialty-Pharma-Unternehmen PAION AG (ISIN DE000A0B65S3; Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard: PA8) gibt bekannt, dass die Gesellschaft insgesamt 2.824.515 neue Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre ausgeben wird. Die Aktien werden bei zwei US-amerikanischen institutionellen Investoren zu einem Preis von EUR 2,8444 je Aktie platziert. Der Platzierungspreis entspricht dem volumengewichteten Xetra-Durchschnittskurs vom 14. Juli 2017 abzüglich eines Abschlags in Höhe von 5 %.

Der Bruttoemissionserlös beträgt rund EUR 8,0 Mio. Ein US-Investor investiert EUR 5,2 Mio. und TIAA-Cref investiert EUR 2,8 Mio.

Der US-Investor kann bis zum 30. April 2018 weitere bis zu 2,8 Millionen neue Aktien in maximal zwei Tranchen erwerben. Sollte der US-Investor bis zum 30. April 2018 nicht mindestens 0,9 Millionen neue Aktien erwerben, kann PAION unter gewissen Umständen von dem US-Investor dieses Mindestinvestment verlangen. Der Angebotspreis wird dann einem volumengewichteten Xetra-Durchschnittskurs zu diesem Zeitpunkt abzüglich eines 5 %-igen Abschlags entsprechen.

Der Erlös in Höhe von EUR 8,0 Mio. aus der Privatplatzierung wird PAIONs finanziellen Handlungsspielraum weiter vergrößern und soll maßgeblich für die Beschleunigung der Vorbereitungen des europäischen Remimazolam-Phase-III-Entwicklungsprogramms in der Allgemeinanästhesie genutzt werden.

Die Kapitalerhöhung umfasst knapp 5 % des eingetragenen Grundkapitals und wird die Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien nach der Emission erhöhen. Die neuen Aktien werden nach ihrer Emission zur Notierungsaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen.

Die Transaktion wird von der Dero Bank AG begleitet und wurde von Trout Capital LLC unterstützt.

Ende der Insiderinformation

###

Kontakt
Ralf Penner
Vice President Investor Relations/Public Relations
PAION AG
Martinstraße 10-12
52062 Aachen
Tel.: +49 241 4453-152
E-Mail: r.penner@paion.com
www.paion.com

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die PAION AG betreffen. Diese spiegeln die nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der PAION AG zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken, Unsicherheiten und sonstige Faktoren. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so kann dies dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den implizit oder ausdrücklich erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen wesentlich abweichen. In Anbetracht dieser Risiken, Unsicherheiten sowie anderer Faktoren sollten sich Empfänger dieser Veröffentlichung nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die PAION AG übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen widerzuspiegeln.


17.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Fintech-Spezialist für den afrikanischen Markt

Das Fintech-Unternehmen MyBucks S.A. bietet den Kunden aus der Sub-Sahara-Region durch den Einsatz moderner Technologien einen Zugang zu Finanzprodukten- und dienstleistungen. Hierbei handelt es sich in erster Linie um nicht besicherte Kredite, welche über Onlinekanäle beantragt und in Anspruch genommen werden. Die Grundlage für die Geschäftstätigkeit stellt die selbstentwickelte Technologie dar, wodurch Kunden innerhalb weniger Minuten eine Kreditentscheidung erhalten. Wir gehen von einer Fortsetzung der dynamischen Unternehmensentwicklung aus und haben einen fairen Wert von 26,70 € je Aktie und damit hohes Kurspotenzial ermittelt. Wir vergeben das Rating KAUFEN.

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Kaufen

24. Juli 2017